Kroketten

selbstgemacht
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Kartoffel(n)
Ei(er)
20 g Kartoffelstärke
20 g Butter oder Margarine, flüssig
  Salz und Pfeffer
  Semmelbrösel
  Öl
 n. B. Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln kochen, danach schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Kartoffelmasse auskühlen lassen.

Das Eigelb mit Stärkemehl, Butter oder Margarine sowie Salz, Pfeffer und Muskat nach Geschmack mischen. Aus dem Teig kleine Kroketten formen. Dabei zuerst ein kleines Knödelchen formen, dann rollen und die Enden leicht andrücken. Diese im Eiweiß und danach in Semmelbröseln wälzen.

Die panierten Kroketten in heißem Fett schwimmend bzw. in der Friteuse backen, bis sie die gewünschte Farbe erreicht haben.

Kommentare anderer Nutzer


Bookkeeper

17.09.2006 00:36 Uhr

Zimmerbine
Heute sind mir Kroketten das erste Mal mit Deinem Rezept gelunden und wie Du siehst sehen sie auch perfekt aus. Vielen Dank. Petra
Kommentar hilfreich?

Bookkeeper

17.09.2006 00:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Fuer die USAler, habe 'corn starch' anstatt Kartoffelmehl genommen. Hatte auch nur 'Italian style breadcrumbs', sind trotzdem perfekt geworden. Petra
Kommentar hilfreich?

blondeangel716

14.08.2008 18:47 Uhr

danke das war eine grosse Hilfe... hier in amerika findet man ja nix *grins*
Kommentar hilfreich?

number20121

30.08.2008 17:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wal-Mart bietet jedoch mittlerweile auch "breadcrumbs plain" an, die verwende ich immer. Auch andere Lebensmittelläden wie Bi-Lo und Food Lion haben diese im Sortiment, wenn auch teurer als Wal-Mart.
Kommentar hilfreich?

siscp97

01.08.2010 14:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Späte Antwort, aber trotzdem... Die besten Semmelbrösel/Weckmehl/Paniermehl bekommst du noch immer von alten Brötchen. In den USA habe ich dazu Weißbrot hart werden lassen, da Brötchen nicht zu finden sind (außer man bäckt sie selber - ;) ). Trockenes Brot durch eine Fleischwolf oder mit Kückenmaschine zerkleinern.
Kommentar hilfreich?

siscp97

01.08.2010 14:35 Uhr

Späte Antwort, aber trotzdem... Die besten Semmelbrösel/Weckmehl/Paniermehl bekommst du noch immer von alten Brötchen. In den USA habe ich dazu Weißbrot hart werden lassen, da Brötchen nicht zu finden sind (außer man bäckt sie selber - ;) ). Trockenes Brot durch eine Fleischwolf oder mit Kückenmaschine zerkleinern.
Kommentar hilfreich?

Poppemieke

25.12.2011 02:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also hier in californien habe ich mein potatostarch bei trader joe gefunden ;)
Kommentar hilfreich?

Bookkeeper

25.12.2011 06:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

In 2006 gab es hier bei uns in southeastern VA noch keinen Trader Joe. Den haben wir ja endlich auch, mach emeine Kroketten aber weiterhin mit cornstarch, geschmacklich kein Unterschied. LG
Kommentar hilfreich?

Hyggelik

20.03.2012 16:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Noch spaeterer Kommentar...
Bei uns ist gerade ein Wegman aufgemacht worden (in Northborough, MA).
Da gibt es guten Kaese und auch Kinderschokolade :-)
Leider habe ich aber noch keine Kartoffelstaerke gefunden. Cornstarch funktioniert bei mir allerdings als Ersatz - z.B. zum Sossen binden, oder auch fuers Kaesefondue.
Kroketten sind spitze!!!
Kommentar hilfreich?

katjahefinton

02.05.2012 04:39 Uhr

Hi Petra, ich lebe auch in den USA und habe auch Corn Starch genommen, und habe noch Parmesan in die Breadcumbs gemacht...war wunderbar. Meine Familie war total begeistert, weil die sowas gar nicht kennen.

L.G.
Katja
Kommentar hilfreich?

SilviD73

18.09.2012 05:27 Uhr

Danke fuer den Cornstarch-Tip! Hat prima geklappt!
Kommentar hilfreich?

DerwahreBignose

17.10.2012 14:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das Stärkemehl vergessen. Die Kroketten sind trotzdem super gelungen.
Wer selbst Kartoffelstärke herstellen möchte, reibe am besten mehligkochende Kartoffeln, drücke diese durch ein feines Tuch, gieße das Wasser vorsichtig ab, lasse die Rückstände trocknen. Ergebnis: Kartoffelmehl. Früher haben Hausfrauen damit Hemdenkragen gestärkt.

