Mit Hackfleisch gefüllte Zucchini

im Ofen auf pikanter Tomatensauce gebacken
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Zucchini, ca. 20 cm lang
500 g Hackfleisch vom Rind
Zwiebel(n)
150 g Parmesan, frisch geriebener
Lorbeerblatt
20 Zweig/e Thymian
3 Zweig/e Rosmarin
2 kl. Dose/n Tomate(n), geschälte
2 Zehe/n Knoblauch
  Salz
  Cayennepfeffer
1/2 Bund Petersilie, glatte
  Olivenöl
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden, einen schmalen Streifen über die Länge abschneiden (beiseitelegen), mit einem Messerchen teilweise aushöhlen, es soll ein Rand von ca. 1/2 cm bleiben; zum Schluss noch mit einem Löffelchen die Kerne wegkratzen, verwerfen.

Zwei feingehackte Zwiebeln in Olivenöl glasig werden lassen, die zwei feingehackten Knoblauchzehen und die gehackte Petersilie dazugeben, die Pfanne vom Feuer ziehen und langsam abkühlen lassen. Von 10 Thymianzweiglein die Blättchen abzupfen, hacken und in eine Schüssel geben, den geriebenen Parmesan dazu, das Hackfleisch dazu und die gedünstete Zwiebelmischung dazu. Der Parmesan ist salzig genug, ich musste nicht nachsalzen. (Wer einen Kutter hat, kann sich die Thymianzupferei sparen, ich habe die ganzen Zweiglein mit Parmesanwürfeln in den Kutter gegeben und dort gründlich durchgehackt.) Die Fleischmischung gründlich verkneten und die Zucchini damit füllen.

Zwei grobgehackte Zwiebeln mit einem zerbröselten Lorbeerblatt in Olivenöl anschwitzen, die übriggebliebenen Zucchinistreifen in Würfelchen schneiden und dazugeben, die Tomaten mit Saft dazugeben, restlichen Thymian und Rosmarin fein hacken und zugeben, kurz durchköcheln lassen und die Sauce mit Salz und Chili pikant abschmecken. Die Sauce in eine ausreichend große feuerfeste Form geben und die Zucchini darauf setzen. Im auf 180° vorgeheizten Ofen 45 Minuten knusprig backen.

Baguette oder Reis dazu.

Kommentare anderer Nutzer


Nicky0

28.04.2006 19:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wir haben die Zucchini heute Abend gemacht. Waren wirklich sehr lecker. Werde das nächste Mal (wie bereits von schasti den Tipp erhalten) die Hälfte der gewürfelten Zucchini ins Hackfleisch reingeben. Das Fleisch wurde uns nämlich ein bisschen zu fest und zu trocken.
Aber geschmacklich waren die gefüllten Zucchini und die Soße dazu super gut!!!!!!!

Danke für das Rezept. Werden das aufjedenfall wieder machen.

Viele Grüße

Nicky

schasti

29.04.2006 08:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich hatte Nicky per KM empfohlen, das Ausgehöhlte (ohne die Kerne) und Abgeschnittene der Zucchini nicht in die Sauce zu geben, sondern feingehackt unter die Füllung zu mischen, sie wird dadurch lockerer.

Liebe Grüße,
Schasti

Mine1

07.08.2006 12:24 Uhr

war ein super lecker essen. Hab den Tip mit dem Hackfleisch auch gleich befolgt und einen Teil der Zuchini und zusätzlich ein paar frische Tomaten die ich gehäutet und gewürfelt habe mit unter die Hackfleischmasse gegeben. Das hat das ganze schön saftig und locker gemacht.

Surina

09.08.2006 19:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

die gefüllten Zucchini habe ich letzten Freitag zubereitet. Dazu gab es Basmatireis.

Ich habe keine Zucchinistreifen für die Sauce verwendet, sondern anstelle dieser, frische Strauch-Cocktailtomaten.

Die Hackfleischfüllung mit den Kräutern und Parmesan war mir ohne zusätzliches Salz etwas fade. Das Aromaa der frischen Kräuter und den Parmesan hat das jedoch wieder wettgemacht.

Da ich schon wieder eine Riesen-Monster-Zucchini von meiner Mutter bekommen habe, mache ich Deine Zucchini's gleich übermorgen wieder, aber mit ein bisschen mehr Salz, denn man sollte auch die Zucchini vor der Füllung leicht salzen und pfeffern, sie zieht m. E. viel Würze..

