Kroketten hausgemacht

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Kartoffel(n)
Ei(er)
20 g Stärkemehl (Kartoffelstärke)
20 g Butter oder Margarine, flüssig
  Salz und Pfeffer
  Semmelbrösel
  Öl
  Muskat
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffel kochen, danach schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Auskühlen lassen.
Danach 2 Eigelbe, Stärkemehl, Butter oder Margarine sowie Salz, Pfeffer und Muskat nach Geschmack beigeben. Kleine Kroketten formen (zuerst ein kleines Knödelchen, dann rollen und die Enden leicht andrücken). Diese im Eiweiß und danach in Semmelbröseln wälzen. Die panierten Kroketten in heißem Fett schwimmend bzw. in der Friteuse ausbacken, bis sie die gewünschte Farbe erreicht haben.

Kommentare anderer Nutzer


Bookkeeper

17.09.2006 00:36 Uhr

Zimmerbine
Heute sind mir Kroketten das erste Mal mit Deinem Rezept gelunden und wie Du siehst sehen sie auch perfekt aus. Vielen Dank. Petra

Bookkeeper

17.09.2006 00:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Fuer die USAler, habe 'corn starch' anstatt Kartoffelmehl genommen. Hatte auch nur 'Italian style breadcrumbs', sind trotzdem perfekt geworden. Petra

blondeangel716

14.08.2008 18:47 Uhr

danke das war eine grosse Hilfe... hier in amerika findet man ja nix *grins*

number20121

30.08.2008 17:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wal-Mart bietet jedoch mittlerweile auch \"breadcrumbs plain\" an, die verwende ich immer. Auch andere Lebensmittelläden wie Bi-Lo und Food Lion haben diese im Sortiment, wenn auch teurer als Wal-Mart.

siscp97

01.08.2010 14:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Späte Antwort, aber trotzdem... Die besten Semmelbrösel/Weckmehl/Paniermehl bekommst du noch immer von alten Brötchen. In den USA habe ich dazu Weißbrot hart werden lassen, da Brötchen nicht zu finden sind (außer man bäckt sie selber - ;) ). Trockenes Brot durch eine Fleischwolf oder mit Kückenmaschine zerkleinern.

siscp97

01.08.2010 14:35 Uhr

Späte Antwort, aber trotzdem... Die besten Semmelbrösel/Weckmehl/Paniermehl bekommst du noch immer von alten Brötchen. In den USA habe ich dazu Weißbrot hart werden lassen, da Brötchen nicht zu finden sind (außer man bäckt sie selber - ;) ). Trockenes Brot durch eine Fleischwolf oder mit Kückenmaschine zerkleinern.

Poppemieke

25.12.2011 02:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also hier in californien habe ich mein potatostarch bei trader joe gefunden ;)

Bookkeeper

25.12.2011 06:04 Uhr

In 2006 gab es hier bei uns in southeastern VA noch keinen Trader Joe. Den haben wir ja endlich auch, mach emeine Kroketten aber weiterhin mit cornstarch, geschmacklich kein Unterschied. LG

Hyggelik

20.03.2012 16:54 Uhr

Noch spaeterer Kommentar...
Bei uns ist gerade ein Wegman aufgemacht worden (in Northborough, MA).
Da gibt es guten Kaese und auch Kinderschokolade :-)
Leider habe ich aber noch keine Kartoffelstaerke gefunden. Cornstarch funktioniert bei mir allerdings als Ersatz - z.B. zum Sossen binden, oder auch fuers Kaesefondue.
Kroketten sind spitze!!!

katjahefinton

02.05.2012 04:39 Uhr

Hi Petra, ich lebe auch in den USA und habe auch Corn Starch genommen, und habe noch Parmesan in die Breadcumbs gemacht...war wunderbar. Meine Familie war total begeistert, weil die sowas gar nicht kennen.

L.G.
Katja

SilviD73

18.09.2012 05:27 Uhr

Danke fuer den Cornstarch-Tip! Hat prima geklappt!

DerwahreBignose

17.10.2012 14:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das Stärkemehl vergessen. Die Kroketten sind trotzdem super gelungen.
Wer selbst Kartoffelstärke herstellen möchte, reibe am besten mehligkochende Kartoffeln, drücke diese durch ein feines Tuch, gieße das Wasser vorsichtig ab, lasse die Rückstände trocknen. Ergebnis: Kartoffelmehl. Früher haben Hausfrauen damit Hemdenkragen gestärkt.

