Kaninchen

Holländische Art
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Kaninchen, küchenfertig, ca. 1700 g
Zwiebel(n)
Schalotte(n)
150 g Speck, durchwachsener
2 EL Schweineschmalz oder anderes Anbratfett
100 g Champignons
100 g Pfifferlinge
  Salz und Pfeffer, schwarzer
1 Bund Kräuter, gemischt
250 ml Fleischbrühe, heiße aus Würfeln
250 ml Wein, weiß
500 g Kartoffel(n)
Tomate(n), (250g)
1 Bund Petersilie
2 EL Kartoffelmehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 1.020 kcal

Kaninchen häuten, unter fließend kaltem Wasser abspülen und mit Haushaltspapier trocken tupfen. In Portionsstücke teilen. .
Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden. Schalotten schälen und hacken. Speck würfeln.
Schweineschmalz in einem Bräter erhitzen. Kaninchenstücke darin 5 Minuten rundherum braun anbraten. Zwiebeln, Schalotten und Speck dazugeben. 5 Minuten braten. Pilze putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Auch in den Bräter geben. Wieder 5 Minuten mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Kräutersträußchen zugeben. Mit Fleischbrühe und Wein aufgießen. Aufkochen lassen. Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Hälfte in den Topf geben. Zugedeckt in den Ofen auf die zweitunterste Schiene stellen.

Garzeit: 30 Minuten.
Elektroherd: 220 Grad. Gasherd: Stufe 5 oder 1/2 große Flamme.

Restliche Kartoffeln in den Bräter geben und untermischen.
Tomaten abziehen, vierteln, Kerne und Stängelansätze entfernen. Gewürfelt zu dem Gericht geben. Wieder zugedeckt in den Ofen stellen und noch mal 30 Minuten garen. Petersilie unter fließend kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und hacken. Bräter aus dem Ofen nehmen. Kräutersträußchen rausnehmen. Das Fleisch in eine vorgewärmte, längliche Schüssel geben. Soße abschmecken und mit Kartoffelmehl abbinden.
Über das Fleisch gießen. Mit Petersilie bestreut servieren

PS: Die Garzeit richtet sich nach der Größe des Kaninchens. Evtl. kürzere Garzeit
einplanen.
Da es in einem geschlossenen Bräter im Backofen gart, sind auch die Rückenteile garantiert nicht trocken!!!
Beilagen: Junge Erbsen und Butterkartoffeln oder Rotkohl und Salzkartoffeln

Kommentare anderer Nutzer


Herta

06.01.2006 08:44 Uhr

Hallo Elly,

schön das dieses leckere Rezept jetzt in der Datenbank ist.

Gibt es bei uns heute wieder. Nur zu empfehlen

Gruß Herta

Herta

06.01.2006 13:08 Uhr

Gerade haben wir es gegessen, es war wieder superlecker und hat ein paar Sterne verdient.

Gruß Herta

Molly43

01.10.2006 10:57 Uhr

Hi,

hat uns wirklich sehr sehr gut geschmeckt.
Hab das ganze nur noch mit 1 EL Quittengelee und etwas Calvados abgeschmeckt.


Danke für das leckere Rezept sagt

Molly

schwampi

07.11.2008 18:38 Uhr

Hallo zusammen,

koche gerade dieses Gericht, warum als Beilage nochmal Butterkartoffeln?
Reichen die mitgegarten Kartoffeln nicht?

Gruss Schwampi

italialady

03.03.2009 14:58 Uhr

Hallo,

habe das Rezept gefunden, gelesen, nachgekocht, gegessen und nicht bereut.
Der Geschmack war toll. Mein Mann konnte nicht genug davon haben. Den Kids hat es auch gut geschmeckt, mußte aber verheimlichen, daß es sich um Kaninchen handelt.

Werde ich bestimmt noch einmal kochen.
LG Italialady

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de