Danke für das Rezept, die nächste Zucchini wartet schon ;-)

LG, Surina

Surina

13.08.2006 10:34 Uhr

Hallo Schasti,

gestern gab es wieder Deine Zucchini mit etwas mehr Salz in die Hackmasse... Die Tomatensauce wieder mit Cocktail-Rispentomaten...

Wegen Resteverwertung habe ich Emmentaler mit dem Parmesan vermischt. Ich muss aber sagen, dass mir Parmesan alleine bei diesem Rezept etwas besser in der Hackmasse schmeckt

Große Zucchini's finde ich ideal zum Füllen, aber leider bekommt man solche wie aus Mum's Garten weder auf dem Markt, noch im Discounter zu kaufen..

In den nächsten Tagen bekomme ich die letzte große Zucchini. Dann reicht es mir aber mal wieder für dieses Jahr..

Nochmals danke für das köstliche Rezept!

LG, Surina

selterskuchen

17.02.2007 11:19 Uhr

So ähnliche mache ich "Gefüllte Zucchini" auch. Nur, dass ich sie noch mit Käse bestreue, in eine Auflaufform mit ein bisschen Gemüsebrühe lege und dann erst backe.

Schmeckt auch gut.

VG, Selterskuchen

Nimue83

25.08.2010 11:38 Uhr

Sehr lecker!

Das wird es jetzt öfter geben. Hab in die für Soße noch extra eine Zucchini kleingeschnitten und Cocktailtomaten. Ach, war das lecker...

lijevo

07.11.2010 10:31 Uhr

Vielen lieben Dank für diese Rezept Idee!!!
Meine Familie u. ich sind total begeistert von diesem leckeren Essen!!!
Während der Zubereitung im Backofen wird schon genau gekuckt, wer sich welches Stück nehmen darf!!!
Einfach nur mmhhmmhh!!!

chatzibär

13.11.2010 19:33 Uhr

Super lecker sind gerade fertig mit essen .Mache das bald wieder.Habe aber auch mit Käse überbacken.

pralinchen

12.06.2012 17:47 Uhr

Hallo ,

ich habe heute Dein Rezept ausprobiert.
Ich habe es ein bißchen verändert. Den Parmesan habe ich weg gelassen. Und ich habe die Zucchiniwürfel ins Hackfleisch getan und nicht in die Soße. Au0erdem habe ich die Soße nicht mit Chili, sondern mit Aiwar abgeschmeckt.
Es war sehr lecker!

LG
Pralinchen

Eisenhannes

30.07.2012 11:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, Schasti,

ich habe das Rezept gerade entdeckt und sehe darin eine wunderbare Ergänzung für ein sommerliches Essen im Garten, passend zu meinen `geschmorten Tomaten mit dem Brät aus verschiedenen ( Bio- ) Würsten.

Danke für`s Rezept

Eisenhannes

glückskind1

01.08.2012 07:55 Uhr

SENSATIONELL lecker !!

Gestern habe ich das Gericht nachgekocht.
Die Zuchini habe ich mit dem Kugelausstecher ausgehöhlt.
Ging ganz prima damit.
Sicherheitshalber habe ich die ausgehöhlten Zuchini doch gesalzen. Auch die Gehacktesfüllung habe ich ziemlich kräftig gewürzt.
Soviel Würzkraft hat der Parmesan allein dann doch nicht.
Die kleingeschnittenen Zuchiniwürfel habe ich zur Hälfte ins Gehackte und auch in die Soße verteilt.
Die frischen Thymianblättchen geben ein tolles Aroma dazu.
Hab krause Petersilie genommen.
Salzkartoffeln schmecken auch sehr lecker dazu.
Aus dem restlichen Hackgemisch habe ich noch kleine Bällchen gemacht und in der Soße mitgekocht.

Danke für dieses tolle Rezept.

Bilder sind hochgeladen

AnnKatrin

01.08.2012 20:11 Uhr

Hallo !

Ich kann mich den anderen Kommentaren nur anschliessen, das war extrem lecker :-) Ich habe auch die Variante mit den Zucchini im Hack gemacht, gewürzt hab ich die Mischung nicht mehr, schmeckte trotzdem.

Nur die Menge finde ich für 4 Portionen sehr viel. Ich habe 3 große Zucchini und 350 g Hack genommen, das hat für 4 Portionen locker gereicht.

Das nächste Mal werde ich Feta anstatt Parmesan probieren, ich glaub das schmeckt auch gut.