Zu den Kroketten, die ich immer ohne Kartoffelstärke mache, nehme ich Kartoffeln und Knollensellerie zu je 50 %.

zimmerbine

21.09.2006 21:58 Uhr

Freut mich das es schmeckt und gelungen ist. Und ganz besonderes Dankeschön für das Foto. Man kann halt gekaufte Kroketten nicht mit denen verleichen, oder??

Schokotatze

24.09.2006 13:22 Uhr

Hallo zimmerbine,
vielen Dank für das schöne Rezept. Wir haben es gestern ausprobiert. Hat zwar ziemlich lange gedauert, weil wir eine größere Menge gemacht haben, aber die Mühe hat sich wirklich gelohnt. Einen großen Teil der Kroketten haben wir eingefroren und der Rest wurde gleich gegessen. Sie waren wirklich super lecker. Außen schön knusprig und innen schön weich.
Habe ein Foto von den "rohen" Kroketten und eins von den "fertigen" Kroketten gemacht (wie du siehst sind sie ein bisschen aufgeplatzt - was aber nicht schlimm ist).
Hoffe, sie sind bald zu sehen.
Von uns gibt's 5 Sterne.

Liebe Grüße,
schokotatze

mamika

03.10.2006 13:10 Uhr

Hallo!

Hm, irgendwie haben sie mir zu sehr nach Ei geschmeckt. Werde beim nächsten Mal weniger nehmen
Ansonsten sehr gut.
Wie geht das mit dem Einfrieren? Habe jetzt fertig ausgebackene im Tiefkühlschrank, wie bereite ich die dann zu? Im Ofen?

viele Grüße

Schokotatze

04.10.2006 16:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo mamika,
wir haben die "rohen" Kroketten einfach in eine Plastikdose gelegt und Butterbrotpapier dazwischen gelegt, damit sie nicht so aneinander hängen. Anschließend kannst du sie ganz normal zubereiten.

Liebe Grüße,
schokotatze

Deiwl

14.10.2007 09:59 Uhr

Hallo Schokokatze! Hast Du die Kroketten aus der Tiefkühltruhe inzwischen mal probiert? Schmecken die denn noch? Und hast Du sie vor dem einfrieren auch frittiert oder roh eingefrohren?
Vielen Dank im Voraus!
LG
Deiwl

Schokotatze

14.10.2007 10:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
mein Beitrag ist ja schon ein Jahr her, deswegen sind die Kroketten natürlich schon alle weg :)
Sie haben nach der Zubereitung in der Fritteuse wie frisch gemacht geschmeckt und nein, wir haben die Kroketten roh eingefroren. Das war kein Problem!

Liebe Grüße,
Schokotatze

miakal

09.10.2006 08:40 Uhr

Hallo
gestern Abend habe ich deine Kroketten gemacht. Ich bin ganz begeistert, sie haben lecker geschmeckt und waren leicht zu machen. Ich hatte erst Bedenken, dass sie im heißen Fett zerfallen, aber alles ist gutgegangen.
vielen Dank

LG Miakal

Surina

19.12.2006 19:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!!

Super!! Habe zum ersten Mal Kroketten selber gemacht und ich kann Euch sagen, vergisst diese TK-Dinger. Kein Vergleich zu den selbstgemachten! Ist im Vergleich so ähnlich wie Kartoffelbreipulver und Kartoffelprei aus frischen Kartoffeln.

Sie haben sich auch prima morgens für abends vorbereiten lassen, ohne dass die Panade beim Fritieren (hatte 170 Grad) weich wurde.

Es ist mehr Arbeit, keine Frage.. im Geschmack und Qualität sind die selbstgemachten Kroketten jedoch unschlagbar.

Meine unbegründeten Bedenken vor Ausprobieren waren, dass das Paniermehl nur mit Eiweiß ohne zusätzlich verquirlten Eigelb vielleicht nicht richtig haftet. Dem war aber nicht so. ;-)

Danke für das Rezept!!

LG, Surina

Pitty2

03.01.2007 08:17 Uhr

Hallo,
ich kann mich den anderen Bewertern nur anschließen.

Die Kroketten sind sehr gut und auch bei uns wird es
ab jetzt nur noch selbstgemachte Kroketten geben :-).

Vielen Dank und liebe Grüße
Pitty

Flar

17.03.2007 00:02 Uhr

Hallo,

endlich mal ein Krokettenrezept, das zu 100% funktioniert und sich nicht in der Fritteuse verflüchtigt, danke.

