Arme Ritter

wie ich sie liebe
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

8 Scheibe/n Brot(e), am besten 3 -4 Tage alt
Ei(er)
  Milch
1 EL Petersilie, fein gehackt
1 EL Schnittlauch, klein geschnitten
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Aromat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier in eine Schüssel aufschlagen und mit der Milch und den klein geschnittenen Kräutern gut vermischen. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Aromat und Paprika würzen. Dann das altbackene Brot in der Eiermischung gut wenden und in der Bratpfanne mit etwas Öl ausbacken.
Dazu Salat.

Tipp: Mit 1-2 EL geriebenem Käse verfeinern.

Kommentare anderer Nutzer


schlemmer64

23.03.2009 19:31 Uhr

Hallo,
Ich finde das Rezept auch sehr lecker, da ich aber leider kein altes Brot und keine Petersilie hatte, habe ich Zwieback und Kresse genommen. Das hat auch gut funktioniert.
Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

Susannkocht

19.03.2011 19:02 Uhr

Wieviel Milch braucht man denn dafür, und wieviel Salz und Pfeffer? Da ich noch nie Armen Ritter gemacht habe, fände ich Angaben dazu toll.
Liebe Grüße
Susannkocht
Kommentar hilfreich?

landhuhn

22.03.2011 10:19 Uhr

Hallo Susannkocht. Ich nehme ungefähr 1 dl. Milch ,Salz und Pfeffer nach gefühl, probier einfach mal, Herzlich Grüsst dich das Landhuhn
Kommentar hilfreich?

hushpuppie

24.02.2012 23:25 Uhr

Was ist denn Aromat? Kann ich das surch Instant-Brühe ersetzen?
Kommentar hilfreich?

landhuhn

18.03.2012 12:40 Uhr

Hallo hsuhpuppie entschulige die lange wartezeit, Aromat ist ahnlich wie
Vegeta, geht genau so gut auch ohne liebe Grüsse vom Landhuhn
Kommentar hilfreich?

niwey2012

08.06.2013 06:20 Uhr

Hallo landhuhn
Kenne das Rezept ist super lecker, schmeckt auch "süß" gut . Dann das Brot in der Eiermilch wenden in einer Pfanne braten und mit Rübenkraut "übergießen". Mögen vor allem unsere "Kleinen", ich aber auch.
Lg niwey2012
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de