LG annkatrin

NorbertS

02.08.2012 16:29 Uhr

Damit das Hack nicht so fest wird, entweder etwas von dem herausgesch.
Zucchini-Fleisch dazugeben, etwas Reis oder fein gewürfelte Paprika
dazu, auch bei gefüllten Paprika gegen dieses feste Fleisch gut.

schasti

02.08.2012 16:50 Uhr

Siehe mein Kommentar vom 29.04.2006.

LG
Schasti

blasserdunst

03.08.2012 04:08 Uhr

Dieses Rezept habe ich schon zweimal ausprobiert - daher habe ich auch gleich zwei meiner Fotos hochgeladen - einmal in der Form und eines vom Portionsteller.

Das erste mal hatte ich es mit kleinen Zuccinis vom Discounter gemacht (s. Fotos) und das war geschmacklich voll o.k.
nur muß man die Masse schon sehr gut würzen - sonst ist es einfach zu fade - deswegen auch meine Abwandlung: ich habe noch zusätzlich gut Käse drüber gestreut - weil wir eben Käsekruste lieben :-)

Das zweite mal hatte ich wie oben jemand erwähnte, Monsterzuccinis aus jemandems Garten geschenkt bekommen und wollte die Dinger nicht verkommen lassen. Also noch mal gefüllte Zuccini gemacht...
oh - war das war schlimm...!!! es war schlichtweg nicht eßbar - nur wässrig ... wir haben damals dann nur die Füllung gegesssen und den ganzen Rest entsorgen müssen...
die Monsterzuccinis waren nach dem garen nur noch wie Wasser - kein Geschmack - und sie haben die ganze Tomatensauce so verwässert dass sie absolut nicht essbar war - und die Hackfleischfüllung schwamm auch nur noch so in der wässrigen Zuccini rum- und das obwohl ich die dicken Dinger schon sehr stark ausgehöhlt hatte so dass sehr wenig Rand stehen blieb!
Der Hunger ließ uns notgedrungen noch etwas vom Hack essen - aber der Apetitt war uns vergangen... verwässert...

Seitdem lehne ich jegliche Art von Gartenzuccinis ab wenn sie nicht rechtzeitig geerntet wurden !!!

Von daher - das Rezept ist ganz gut
- wenn man wirklich nur kleine Zuccinis verwendet
- wenn man stärker würzt wie angegeben - und
- wenn man Zuccini und Tomate unters Hack mit untermischt ist es auch saftiger - aber vllt. ist ja Konsistenz und Würze auch einfach nur Geschmackssache.

schasti

03.08.2012 07:59 Uhr

Hallo,

ich habe es auch schon mit großen Zucchini gemacht - so ca. 30 cm lang. Dann verwerfe ich das schwammige Innere komplett. Salze die Zucchini und lasse sie 30 Minuten stehen. Dannach tupfe ich sie trocken. Sie verlieren durch das Salz Wasser und schmecken dann sehr gut.

Zu fade: dieser Kommentar ist mir immer ein Rätsel, ich gebe ja nie an, wieviel Salz und Cayennepfeffer verwendet werden soll. Es ist deshalb nicht das Reztept schuld, wenn es zu fade schmeckt ;)

LG
Schasti

blasserdunst

03.08.2012 10:46 Uhr

Zitat aus dem Rezept:
*Der Parmesan ist salzig genug, ich musste nicht nachsalzen.*
das legt nahe dass du kein salz oder nur sehr wenig Sald verwendet hast.

mir gehts aber nicht nur allein um das Salz sondern um die Würze an sich - .. also z.G. mir allem möglichen wie Tabasco Ajwar usw. einfach etwas Pep dranbringen - das meinte ich damit mit Würze - einfach wei lHack an sich ja ziemlich fade ist und Zuccinis erst recht - da kommt man nicht umhin kräftig zu würzen. Ist aber nur meine Meinung - anderen mag es ja so schmecken.

blasserdunst

07.08.2012 21:48 Uhr

schon schade meine beiden am 3.8. hochgeladenen Fotos sind bis heut nicht online

blasserdunst

07.08.2012 21:51 Uhr

wollte meine beiden Fotos gerade noch einmal hochladen - da heißt es ich könne nicht nochmal Fotos hochladen und die beiden Fotos habe ich da im Kleinformat gesehen - aber hier im Rezept erscheinen sie trotzdem nicht - schade!