Gruß Flar

zauberin4

11.04.2007 23:35 Uhr

Hallo Zimmerbine,

WOW.

Schmecken die klasse, und die sind wirklich voll einfach zu machen. Hat alles super geklappt und es ist nicht eine kaputt gegangen.

Danke für das tolle Rezept, wir waren und sind begeistert.

Fotos kommen auch - nicht wundern, ich habe nur einen Teil fotografiert.

Liebe Grüße

Nici

SB1984

12.04.2007 13:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich finde dieses Rezept auch ziemlich gut. Ich habe allerdings als extra noch frische Kräuter dabei gemacht. Aber nur ein wenig damit der Geschmack nicht zu intensiv ist. Das Rezept an sich ist aber eigentlich schon perfekt :)

Gruß Sebastian

Joji17

10.05.2007 12:03 Uhr

Eben gerade habe ich für meine beiden männer die kroketten gemacht. ich bin echt erstaunt wie gut sie gelungen sind! sie sind überhaupt nicht auseinander zerfallen beim frittieren und sind super knusprig geworden! meinem vater und meinem bruder hats super geschmeckt!
ich habe auch noch ein bisschen schnittlauch und petersilie mit eingemixt :)

lg
johanna

Froschkoch72

02.07.2007 16:13 Uhr

Ich futtere gerade im Moment eine der Kroketten die ich mal testweise vor den anderen frittiert habe und muss sagen sie schmeckt wirlich gut. Der Aufwand hält sich auch in Grenzen und daher gebe ich diesem Rezept 5 Sterne :-)

ginchen03

03.08.2007 15:49 Uhr

Hallo,

die Kroketten wurden seeeeeeeehr lecker!!!!!
Danke für das Rezept! Ich lade noch ein paar Bilder hoch :-)

lg
ginchen03

Prinzässin

12.08.2007 12:53 Uhr

Hi

Das ist ein super Rezept, alle waren begeistert!!!!! Einfach nur lecker!!!!!

Hias2000

13.08.2007 22:10 Uhr

Hallihallo beisammen!

Glück über Glück! Erstmals Kroketten selbst gemacht - dank Zimmerbines Rezept ein absoluter Volltreffer!

Die Kroketten aus der Tiefkühl haben ihren Namen seitdem nicht mehr verdient.

Hätte es mir auch viel schwerer vorgestellt, die Teile zu formen, aber das ging ruckzuck. Gut... sie sehen nicht so ästhetisch-industriell-steril aus, wie die aus der TK, aber dafür handgemacht :-)

Herzlich - Hias

P.S. Auf dem Bild, das ich hochlade, sieht man, daß es meine ersten Versuche sind... Anbei übrigens Straussensteak in Pfeffersauce, mit Cognac flambiert, hier aus der Datenbank...

Ridan

24.08.2007 00:58 Uhr

Hallo

sehr lecker Rezept - sind echt klasse geworden

GRUSS

Ridan

marcg99

04.09.2007 00:12 Uhr

Hmmmmmm, habe das Rezept gerade genau nach Beschreibung ausprobiert und muss zugeben, dass es die besten Kroketten sind, die ich je gegessen habe ;-)

Da (aufgrund meiner Unfähigkeit?) die Kroketten nicht besonders gleichmäßig und schön aussahen, habe ich anstatt der typischen Krokettenform kleine Kügelchen gerollt. Jetzt schmecken sie nicht nur gut, sondern sehen auch gut aus!!!!

Danke für das Rezept!

Pitty2

13.09.2007 19:03 Uhr

..also in runden Bällchen gefallen sie mir auch sehr gut :-)

Bild folgt.

Liebe Grüße
Pitty

Schubs

28.09.2007 15:23 Uhr

Hallo,

alo entweder hab ich was falsch gemacht oder ich hab mich einfach nur blöd angestellt? Bei mir sind die Kroketten im Öl total zerfallen. Was war da los?

Bettina

LadySnow

04.10.2007 18:13 Uhr

Hallo, ich muss sagen, die Kroketten sind absolut perfekt. Mein Freund liebt ja die Dinger aus der Tüte und war sehr skeptisch, dass ich die nun selber machen wollte. Aber es hat sogar ihm geschmeckt und das will schon was heißen. Ich werd die jetzt immer selber machen :-)

KarinBue

02.11.2007 16:17 Uhr

Ja super diese Kroketten, habe sie in Verbindung mit "Aepplers Hirtengulasch" und "soßenschmid`s"
Kartoffel-Käse-Kroketten gemacht
Ich werd' nie wieder "Kroketten aus dem Beutel" nehmen.

