Pfannekuchen

mit Äpfeln oder Pflaumen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
400 g Mehl
100 g Zucker
1 Pck. Backpulver
500 ml Milch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Schüssel sieben. Die Milch nach und nach zugießen und alles gut mit dem Quirl verrühren. Das geschlagene Eiweiß vorsichtig mit dem Löffel unterheben. Mit einer kleinen Schöpfkelle bis zu 4 Pfanneküchlein in der Pfanne braten.
Mit Äpfeln oder Pflaumen belegen oder ohne Auflage, einfach mit Marmelade oder Zimt, genießen.

Kommentare anderer Nutzer


gusik

16.11.2005 13:53 Uhr

Ideal für mich, den absoluten Laienkoch. Danke.
Kommentar hilfreich?

martin_nrw

08.12.2005 18:25 Uhr

Hab meine 4 Kinder super schnell satt bekommen.

Kleiner Ergänzungstipp: Statt 4 kleiner habe ich je Kind einen Pfannengroßen gebacken. Auf dem Teller mit Apfelmus bestrichen, aufgerollt und in kleine Stücke geschnitten. Kam super an und die "kleinen" konnten alleine ohne zu schmieren essen.

gruss martin
Kommentar hilfreich?

Illuminator23

09.02.2006 10:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab das Backpulver rausgelassen - dann werden die Pfannekuchen nicht so fest und schwer. Auch ohne Backpulver gehen sie schön auf. So schmecken sie wirklich super! Vor allem das geschlagene Eiweiß verleiht den Pfannekuchen einen leckeren, luftigen Geschmack.
Kommentar hilfreich?

Gittili

15.02.2006 12:24 Uhr

Hallo,

ja, so mache ich unsere Pfannekuchen eigentlich auch.

Allerdings nehme ich weniger Backpulver ( vielleicht 1 TL ) und meist auch mehr Eier - je nach
Größe.

Aus den genannten Zutaten sind bei mir übrigens 24 nicht zu große Pfannekuchen ( 4 pro Pfanne ), gefüllt mit 3 in Ringe geschnittenen Äpfeln geworden.

Mit Zimtzucker bestreut war das wieder so lecker.

LG
Gittili
Kommentar hilfreich?

Jeanelie

01.09.2006 15:27 Uhr

Habe die Pfannekuchen zwar ohne Äpfel gemacht aber sie waren trotzdem Sehr lecker! Habe nur etwas mehr Zucker reingetan.Hatte ca 20 Pfannekuchen. Super Rezept!

Mfg Jeanelie
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Hobbykochen

09.12.2012 19:34 Uhr

hallo Medusa2207,

auch wir hatten den leckeren Pfannekuchen habe uch nur die Hälfte Backpulver genommen, ansonsten sehr lecker und der Teig läßt sich wunderbar ausbraten, wir hatten ihn als Apfelpfannekuchen.

Fotos sind unterwegs.

LG
Hobbykochen
Kommentar hilfreich?

schaech001

30.09.2013 19:51 Uhr

Diese Pfannekuchen sind lecker und sehr gut zu backen. Hatte sie auch mit Äpfeln.

Liebe Grüße
Christine
Kommentar hilfreich?

badegast1

18.10.2013 13:02 Uhr

Hallo,

wirklich ein tolles, schnelles und einfaches Rezept! Ich habe sie jetzt schon 3 x gemacht innerhalb der letzten 2 Wochen in verschiedenen Variationen. Daher 5 ***** von mir

LG
Badegast
Kommentar hilfreich?

badegast1

18.10.2013 13:03 Uhr

hab was vergessen: die Hälfte der Milch habe ich durch Sprudelwasser ausgetauscht. ;)
Kommentar hilfreich?

jazzblue

20.07.2014 13:30 Uhr

Gestern gab es Sie mit Heidelbeeren, die werden "vesenkt", wenn der Teig eine Minute in der Pfanne ist. Das geht bei der Konsistenz besonders gut!

Liebe Grüße, jazzblue
Kommentar hilfreich?

QuitscheEnte2005

30.12.2015 11:14 Uhr

Bin Grad beim braten also Rollen kann ich die nicht dafür sind sie zu dick
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de