Apfel - Streuselkuchen vom Blech

ein echter Klassiker!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
400 g Mehl
1 Würfel Hefe
200 ml Milch, lauwarm
50 g Zucker
100 g Butter, zerlassen
1/2 TL Salz
  Für den Belag:
1 1/2 kg Äpfel
  Für die Streusel:
300 g Mehl
150 g Zucker
200 g Butter
  Zimt, nach Belieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 215 kcal

Für den Teig zunächst die Hefe mit der Milch und etwas Zucker anrühren und kurz stehen lassen.
Inzwischen das Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Zucker vermischen.
Dann die Hefemilch hinzugeben, mit einer Gabel an der Oberfläche kurz kreisförmig durchziehen und etwa 15 min stehen lassen.
Dann die Butter und das Salz zugeben und mit dem Knethaken zu einem glatten Hefeteig verarbeiten.
An einem warmen Ort oder im warmen Wasserbad etwa 45 min gehen lassen.

Inzwischen die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dicke Spalten schneiden. Evtl. mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Ein gefettetes Blech mit dem Teig auslegen und die Apfelspalten schuppenartig darauf legen.
Den Teig nochmals gehen lassen, während man die Streusel zubereiten.
Dazu Mehl und Zucker und nach Geschmack Zimt in einer Schüssel mischen, die Butter in Stücken dazugeben und mit dem Knethaken langsam zu Streuseln verkneten.
Die Streusel auf den Äpfeln verteilen und bei 200°C etwa 30 min backen.

Schmeck auch mit braunem Rohrzucker suuuper lecker!!!
Wer den Teig weniger „hefig“ mag, nimmt besser Trockenhefe und bereitet den Teig ohne Vorteig zu.

Kommentare anderer Nutzer


bross

02.11.2005 12:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So backe ich meinen Apfelkuchen auch sehr gern. Ich dünste die Äpfel vorher immer noch ganz leicht mit Zitronensaft, Zucker, Zimt und ein wenig Griess. Ich finde, da entfalten die Äpfel beim backen erst so richtig ihr Aroma!

LG!
bross
Kommentar hilfreich?

lauree

15.01.2016 14:11 Uhr

Das mit dem Dünsten hab ich auch gemacht und der Kuchen ist einfach nur HIMMLICH! :)
Kommentar hilfreich?

capri_sonne

28.11.2005 11:54 Uhr

Ich habe den Kuchen ohne Vorteig gemacht und im Backofen bei 50° gehen lassen, das Ergebnis war wirklich lecker!
Kommentar hilfreich?

Siobhan

10.12.2005 06:59 Uhr

Tolles Rezept, werde ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren, dabei aber noch eine handvoll gehackter Mandelstifte vor dem Backen auf den Äpfeln verteilen.

LG Siobhan
Kommentar hilfreich?

Ametyst

16.03.2006 18:35 Uhr

Ich habe dieses Rezept am Wochenende ausprobiert. Soweit ganz gut, aber ich mag den Hefeboden nicht so gerne. Zur Blechseite hin war er sehr gut durch und zur Apfelseite [in der Mitte des Bleches] noch recht 'roh'. Wenn ich aber den Kuchen ohne den richtig durchgebackenen Hefeboden gesgessen habe war es sehr gut! Naechstes Mal nehme ich einfach Muerbeteig. Mal sehen wie das wird!

Gruss!
Kommentar hilfreich?

traumfänger74

13.04.2006 20:28 Uhr

Hallo Alina,

superlecker der Apfelkuchen.

Habe noch ein kleines Glas mit Beerenmarmelade & Rotwein auf den Hefeteig gestrichen und erst dann die Äpfel verteilt. Macht einen sehr leckeren Geschmack!

Meine beste Freundin die normalerweise keinen Hefeteig isst, war begeistert und hat noch 2 große Stücke mit nach Hause genommen!

Danke für´s Rezept!

LG Yvonne
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


tantenirak

16.08.2014 21:04 Uhr

Das ist der perfekte Apfelkuchen........da ich immer Probleme mit mit Hefeteig hatte :-)
habe ich den Kuchen schon mehrere Male mit Trockenhefe gebacken.......
gelingt immer.
Ich raspele die Äpfel auch und gebe noch eine Handvoll in Apfelsaft eingelegte Rosinen
hinzu........der Kuchen ist ein Genuß......danke.

LG Karin
Kommentar hilfreich?

olive

13.09.2014 20:36 Uhr

Bestes Rezept sowohl für Hefeteig als auch für Streusel. Mach ich inzwischen nur noch so, egal ob mit Äpfeln oder anderem Obst!
Kommentar hilfreich?

Teufel69

08.11.2014 18:49 Uhr

Ich kann nicht besonders gut Backen, aber nach dem Rezept habe selbst ich einen perfekten Kuchen hinbekommen. Meine kritische Familie (9 Erwachsene) unter ihnen zwei perfekte Bäckerinnen, konnte ich mit dem rezept überzeugen.
Fazit: folgt man dem Rezept, bombensicherer Erfolg !
Kommentar hilfreich?

szymzicke

02.04.2015 13:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist super! Danke dafür erst mal!

Habe es ein kleines bisschen abgewandelt: Anstatt normaler Milch habe ich Hafermilch genommen, sowie anstatt von Butter Soja-Margarine und unter die Streusel habe ich noch Mandelmehl gemischt.
Super lecker und damit auch noch vegan =)
Kommentar hilfreich?

angelika1m

29.12.2015 17:53 Uhr

Hallo,

klassisch und immer wieder sehr lecker. Ich habe genau nach Rezept zubereiten können.

LG, Angelika
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de