Lucia´s Weihnachtsplätzchen

Die Plätzchen zergehen auf der Zunge

Zutaten

250 g Butter
100 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
250 g Mehl
100 g Puddingpulver, Vanille
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Weiche Butter, Puderzucker und Vanillezucker gründlich verrühren. Nach und nach das gesiebte Mehl und das Puddingpulver unterrühren. Aus dem Teig Kugeln formen. Kugeln auf das mit Backpapier belegte Blech setzen, mit der Gabel flach drücken, das ein Muster entsteht.
Bei 180 - 200 °C etwa 8 - 12 Minuten backen. Die Plätzchen sollten hell bleiben.
Nach dem Backen ganz vorsichtig vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Video-Player wird geladen ...
Von: Rike Dittloff, Länge: 1:41 Minuten, Aufrufe: 137.784

Kommentare anderer Nutzer


nicolaus99

24.11.2005 14:11 Uhr

Hallo!
Ich hab die Kekse gestern gebacken und finde sie ganz gut! Freunde haben sie auch für lecker befunden! Aber es gab auch einige, die meinten, mit Orange oder was fruchtigen würden sie noch nen Tacken leckerer sein ;-)
Lieben Gruß nicolaus99
Kommentar hilfreich?

KimKeks

22.11.2011 16:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Plätzchen sind wirklich super, habe allerdings noch eine Mischung ''Orange Back'' und ''Finesse Weihnachtsmischung'' dazu gegeben. Schmeckt köstlich ;)
Kommentar hilfreich?

armi

25.11.2005 11:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Lucia,

ich habe die Kekse gebacken. In die Mitte habe ich mit einem Holzlöffelstiel ein Loch reingedrückt. Das Loch habe ich mit Marmelade gefüllt. Die Kekse sind superschnell gemacht, ohne das lästige Ausstechen. Und schmecken auch noch super.

LG armi
Kommentar hilfreich?

Himalia

30.11.2005 07:40 Uhr

Hallo,
ich hab diese Plätzchen gestern gemacht.
Irgendwie hat das aber gar nicht geklappt.
Das ist viel zu viel Butter auf die Menge Mehl.
Mir sind die Kekse auf dem Blech so auseinander gelaufen, dann ich am Schluss der Backzeit eine riesige Keksplatte auf dem Blech hatte. Die Butter ist beim Backen nur so rausgelaufen.
Hab dann für das 2. Belch noch einiges an Mehl zugefügt und dann hats geklappt.
Schmecken auch nicht schlecht - so mit Marmeladenklecks in der Mitte sind sie besonders gut.
LG Himalia
Kommentar hilfreich?

Kaffeeluder

27.10.2008 16:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Himalia,
das gleiche ist mir auch geschehen. Aber erst beim 2. Mal., das 1. mal hatte ich den Teig fertig und mußte ganz schnell nochmals weg. Ich habe den Teig in den Kühlschrank gelegt und erst am nächsten Tag verbacken. Das waren prima Kekse.
Dann habe ich den Teig nochmals gemacht und wollte ihn backen........nur Krümel, ein ganzes Blech voll.
Der Trick ist, man muß den Teig kühlen, sonst läuft er auseinander..... und das stand nicht im Rezept......
So, jetzt will ich zumindest das Pfund Butter zurück.....soooooo

Liebe Grüße vom Kaffeeluder
Kommentar hilfreich?

Lucia

30.11.2008 18:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Himalia und Kaffeeluder!

Ich habe keine Ahnung, was ihr falsch gemacht habt. Ich hatte den Teig noch nie im Kühlschrank, weder war er krümelig, noch ist er zerlaufen.

Habt ihr den Puderzucker und das Mehl gesiebt? Manchmal liegt es nur an Kleinigkeiten. *zwinker*

Ich rühre ihn zusammen, knete ihn noch mal kurz durch, forme kleine Kugeln, gebe die aufs Blech, drücke sie mit der Gabel flach und ab in die Röhre.

Diese Plätzchen sind mir noch nie!!! daneben gegangen.

LG, Lucia
Kommentar hilfreich?

nicrot

30.11.2009 17:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hm.... also ich hab sie in den Kühlschrank und der Teig wurde so fest, dass ich ihn nochmal kneten musste damit er wieder "geschmeidig" wird.
Also ich denke ohne Kühlen ist besser.

Ich finde sie lecker, habe aber auch Marmelade in die Mitte. So sind sie einfach saftiger.

