Schweineschulter aus dem Römertopf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Schweinefleisch (Schulter)
500 g Kartoffel(n), in Scheiben
200 g Möhre(n), in Scheiben
Tomate(n), gehäutet und gewürfelt
200 g Sellerie, in Würfeln
Paprikaschote(n), grüne, in Streifen geschnitten
1/2 Liter Gemüsebrühe
1 TL Majoran und etwas Pfeffer
Zwiebel(n), in Scheiben geschnitten
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gemüsebrühe mit dem Gemüse in den Römertopf geben und gut mischen. Die Schweineschulter mit Salz, Pfeffer und Majoran einreiben. Die Schwarte mit einem scharfen Messer einritzen. Die Schulter auf das Gemüse legen. Den geschlossenen Römertopf in den kalten Backofen auf das Rost stellen und das ganze bei ca. 180 ° ca. 1 3/4 Stunde garen lassen.
Dann den Ofen auf 200 ° hochschalten, den Deckel von dem Römertopf nehmen und die Schweineschulter ca. 1/4 Stunde bräunen lassen und dabei ab und zu drehen.

Kommentare anderer Nutzer


unserkleiner

01.11.2006 18:15 Uhr

Hat sehr gut geschmeckt, werde ich wieder machen. Dann versuche ich zusätzlich noch Knoblauch und Pepperoni ranzuschnibbeln.

whippingcream

29.11.2006 19:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ! Ich wollte heute Schweineschulter mit Schwarte machen und habe mir hier eine Anregung geholt , letztes mal hatte ich sie gekocht , aber dieses Rezept hoert sich gut an , werde ich heute machen , das Gemuese ,Sellerie und Kartoffeln mache ich aber seperat . Ich schreibe dann wie es geworden ist . Viele Gruesse whippingcream

stefan_66

21.10.2012 18:07 Uhr

Haben wir heute gemacht...extrem lecker.
Einziger leichter Unterschied zum Rezept: Das Gemüse/die Soße haben wir am Ende in einen Topf umgefüllt und angedickt. Das Fleisch wurde im offenen Römertopf währenddessen gebräunt.
Sag mal, whippingcream, warum hast Du Kartoffeln, Gemüse...seperat gemacht. Es ist doch gerade Sinn des Römertopfes, dass man alles zusammen bereitet.

-bloody-

25.11.2012 18:48 Uhr

also wir haben uns an das Rezept gehalten und es war einfach ein Traum, innen noch sehr saftig und zart. Die Soße haben wir die letzten 15 min. in einem Topf abgegossen und das Gemüse püriert mit Mehlschwitze angedickt und so hatten wir auch noch eine leckere Soße.

Echt tolles Rezept, machen wir bestimmt nochmal!

LilithLeech

18.12.2012 09:21 Uhr

Huhu Perle!

Ich mache die Schweineschulter seit Jahren nach einem ähnlichen Rezept, nur geb ich noch einen Zweig frischen Rosmarin, 2 Knoblauchzehen und 2 TL Kümmel (gemahlen) dazu. Außerdem lassen wir das Fleisch insgesamt fast 3 Stunden im Topf garen (bei etwas niedriger Temperatur) - dann fällt es geradezu auseinander! Lecker!
Hab es grade am Wochenende endlich mal wieder gemacht, daher Fotos sind unterwegs!
GLG Lilith

PS: Reste lassen sich sehr gut als Reisfleisch verwerten oder kalt im Brötchen als Jause (mit Kren und Salatblatt).

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de