Nudeln mit lauwarmer Tomaten - Käsesoße

Tubettoni mit Bombolinitomaten, Pecorino und Mozzarella

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Nudeln (Tubettoni oder andere dicke Röhrennudeln)
2 Gläser Kirschtomate(n) in Salzlake (Bombolinitomaten)
2 Zehe/n Knoblauch
Peperoncini, getrocknet
6 EL Olivenöl
1 TL Oregano, getrocknet
100 g Parmesan oder Pecorino
150 g Mozzarella
  Salz
1/2 TL Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mit einer ausgequetschten Knoblauchzehe eine große Suppen- oder Salatschüssel ausreiben, die auch die Nudeln aufnehmen kann. Die Tomaten in einer Schüssel abtropfen lassen, dann mit einer Gabel zerdrücken und den klein geschnittenen Pecorino und Mozzarella, Oregano und den Zucker hinzufügen. Mit Salz vorsichtig würzen, da die Tomaten schon geschmackvoll sind. Dann den klein geschnittenen Peperoncino, eine zerhackte Knoblauchzehe und das Olivenöl zugeben. Alles gut mischen und die Schüssel auf den Topf, in dem das Wasser für die Nudeln kocht, stellen. Nudeln kochen.
Nudeln abschütten und unter die lauwarme Soße mischen. Pecorino oder Parmesan noch extra dazu reichen.

Kommentare anderer Nutzer


Sieghild72

22.01.2016 13:53 Uhr

Bei mir ist der Mozarella klumpig geworden und zog lange Fäden, gibt es da einen Tip wie das verhindert werden kann?
Kommentar hilfreich?

kartoffelhexe

22.01.2016 16:25 Uhr

Nein, ist bei mir auch so gewesen, hat uns aber nicht sehr gestört. Aber ich hatte mal einen tollen Büffelmozzarella in meinem Käse-Abo und den würde ich im Sommer gerne mit diesem Rezept ausprobieren. Der war weicher als der Industrie gefertigte und da könnte ich mir vorstellen, dass dieser besser schmilzt. Ich hoffe, es hätte dir trotzdem geschmeckt.
Kommentar hilfreich?

Sieghild72

22.01.2016 17:02 Uhr

Hallo liebe Kartoffelhexe, es war nicht dein Rezept, dieses habe ich erst heute entdeckt auf der Suche nach einer Problemlösung bezüglich des Mozzarella. Da habe ich gesehen, daß die meisten Frischkäse und Schmelzkäse verwenden.

Ich wollte aber gerne Mozzarella verwenden, und dann stieß ich auf dein Rezept. Mein Rezept ist aber fast identisch. Ich hatte noch selbstgemachte Tomatensoße, und die war zuwenig und darum wollte ich sie mit Käse und Sahne verlängern, was ich dann auch tat. Es war eine sehr schmackhafte Soße, aber leider etwas klumpig und der Käse klebte auch am Boden des Topfes fest, was später schwer abzuwaschen war.

Aber ich werde deiner Idee nachkommen und das nächste Mal auch den guten Büffelmozzarella verwenden. Liebe Grüße Andrea
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de