•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 kg Bohnen (Brechbohnen), vorbereitet, frisch oder gefroren
1 kg Kartoffel(n), in Würfeln
400 g Speck, fett, geräuchert, etwa 4 dicke Scheiben
2 große Zwiebel(n), gewürfelt
4 EL Olivenöl
  Knoblauch
2 EL Hühnerbrühe (Instant)
  Salz und Pfeffer, frisch
2 Becher Schmand, Creme fraiche oder Sauerrahm
 evtl. Würstchen (grobe Mettwürstchen)
1 Bund Petersilie, frisch, fein gehackt
  Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die fein gewürfelte Zwiebel in dem erhitzten Olivenöl glasig anbraten. Die Bohnen zugeben und andünsten. Dann Knoblauch, Brühepulver, Pfeffer und etwas Wasser drauf. Umrühren und anschließend den Speck zugeben. Diese Mischung sollte mindestens 1 Stunde im geschlossenen Topf kochen. Ab und zu umrühren.
Dann die gewürfelten Kartoffeln dazugeben und weitere 45 Minuten kochen. Wenn die Kartoffeln sehr weich sind, Speck herausnehmen und in feine Scheibchen oder Stückchen schneiden. Jetzt Petersilie und Schmand zugeben. Dann die Mischung mit einem Kartoffelstampfer zu Brei zerdrücken. Die Masse muss nicht ganz glatt sein, Stücke sind sehr angenehm, aber die zerdrückten Kartoffeln müssen die Flüssigkeit gut binden, also Püree ergeben.
Den Speck wieder zugeben und untermischen. Evtl. mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Falls das Gericht zu dünnflüssig geraten ist, vorsichtig weiterkochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Am nächsten Tag aufgewärmt schmecken die Bohnen noch besser. Wer mag, kann einige grobe Würste mitkochen, ist auch sehr lecker.