Rumkugeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
250 g Kekse (Butterkekse)
4 cl Rum
2 EL Kakaopulver
100 g Butter
100 g Margarine
100 g Kuvertüre, Vollmilch
  Zum Verzieren:
  Kokosraspel
  Schokostreusel, Zuckerstreusel oder - perlen
  Kakaopulver
  Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucker mit Vanillezucker und Eiern schaumig schlagen.
Die Kekse fein mahlen und mit Rum (man kann auch Whisky, Weinbrand, Korn oder Obstbrände nehmen, dann sind es nur halt keine Rumkugeln mehr, aber genauso lecker!!!) und Kakao vermischen und unter die Zuckermasse ziehen.
Butter, Margarine und Kuvertüre im Wasserbad unter ständigem Rühren schmelzen lassen.
Die Schokomasse leicht abkühlen lassen und gleichmäßig mit der übrigen Masse vermengen.
Sobald die Masse fest wird, Kugeln formen und in Kokosraspel, Zuckerperlen ... (halt alles was unter Dekoration steht oder euch selbst noch einfällt) wenden.
Die fertigen Rumkugeln für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, dann dekorativ anrichten ... und aufessen!
In farbiges Alu- Papier oder Klarsichtfolie gewickelt, eignen sie sich auch prima als individuelles Geschenk!

Kommentare anderer Nutzer


Phideta

01.01.2006 13:29 Uhr

Wir haben die Rumkugeln gerade auch mit Ramazotti, Eierlikör (die doppelte Menge) und Whisky ausprobiert - einfach lecker!

doornkat59

09.02.2008 23:29 Uhr

Hallo

Ich habe diese Rumkugeln heute gemacht und muß sagen, daß sie super geworden sind und phantastisch schmecken.
Ich habe allerdings die Margarine gegen festes Palmin ausgetauscht,weil Bedenken hatte,daß die
Masse nict fest genug wird.
So sind sie richtig schön fest geworden.

Liebe Grüße

Doornkat

Barbie49

05.04.2010 12:44 Uhr

Warum Butter UND Margarine nehmen?
Kann man nicht nur Butter nehmen?

Sandybaby

18.08.2010 07:57 Uhr

Hi,

wofür sollen die Eier sein, wenn die Kugeln nicht gebacken werden?
200g Zucker zu süßen Butterkeksen irritiert mich auch etwas....

Danke für Antwort.

LG
Sandra

AnniBln

22.02.2012 17:58 Uhr

Habe dieses Rezept schon mehrfach benutzt, einfach super lecker!! Meine Familie steht total drauf...!!!

AndreaK1967

25.11.2012 20:03 Uhr

Diese Rumkugeln sind oberlecker. Ich empfehle aber auf jeden Fall eine dauerhafte Aufbewahrung im Kühlschrank, auch wegen der Eier. Anfangs war ich skeptisch weil die Masse doch sehr weich war. Aber am nächsten Morgen sind sie im Kühlschrank einfach perfekt geworden. 5 Sterne dafür von mir.

Kingranchgirl

24.11.2013 23:30 Uhr

Habe die Rumkugeln heute das erste mal probiert...muss sagen ...Spitze!!....wohne in USA und fuer meine Freunde waren Rumkugeln was ganz neue!!!

Leider,haben sie sie so gemocht,dass ich keine mehr fuer mich hatte!!!Hahaha

doornkat59

22.12.2013 11:47 Uhr

Hallo

Auch dieses Jahr verschenke ich diese superleckeren Rumkugeln,die sind einfach perfekt! Butterkekse und Zucker hört sich wohl ungewöhnlich an, aber das Ergebnis ist wirklich klasse. OK, sie sind sehr gehaltvoll, aber man soll ja nicht alle auf einmal essen.
Noch ein Tipp: um die Masse gut rollen zu können einfach Latexhandschuhe anziehen.

LG Doornkat

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de