Makkaroni - Thunfisch Auflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Nudeln (Makkaroni)
2 Dose/n Thunfisch, in Öl
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Öl
1 EL Tomatenmark
1 Dose/n Tomate(n)
5 EL Schlagsahne
150 g Erbsen, tiefgekühlt
100 g Käse (Edamer), gerieben
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Nudeln in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten garen. Thunfisch abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Zwiebeln und Knoblauch im heißen Öl andünsten. Tomatenmark mit anschwitzen. Tomaten etwas zerkleinern und mit dem Saft zufügen und aufkochen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne einrühren und pikant abschmecken. Nudeln abtropfen lassen. Mit Thunfisch, Erbsen und Tomatensoße in eine gefettete Auflaufform schichten. den geriebenen Käse darüber verteilen. Auflauf im vorgeheizten Backofen( E-Herd: 200°C/ Umluft:175°C/ Gas: Stufe 3) 25-30 Minuten überbacken.

Kommentare anderer Nutzer


pasta100

27.06.2002 21:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist richtig ober-lecker.
Hab es allerdings etwas abgewandelt: statt Sahne habe ich Schmand genommen und etwas mehr Käse (Emmentaler u. Gouda).
Variante für´s Nächstemal: Mais statt Erbsen.
Kommentar hilfreich?

Christel3

25.11.2002 14:47 Uhr

Der Thunfisch Auflauf ist wirklich super.
Kommentar hilfreich?

tilla

23.06.2003 00:30 Uhr

War seeehr lecker, allerdings habe ich die Erbsen weggelassen, mag die Kombination Tomate-Erbse nicht so; ist toll für die spontane Kochaktion!!(Natürlich auch für geplante!!) Und klappte auch mit Rigatoni, da keine Makkaroni im Haus. Tolles Rezept.
Kommentar hilfreich?

Nicki0206

26.10.2003 09:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Den Auflauf gab es gestern zum Essen und war sehr lecker! Nächstes Mal koche ich die Nudeln aber länger und nehme 2 Dosen Tomaten, da die Flüssigkeit fast weg war.
Habe ausserdem etwas mehr Erbsen genommen und werde nächstes Mal noch einige Kapern untermischen!

LG

Nicki
Kommentar hilfreich?

Gerda2

16.12.2003 17:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Auflauf wahr sehr lecker, gibt es auf jeden Fall wieder. Ich habe die Nudeln 12 Min. gekocht und etwas Milch über den Auflauf gegossen, damit es saftiger wird.

LG,
Gerda
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Barolinchen

12.10.2012 20:02 Uhr

Hallo Elli K.,

heute habe ich für uns diesen leckeren Auflauf gemacht.
Ein gutes Urlaubsessen, schnell gemacht und genauso schnell weggefuttert!

Danke und viele Grüße von Silvia
Kommentar hilfreich?

Pndbärchen

13.08.2013 18:23 Uhr

Sehr sehr lecker! Hab passierte Tomaten genommen und drei Dosen Thunfisch. Die Erbsen finde ich nicht ganz so passend dazu. Beim nächsten Mal wirds weggelassen. Ansonsten super!
Kommentar hilfreich?

Bonnie-Parker

11.10.2014 22:16 Uhr

Ein wirklich sehr, sehr leckerer Auflauf. Gerade für mich und meinen Freund als Riesen-Thunfisch-Fans absolut super!

Allerdings werde ich beim nächsen Mal zwei Dosen Tomaten verwenden, weil auch bei mir die Soße ein wenig knapp wurde. Und beim nächsten Nachkochen werde ich eine andere Nudelform in der Vollkornvariante verwenden, da ich Hartweizen-Nudeln nicht sooo gerne mag und Makkaroni bisher noch nicht in der Vollkornverison finden konnte :-/

Geschmacklich ist dein Rezept aber sonst super und einfach klasse, wenn's auch mal schnell gehen muss :)

Danke schön dafür! :)
Kommentar hilfreich?

molli99

19.09.2015 14:48 Uhr

Sehr sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

chey2000

16.12.2015 11:50 Uhr

Uns hat dieser Auflauf sehr gut geschmeckt.
Werde ich bestimmt öfters machen,geht einfach und schnell.
Einen Salat dazu=perfekt.

LG Chey
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de