Zutaten

Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Markknochen
2 EL Sojasauce
200 ml Öl
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, gemahlen
  Oregano
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. 20 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mit meinem heutigen Tipp wird zäher und geschmackloser Rinderbraten zur Geschichte. Natürlich liegt es auch an der Qualität des Fleisches das man kauft, sei es aus dem Kühlregal im Supermarkt oder beim Metzger um die Ecke.
Das Speiseöl in eine Schüssel geben, dazu die Gewürze sowie die Sojasauce, kleingehackte Zwiebeln und den gepressten Knoblauch.
Anschließend das Ganze gut vermengen. Danach einfach den Rinderbraten hineinlegen und ein paar mal drehen.
Mit einer Frischhaltefolie abdecken.
Danach in den Kühlschrank stellen und am besten einmal pro Stunde das Fleisch drehen.
Nach ca. 3 Stunden ist es dann soweit. Der Braten ist gut durchgezogen und man kann ihn zubereiten.
Die Marinade zusammen mit den Markknochen und dem Fleisch in einen Topf oder Bräter geben. Auf hoher Temperaturstufe anbraten und mehrmals dabei drehen.
Nach dem Anbraten ein wenig Wasser dazugießen, Deckel drauf, und die Temperatur soweit reduzieren, dass der Braten langsam köchelt.
Während der gesamten Zeit immer wieder etwas Wasser dazugießen.
Nach ungefähr 1 ½ bis 2 Stunden ist das ganze fertig.
Der Braten wird aufgeschnitten und die Sauce gebunden.
Auch interessant: