Gebackene kleine Fische

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Sardinen, frische, Breitling oder Stint
120 g Mehl
6 EL Wasser, kaltes, bis evtl. 8 EL
  Salz
  Öl, zum Ausbacken
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl und 1 Prise Salz mit soviel Wasser mischen, dass ein dickflüssiger Teig entsteht. Genug Öl in einer möglichst tiefen Pfanne erhitzen. Immer 3 Fische gleichzeitig in den Teig tauchen. Die Schwanzflossen fest zusammenpressen, um eine fächerartige Form zu erhalten.
Wichtig: Den Fisch erst direkt vor dem Braten in den Teig tauchen!!!! Die Fische können natürlich auch einzeln ausgebacken werden.
Die Fische BEHUTSAM in die Pfanne legen und braten bis sie goldbraun und knusprig sind. Mit allen anderen Fischen genauso verfahren. Backzeit für jede Lage ca. 3 Minuten. Gare Fische leicht salzen!
Die Fische sollten direkt nach dem Braten verzehrt werden. Evtl. mit einer leichten Knoblauchsauce und Zitronenscheiben garnieren. Zum Warmhalten der einzeln Lagen, Fische auf ein Gitter legen, mit Küchenpapier bedecken und in den leicht warmen Ofen stellen. Türe nicht schließen. Guten Appetit!

Kommentare anderer Nutzer


HeiKlaus

09.11.2005 06:19 Uhr

Klingt sehr gut und macht mich neugierig. Wie ist das mit dem Ausnehmen und Schuppen dieser "kleinen" Fische?

Surina

09.11.2005 18:18 Uhr

Hallo HeiKlaus,

auch die kleinen Sardinen werden an der Bauchseite aufgeschnitten und ausgenommen. Geschuppt werden sie vorsichtig mit Küchenpapier.

LG, Surina

baerbel72

16.09.2010 15:41 Uhr

Das Rezept ist sehr zu empfehlen, sehr lecker! Ich habe beim Mehl ein Gemisch aus 405er und Maismehl genommen. Die Sardinen waren schön knusprig.

LG
Bärbel

MrBurnett

03.08.2011 17:08 Uhr

Einfach und Lecker, fantastisch!

Friesenkind

22.09.2011 12:47 Uhr

Hallo...

Hatte Sardinen gemacht fuer heute Mittag als Zwischensnack...allerdings in der Friteuse... die Kinder fandens lecker, daher hier auch 4 Sterne..

Gruss Karin

badegast1

25.01.2012 19:02 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das leckere Rezept.
Das schmeckt wirklich sehr gut!!

LG
Badegast

badegast1

23.02.2012 22:07 Uhr

Wir haben die kleinen Fische schon wieder gegessen, und mein 3-jähriger Sohn könnte die in sich "reinstopfen" (glaubt man kaum, ein so kleines Kind mit einem solchen Geschmack). Aber ich kann sie nur loben: ganz toll!!

Isnogud12

01.03.2012 21:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hatte aufgetaute TK-Sardinen dafür genommen,welche ich auch geköpft habe.Bisher habe ich Sardinen vor dem braten nur in Mehl gewendet gehabt.
So wurden sie um einiges krosser;oP
Nur die angegebene Menge an Wasser reicht bei weitem nicht aus.
Dank dem Bild von Baerbel72,konnte ich sehen,das es ungefähr so wie ein dicker Pfannkuchenteig sein soll.Also hab ich pi mal Daumen Wasser zugegeben^.^
Sie waren sehr lecker und einfach in der Zubereitung.
Glg

Atterl

08.10.2012 04:38 Uhr

Jop, habe ich auch festgestellt.... sogar bei nur 80-90g Mehl brauchte ich ungefähr die 5fache Menge Wasser.... wenn nicht sogar mehr ;)

Gruß,
Atta

Atterl

08.10.2012 04:37 Uhr

Huhu!

Also mir hat es gut geschmeckt.

Ich habe nur einen Tipp: Macht ruhig ein bisschen mehr "Teig", wenn ihr am Ende nicht die Hände auch noch panieren wollt ;). Gerade wenn der Teig etwas zähflüssiger ist, ist man schnell am Boden vom Gefäß obwohl noch viel Fisch da ist ;).

Außerdem finde ich, daß die Sardinen für das Rezept nicht ZU KLEIN sein sollten. Wenn sie etwas größer sind, sind sie außen knusprig und innen weicher. Wenn sie zu klein sind, kann das auch nach 3-4 braten/frittieren schon eine "harte" Angelegenheit werden ;).

Achja, und ich werde beim nächsten Mal den Teig schon etwas mehr salzen, sonst geht der Geschmack nicht mehr in den Fisch rein.

Gruß,
Atta

Atterl

08.10.2012 04:40 Uhr

\"Ups, 3-4 Minuten\" sollte das da oben natürlich heißen, sorry.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de