Kartoffelauflauf mit Brokkoli und Tomaten

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

8 m.-große Kartoffel(n)
Brokkoli
250 g Käse, gerieben (ca. 1 Beutel Emmentaler)
1 Becher Sahne
Ei(er)
1 Becher Schmand oder saure Sahne
  Tomatenmark
  Salz und Pfeffer
15  Kirschtomate(n) oder Tomatenwürfel von 2-3 Tomaten
  Brühe
  Muskat
  Kräuter, gemischt, TK
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen, würfeln (ca. 1,5cm Würfel) und in Salzwasser kochen
Brokkoli waschen und klein schneiden (Röschen) und mit etwas Brühe kurz andünsten. Tomaten waschen und halbieren.

Schmand, Ei und Sahne vermischen und gut abwürzen (viele Kräuter), etwas Tomatenmark untermengen.

Kartoffeln, Brokkoli und Tomaten in einer Auflaufform mit der Sauce vermischen. Käse darauf verteilen und das ganze im Ofen 10-15 min. gratinieren.

Alternativ geht das auch ohne Vorkochen der Kartoffeln, allerdings braucht der Auflauf dann ziemlich lange (>1 Stunde)

Kommentare anderer Nutzer


mellchen1984

23.02.2007 18:52 Uhr

Wirlich ein super gutes Rezept. Wir essen diesen Auflauf so ziemlich alle zwei Wochen wenn nicht öfter.
Schmeckt wirklich super und ist ganz einfach zuzubereiten.

Viele Grüße
Kommentar hilfreich?

gugu53

13.11.2007 20:24 Uhr

Hallo!
Bin noch ziemlich neu hier.
Ich habe dieses Rezept gerade ausprobiert und meinem Sohn (Vegetarier) zu essen
gegeben und der hat gesagt super toll.

So ein Kommentar von ihm bedeutet sehr viel.
Ich finde das Rezept toll und praktisch und schnell zuzuberetien.
Habe als Käse aber Bergkäse genommen.
Hat super Geschmack gebracht.

Versuche gerade ein Bild hochzuladen, hoffe es klappt.

Gruß
Gudrun
Kommentar hilfreich?

pierrehh73

01.03.2008 19:18 Uhr

Schönen guten Abend :-)

Habe den Auflauf vorgestern ausprobiert und bin begeistert!
Sehr lecker...

VlG
Kommentar hilfreich?

rdjaeger

08.09.2008 18:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Rezept vor längerer Zeit mit ner etwas anderen Soße gemacht. (2 Becher gut gewürzte Saure Sahne, sehr lecker) Besonders gefällt mir die Kombination von Tomaten, Brokkoli und Kartoffeln. Einfach spitze!
Danke!
Kommentar hilfreich?

pasiflora

11.05.2009 03:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Uns hatte es auch sehr geschmeckt, allerdings als fettarme Variante mit Joghurt, fettarmer Milch statt Sahne und weniger Kaese. Bild lade ich gleich hoch!

LG aus Peru
Pasi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Schachmatt

16.10.2015 17:23 Uhr

Superlecker!
Familie ist begeistert! Ein glutenfreies und vegetarisches Rezept, bei dem man keine Fleisch vermisst. Und scheckt so gut!
Danke!!!
LG

Heike
Kommentar hilfreich?

NicoundNicole

24.10.2015 15:20 Uhr

Hallo,

wir haben das Rezept heute ausprobiert.
Lediglich mit angebratenen Zwiebeln und Speck verfeinert.

Hat Super geschmeckt!
Machen wir wieder!

P.S Haben ein Bild hochgeladen!
Kommentar hilfreich?

duftnudel

05.11.2015 22:25 Uhr

Hallo!

Das Rezept ist ein tolles eigenständiges Gericht,
wir hatten Salat dazu und damit war es perfekt. Den Käse habe ich weggelassen,
ist uns zu üppig, 2 Karotten habe ich noch untergemischt, waren grad so übrig.

Und wie du auch schreibst, mit den Kräutern nicht zu sparsam umgehen.

Danke fürs Rezept,
von mir gerne 5 Sterne.

Liebe Grüße
duftnudel
Kommentar hilfreich?

eflip

12.01.2016 10:35 Uhr

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, schöne Auflauf-Variante. Gibt's wieder, besten Dank!!
Kommentar hilfreich?

cdyxx

31.01.2016 00:57 Uhr

Total super, hab ich gestern zum erste Mal gekocht. Die Tomaten schmecken sehr frisch und lecker dazu, tolle Kombination!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de