Ich finde es auch toll, dass es kein Knetteig sondern ein Rührteig ist. Geht einfach Ratz Fatz. ;-)
Kommentar hilfreich?

dabsy7

04.12.2013 17:15 Uhr

Das ist quatsch hab mich auch an das Rezept gehalten bei mir ist auch nichts zerlaufen
Kommentar hilfreich?

Alethea

22.12.2014 17:40 Uhr

Ich hab die Kekse heute auch gemacht. So sind sie schon recht gut. Allerdings habe ich auch noch Mehl hinzugefügt, da die Masse sonst viel zu weich war.
In die Schokokekse hab ich noch etwas Zimt hinzugefügt, mit Marmelade werd ich sicher das nächste mal
ausprobieren.
Kommentar hilfreich?

talpina

23.12.2014 22:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe die Plätzchen letztes Jahr ganz oft gebacken. Dieses Jahr ist mir das Gleiche passiert- total zerlaufen. Habe dann entdeckt, dass ich statt 100g Puddingpulver nur 1 Tüte genommen hatte :-/ Jetzt klappt's wieder einwandfrei. Absolut lecker!
Kommentar hilfreich?

Stubentiger

03.12.2005 16:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!!

Bei mir sind diese Plätzchen sehr gut gelungen, die Menge der Butter ist genau richtig, evtl. hätte es sogar noch ein bisschen mehr sein können, vielleicht hat bei Himalia die Menge an Puddingpulver (das ja hauptsächlich Stärke enthält) nicht gestimmt. Ich habe ein Päckchen Puddingpulver mal ausgewogen, das hat etwa 25g.
Ich habe den Grundteig (ohne Puddingpulver) geteilt und dann eine Hälfte mit Vanille- und die andere Hälfte mit Schokoladenpuddingpulver gemacht. Schmeckt auch ganz lecker, nächstes Mal werde ich aber noch zusätzlich ein wenig bitteren Kakao dazugeben, damit das Aroma noch besser wird.

LG Stubentiger
Kommentar hilfreich?

Zwetschge

14.12.2005 13:55 Uhr

hallo!
Ich habe die Plätzchen gestern gebacken, sie sind super klasse. Hab alles nach der Anweisung gemacht, und der Teig war super. Ich werde sie auch noch mit Schokopudding machen.
LG
Zwetschge
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Stefanie-Wortmann

11.12.2015 16:16 Uhr

Ich habe die Plätzchen mit "Dr. Oetker Original Pudding Mandel Geschmack", einer handvoll gemahlenen Mandeln und etwas Bittermandelaroma gemacht. Wie ich finde eine sehr leckere Variante. In die Schokovariante habe ich eine Tüte "Finesse Weihnachtsaroma" reingemacht. Auch sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

fannvhit

13.12.2015 15:08 Uhr

Hallo Lucia,

deine Plätzchen sind sehr fein und zart. Das Gebäck ist wirklich sehr mürbe. Man kann es auch gut abwandeln.

Liebe Grüße,

Rina
Kommentar hilfreich?

Tyrafg

21.12.2015 10:59 Uhr

Super genial und traumhaft lecker. Vielen lieben Dank für das sensationell gute und einfache Rezept!!!
Kommentar hilfreich?

Cookiezauber

23.12.2015 15:18 Uhr

Da ich unter chronischem Zeitmangel leide und dieses Rezept unschlagbar schnell geht, habe ich inzwischen experimentiert und komme nun auf 5 verschiedene Varianten...

Unsere Lieblingsvariante ist wie folgt:

- Dinkelmehl statt Weizenmehl verwenden;
- ein namhafter Puddingpulverhersteller hat "Herben Schokoladenpudding" im Sortiment, den ich bei deiser Variante verwende;
- etwas Spekulatiusgewürz zugeben
- 60 g gehackte Haselnüsse & 40 g gehackte weiße Schokolade zugeben

Die Zubereitung ist ansonsten identisch. Ausserdem habe ich noch Cappuccinoplätzchen, Orangen-Schokoplätzchen; Gewürztaler; Nuss-Nugat-Stangen

Ich verwende je nach Geschmacksziel dann Sahnepudding-, Schokoladen-, Herbe Schokolade oder Vanillepuddingpulver und schmecke entsprechend ab....

Als STange geformt, Kugeln oder Taler mit unterschiedlicher Deko fällt kaum auf, dass die Basis immer das gleiche Rezept ist.

Danke für das super geniale Rezept - so kommen wir trotz knapper Zeit doch noch auf einen gut gemischten Plätzchenteller!!!! Das Rezept ist die Rettung :-)))
Kommentar hilfreich?

Haben00

24.12.2015 00:45 Uhr

Einfach spitze.. Werden jetzt schon das dritte Jahr bei uns gebacken
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de