Ela*

07.08.2012 22:24 Uhr

Hallo blasserdunst,

im Forum \'Fragen zu Chefkoch.de\' gibt es ganz oben angepinnt diesen entsprechenden Thread von Sonja: Aktuelle Hinweise zur Rezeptfreischaltung und Bildbearbeitung.

Darin wird wöchentlich von ihr aktualisiert, bei welchem Einsendedatum die Rezeptbearbeitung und die Rezeptbildbearbeitung angelangt ist. Du kannst somit jederzeit selber nachvollziehen, wann Deine Rezeptbilder wohl freigeschaltet werden.

Es gibt sowohl für die Freischaltung als auch für eine evtl. Ablehnung eine E-Mail an die hier hinterlegte E-Mailadresse zur Information.


Gruß

Ela*
chefkoch.de

blasserdunst

21.01.2013 23:53 Uhr

jetzt sind auch meine Bilder da :-)
es ist halt Käse drauf daher ist das ganze auf dem Teller natürlich etwas dunklel, aber der Käse hat halt nochmal extra Würze geben und wir mögen ihn halt.

@schasti: ich verwerfe das innere von Zuccinis auch immer komplett - egal ob von kleinen oder großen - bei dieser extra großen Gartenzuccini habe ich sogar extra viel rausgenommen - also auch das was eigentlich schon zum Fruchtfleich gehört, einfach weil es sonst im Verhältnis zuviel Zuccini zur Füllung gewesen wäre.
Diese waren einfach zu groß, die genannten 30 cm kommt hin - aber sie waren halt am Ende auch furchbar dick, daher werde ich solche nicht mehr verkochen, selbst wenn ich sie geschenkt erhalte.

Aber der Tip mit dem Salzen ist wirklich gut - macht man ja mit Gurken auch.

scampi01

05.08.2012 19:26 Uhr

Hallo,
ein sehr leckers Rezept, gerade richtig für die Zucchinizeit. Die Soße schmeckt auch sehr gut zu Nuden.

LG Scampi!

lili1974

06.08.2012 20:51 Uhr

Hallo Schasti,
sehr leckeres Rezept!
ich mache die gefuellten Zucchini ganz aehnlich! Die ausgehoelten Zucchinis blanchiere ich kurz im heissen Wasser, dann mache ich eine Hackfleischsosse und mische einen Teil dieser fuer die Fuellung mit dem gewuerfelten ausgehobenen "Fleisch" der Zucchini und gebe dazu noch ein Eigelb und etwas Paniermehl. Ueber die gefuellten Zucchini gebe ich dann die reine Hackfleischsosse und ab in den Ofen. Schmeckt auch sehr lecker, man schmeisst nix weg und es ist nicht sehr viel aufwendiger. Kannst ja mal probieren! Liebe Gruesse,
Lili

BellaSun

08.08.2012 11:28 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept.
Ich habe es am WE ausprobiert und sogar mein Schatz - der eigentlich schon keine Zucchini mehr sehen kann - war total begeistert. Ich habe auch einen Teil der Zucchini mit in die Hackfleischmasse und beim Würzen noch etwas Kreuzkümmel benutzt.
Das Rezept ist echt der Hammer und wird bald wieder gekocht ;)
Schönen Tag noch

ases

09.08.2012 09:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wir haben eine Riesenzucchini geschenkt bekommen und zur Verwertung dieses Rezept ausprobiert. Das Ergebnis war wirklich lecker und selbst meinem Mann, der sonst Zucchini nicht allzuviel abgewinnen kann, hat es gut geschmeckt.

Nachsalzen der Hackfleischmasse war auch bei uns durch den Parmesan nicht nötig.

Danke für das Rezept

Ases

Johannaliebtihrecakes

31.08.2012 15:08 Uhr

Super! Zum Grillen wirklich ganz toll! Das Hackfleisch war mir von der Konsistenz aber auch ein wenig zu fest oder zu trocken.


Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen.

