Würziges Blumenkohlcurry

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Blumenkohl
500 g Kartoffel(n), klein
Zwiebel(n)
30 g Ingwer, frisch
3 EL Curry
50 g Butter
375 ml Gemüsebrühe
375 ml Milch
150 g Erbsen, TK
30 g Mehl
150 g Crème fraîche
  Salz
1/2 Bund Petersilie
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Blumenkohl in Röschen teilen. Kartoffeln schälen und eventuell halbieren. Zwiebel und Ingwer fein hacken. Beides mit 2 EL Curry im heißen Fett anrösten. Blumenkohl und Kartoffeln zufügen und kurz andünsten. Brühe und Milch angießen, aufkochen, ca. 15 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze garen. Ca. 4 Minuten vor Ende der Garzeit Erbsen zufügen und mitgaren. Mehl, Creme fraiche und etwas Wasser glatt verrühren, in das Gemüsecurry rühren und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Blumenkohlcurry mit Curry und Salz abschmecken.

Petersilie grob hacken. Blumenkohlcurry mit Petersilie und Curry bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


Sidhe

17.11.2003 15:23 Uhr

Sehr lecker.
Variante: die Kartoffeln durch grob geschnittenen Butternuß-Kürbis ersetzen
Kommentar hilfreich?

Greta

20.06.2004 17:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo !!

Lecker auch statt Milch Kokosmilch nehmen!!!
liebe Grüsse
Greta
Kommentar hilfreich?

Kunigunde125

01.07.2004 19:19 Uhr

Hi,

Ein wirklich empfehlenswertes Rezept für alle Liebhaber von Currygerichten. Hab es mit Kokosmilch ausprobiert und siehe da es wurde wirklich lecker. Da lohnt sich das Schlemmen. Es war auch gar nicht so schwierig. Das einzige, was kompliziert war, war in Ingwer zu finden. Gott sei dank gibts nen Wochenmarkt... ;)

Danke für die Idee
LG
Kommentar hilfreich?

Marioni

24.06.2007 17:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallihallo,
das war ja superlecker. Sogar mein Sohn, der zunächst etwas skeptisch war, hat richtig zugeschlagen. Allerdings hatte ich für ihn noch ein paar Scheiben kurz gebratenes Fleisch dazu gemacht.

Das machen wir bestimmt mal wieder und es ist mal was anderes mit Blumenkohl.
Liebe Grüße
Marioni

PS
Ich hab das Discounter-Curry benutzt und es war super. Vielleicht hat Kochschlumpf die Gewürze nicht lange genug angeröstet. Ich hab mal gelesen, dass das bei Curry ganz wichtig ist.
Kommentar hilfreich?

Goldrose85

22.12.2009 00:14 Uhr

Hallo,

uns hat das Gericht sehr gut geschmeckt, leider habe ich zu viel Flüssigkeit gehabt und so war es eher eine Suppe denn irgendetwas anderes...

Beim nächsten Mal also mit weniger Flüssigkeit. ;-)

Gruß,
Goldrose
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


sharon1

22.01.2014 12:14 Uhr

Es schmeckt wirklich sehr gut. Ich habe 1dose kichererbsen und ein wenig erbsen untergemischt. Bin neugierig was meiner am abend sagt (kein fan von gesunder und indischer küche).
Kommentar hilfreich?

Maggie_1602

06.07.2014 20:26 Uhr

Hey, haben heute das Rezept mal ausprobiert. Haben auch Currypaste gekauft, wie in einem Kommentar hier erwähnt wurde. Nun mal die Frage, gibt es unterschiedliche Currypasten? In der, die wir gekauft haben, die war mild und dort war Kokosnuss drin?

Basiert das Rezept auf Currypulver oder Paste? Mit der Paste war es nicht wirklich lecker, dann noch den Ingwer, war nicht so unser Ding, aber ist ja auch Geschmackssache.

Wenn man das mit Currypulver machen kann? würde ich es glatt nochmal probieren doch ohne Ingwer.

Also wird dieser nochmals probiert, doch nun kann ich leider nur 3 Sterne geben, sorry...
Kommentar hilfreich?

musik-tantje

29.11.2014 18:16 Uhr

Seit langer Zeit mache ich das Rezept immer wieder, denn es ist einfach traumhaft lecker!
Kommentar hilfreich?

Destitute

04.01.2015 21:19 Uhr

Habe das rezept heute als Grundrezept verwendet und mit dem gearbeitet, was ich noch im Haus habe. (Auch der Grund weswegen ich die Bewertung auf das nächste Mal verschiebe)

Damit ich auch etwas satt werde, habe ich den Anteil an Kartoffeln etwas erhöht und damit nicht zu wenig Flüssigkeit im Gericht ist die des gemüse etwas reduziert. Das sah dann wie folgt aus: 500g Kartoffeln, 300g TK-Brokkoli (den ich leider nehmen musste, weil ich dachte ich hätte noch Blumenkohl anstelle des Brokkoli) und die Erbsen wurden zur gleichen Menge durch TK-Bohnen ersetzt.

Ingesamt hat alles super geklappt und auch gut geschmeckt, die Soße wurde so richtig schön schlotzig, was ich mir bei diesem Rezept auch erhofft habe, allerdings musste man zumindest bei meiner Variante doch etwas kräftiger abschmecken.

Kann mir das Curry allerdings mit Blumenkohl auch besser vorstellen als mit Brokkoli. Aber Danke schon einmal für die perfekte Schlotzsoße für Kartoffel/Gemüse-Curry
Kommentar hilfreich?

Ferrero34

28.04.2015 10:52 Uhr

Hallo,

was passt denn dazu?????

LG Ferrero43
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de