Zu den Kroketten, die ich immer ohne Kartoffelstärke mache, nehme ich Kartoffeln und Knollensellerie zu je 50 %.
Kommentar hilfreich?

anjamizner

15.09.2014 19:45 Uhr

wir haben wohl einen aber da fahr ich 45 minuten :(
Kommentar hilfreich?

katjahefinton

16.09.2014 06:48 Uhr

Hallo Petra,
Ja, genauso mache ich das auch...meine kommen immer super raus, italien style breadcrumbs schmecken eigentlich gut damit. Meine Kinder sind ganz verrueckt danach :)
Kommentar hilfreich?

zimmerbine

21.09.2006 21:58 Uhr

Freut mich das es schmeckt und gelungen ist. Und ganz besonderes Dankeschön für das Foto. Man kann halt gekaufte Kroketten nicht mit denen verleichen, oder??
Kommentar hilfreich?

Schokotatze

24.09.2006 13:22 Uhr

Hallo zimmerbine,
vielen Dank für das schöne Rezept. Wir haben es gestern ausprobiert. Hat zwar ziemlich lange gedauert, weil wir eine größere Menge gemacht haben, aber die Mühe hat sich wirklich gelohnt. Einen großen Teil der Kroketten haben wir eingefroren und der Rest wurde gleich gegessen. Sie waren wirklich super lecker. Außen schön knusprig und innen schön weich.
Habe ein Foto von den "rohen" Kroketten und eins von den "fertigen" Kroketten gemacht (wie du siehst sind sie ein bisschen aufgeplatzt - was aber nicht schlimm ist).
Hoffe, sie sind bald zu sehen.
Von uns gibt's 5 Sterne.

Liebe Grüße,
schokotatze
Kommentar hilfreich?

mamika

03.10.2006 13:10 Uhr

Hallo!

Hm, irgendwie haben sie mir zu sehr nach Ei geschmeckt. Werde beim nächsten Mal weniger nehmen
Ansonsten sehr gut.
Wie geht das mit dem Einfrieren? Habe jetzt fertig ausgebackene im Tiefkühlschrank, wie bereite ich die dann zu? Im Ofen?

viele Grüße
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


IsilyaFingolin

11.01.2016 17:53 Uhr

Grüß Euch,
sehr lecker und recht schnell zu machen.

LG Isy
Kommentar hilfreich?

Luna2328

15.01.2016 13:46 Uhr

Hallo, würde das Rezept gerne ausprobieren. Wäre es auch möglich, die Kroketten im Backofen zu backen statt im Fett? Hat da schon jemand Erfahrungen? Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

nightbaker

24.01.2016 14:00 Uhr

wie bereits im Dezember 2012 bewertet, möchte ich nochmal alle Sterne hier lassen. Ich habe das Rezept in der Vergangenheit immer wieder verwendet, es ist mein Lieblingsrezept. Inzwischen experimentiere ich ein bisserl, darum die erneute Bewertung, für alle die gerne variieren möchten. Anlässlich des bevorstehenden Valentinstages (ja noch 18 tage....aber der frühe Vogel.....) habe ich heute Herzkroketten mit einem minimal grösseren Plätzchen-Förmchen ausgestochen. Ich habe die doppelte Menge zubereitet, allerdings waren davon 400 g Süsskartoffel. Darum kam ich natürlich mit der Speisestärke nicht aus. Ich habe nach Gefühl Speisestärke zugegeben, bis ich ohne das es klebte formen konnte (ich schätze es waren bestimmt nochmal 40 g). Das Förmchen hab ich immer wieder in der Speisestärke "bemehlt". Dem Teig habe ich noch Majoran zugefügt. Ich lade ein Bild hoch von den eingefrorenen Herzen. Es wurde ca. 18 Herze und 18 normal gerollte (weil so zeitaufwändig). Ich habe diese Variante mit der Süsskartoffel schon einmal gemacht und kann hier schon sagen, dass es wunderbar klappte und schmeckte !!! Die Kroketten sind auch in der Fritteuse nicht aufgeplatzt. Lieben Gruss nightbaker
Kommentar hilfreich?

aureate

24.01.2016 21:31 Uhr

Hallo zimmerbine!

Ich freue mich so über dieses Rezept. Ich hatte mich nie an Kroketten heran getraut, aber mit deinem Rezept hat es wunderbar geklappt :)

lg aureate
Kommentar hilfreich?

bauerkath

27.01.2016 10:48 Uhr

Kann man die Kroketten auch im Backrohr zubereiten? Od. wird's nur IM Fett was?
Danke

VG
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de