Johannaliebtihrecakes! :)

unknowngirl

01.09.2012 11:46 Uhr

Das Gericht ist wahnsinnig lecker!
Die gefüllte Zucchini schmeckt schon für sich extrem gut, aber die Tomatensauce setzt dem ganzen die Krone auf. :-)

Wir haben ebenfalls die Hälfte von der abgeschnittenen Scheibe und noch etwas vom ausgehöhlten Fleisch in das Hackfleisch getan, damit war es überhaupt nicht trocken und sah noch dazu wunderbar bunt aus. :-) Nachgesalzt haben wir auch nicht, nur einiges mehr an Cayenne genommen. Aber wir lieben es auch scharf.
Beim nächsten Mal (und das wird nicht all zu lange dauern) werden wir noch die Saucenmenge mindestens verdoppeln. Lecker!!

viele Grüße
Antje

kristina15

16.09.2012 20:50 Uhr

Hallo Schasti,
heute probiert und es war ein Gaumenschmaus!
Die Angabe von 8 Zuccini ist echt viel, ich nahm 4 mittelgroße und habe das Hack von 400g verwendet.Habe mich aber sonst so ungefähr an Deine Angaben gehalten...ganz nach den Sprichwort:

"Kochen ist eine Kunst und dafür benötigt man Fantasie" :-))

Den Tip mit dem zeitigen salzen der Zuccini bevor sie gefüllt werden, ist recht entscheidend für den Geschmack. Gerade wenn sie groß sind verwässern sie das ganze Gericht nicht so stark.
Leider(ein Fehler,der ein Glück war) habe ich bevor ich angefangen habe in meiner Vorbereitung wie immer ein trockenes Brötchen eingeweicht,dass für die Hackfleischmasse bestimmt war. Ich habe es verwendet und mit untergeknetet! Das Fleisch der Zuccini ist auch feingehackt in die Hackmasse gekommen. Noch zusätzlich zum Parmesan habe ich geriebenen Käse dazu gegeben. Der Grund dafür war, ich hatte nur 60 g vom Parmesan und habe den Rest meines Käsestückes mit reingerieben, so dass ich auf 150 g kam. Der Käse sorgt gut für Würze und dass es saftig wird, aber nie vergessen abzuschmecken ob es auch tatsächlich einem schmeckt. Da ich hier nur gesalzenes Gehacktes bekomme, muss ich mich hier enthalten.
In die Hackmasse habe ich auch etwas von einer Chillipaste reingemischt. Beim nächsten mal werde ich mindestens zwei,drei Knoblauchzehen mit reinhacken.
Die Garzeit ist auch nicht wirklich zu bestimmen, so war 180C° / 45 min. angegeben....hat bei mir absolut nicht hingehauen...war aber auch nicht dramatisch...habe mein Auge etscheiden lassen...war auf jedenfall länger als eine Stunde :-)
Bilder sind unterwgs, mal sehen ob und wann sie hier zu sehen sind.
Gruß aus dem Norden von kristina

Darn

14.02.2013 21:20 Uhr

Hallo Schasti

Vielen Dank für das Rezept. Wir haben es heute ausprobiert und sowohl die Füllung als auch die Sauce waren sehr lecker.
Allerdings waren die Zuchhinis absolut ungeniessbar... sie hatten eine seltsame Konsistenz und die Haut war zäh wie leder... Waren ganz normale, grüne Zucchini wie es sie in jedem Supermarkt gibt in Bio-Qualität - dieselbe Sorte, die ich immer nehme. Ledern waren sie allerdings bisher noch nie.
Hast du vielleicht eine Idee, woran das liegen könnte bzw. was ich falsch gemacht haben könnte?

Danke und liebe Grüsse,
Darn

schasti

15.02.2013 08:03 Uhr

Hallo Dam,

tut mir leid, das ist mir noch nie passiert. Seltsame Konsistenz: zu weich? zu hart? Und zähe Haut kenne ich auch nicht.und es fällt mir auch nichts dazu ein. Wenn man zu kurz backt, ist die Haut normalerweise nicht zäh und wenn zu lange, eigentlich auch nicht. Keine Ahnung!

Das einzuige was mir dazu einfällt: ich weiß nicht, wo die Zucchini zur Zeit herkommen, hier ist jedenfalls keine Saison dafür. Ich mach das Gericht nur im Sommer.

Liebe Grüße
Schasti

Darn

15.02.2013 11:07 Uhr

Hallo Schasti

Danke dir für die schnelle Antwort. Von der Konsistenz her war sie allgemein zu hart. Hmm.... seltsam.

Vermutlich liegts wohl wirklich an der Qualität der Zuchhini und ich habe ein paar schlechte erwischt... jedenfalls gut zu wissen, dass ich wohl nichts Grundsätzliches falsch gemacht habe :-)

Dann werde ich es im Sommer mit Zuchhinis vom Wochenmarkt noch einmal probieren, vielen herzlichen Dank dir :-)

Liebe Grüsse,
Darn

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de