Sie lassen sich gut vorbereiten und einfrieren.

LG Karin

andi25

09.11.2007 20:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

Nach einem Test habe ich 5 KG Kartoffeln verarbeitet und die Kroketten nur anfritiert und dann eingefroren.

Die eingefrorenen braucht man dann im Gefrorenen zustand auch nur noch auf die Gewünschte bräune bringen.
Jetzt habe ich noch schöne 4 KG Lecker selbstgemachte kroketten im Gefrierschrank ;-)

maulwurf8

16.11.2007 19:16 Uhr

Hallo,
ich sag einfach nur WOW!!!
sehr zu empfehlen.
LG Franzy

Kleopatra28

18.11.2007 21:31 Uhr

Danke für das tolle Rezept. War sehr lecker :-)))))

Kleopatra

goert

26.11.2007 17:50 Uhr

Hallo zusammen!

Ich hab mich heut auch zum ersten Mal an selbstgemachte Kroketten gewagt und bin von diesem Rezept total begeistert. Klar ist der Aufwand größer als ne Tüte aufzureißen aber durch den Geschmack wird man mehr als entschädigt. TK Kroketten wirds bei mir ab sofort nicht mehr geben!

Andreas

laborantin

30.11.2007 13:00 Uhr

Ich habe mich gerade an die Kroketten gewagt und habe eine Frage. Mein "Teig" war doch sehr weich und ließ sich nur schwer formen. Kann das daran liegen, dass ich Weizenstärke und keine Kartoffelstärke benutzt habe? Oder muss ich dann einfach noch etwas mehr Stärke hinzufügen. Oder soll es vielleicht einfach weich sein? Geschmacklich aber sehr lecker.

zimmerbine

22.12.2007 23:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn der Teig zu klebrig ist kann man noch eine Prise Kartoffelmehl dazugeben, tut dem Geschmack keinen Abbruch. Ich hab sie erst heute wieder gemacht zu meinem gedünsteten Zwiebelrostbraten (ist hoffentlich bald in der Datenbank) und musste auch ein bisschen mehr Mehl nehmen.

Svantje

26.12.2007 19:19 Uhr

Habe zu Weihnachten deine Kroketten gemacht. Die ganze Familie war total begeistert. Habe vorher nur immer die tk-Kroketten genommen. Aber diese sind einfach genial. Meine jüngste Tochter, die eigentlich gar nicht gerne Kartoffeln isst, aber die tk-Kroketten liebt, war von diesen Kroketten so begeistert, dass sie gleich 8 Stück davon gegessen hat und bedauerte, dass nicht mehr reinging. habe die 3fache Menge gemacht und die übriggebliebenen rohen im Kühlschrank aufbewahrt und heute fritiert. Muss sagen, war kein Unterschied zu den von gestern vorhanden. Denke, man kann sie auch gut vorbereiten.
Svantje

ellmi1505

26.12.2007 20:32 Uhr

Hallo Zimmerbiene,

habe mich heute zum ersten Mal an selbst gemachte Kroketten gewagt und dazu dein Rezept ausgewählt. Es hat fantastisch geklappt und die Kroketten haben wunderbar geschmeckt. Habe mehlig kochende Kartoffeln genommen, sie gestern Abend in der Schale gekocht und über Nacht auskühlen lassen. Erst heute habe ich sie dann verarbeitet und mich dabei exakt ans Rezept gehalten. Einfach super! Bei uns gab es die Kroketten dann als Beilage zu Hasenkeulen mit Pilz-Möhren-Gemüse.

LG,
Ellmi

freches_binchen

27.12.2007 11:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich dachte diese Kroketten werden mir den letzten Nerv rauben, als ich den ersten Lauf gestern in den Müll werfen konnte. Habe leider NOCH keine Kartoffelpresse und dachte ich pürier die Kartoffeln. Was dabei rauskam, möchte wohl keiner wissen ;-) Also gut - der größte Matsch auf Erden..

Also hab ich nochmal Kartoffeln gekocht, dann den ollen Kartoffelstampfer benutzt, war zwar auch relativ weich, aber ich habs geschafft, einigermaßen ansehnliche Kroketten zu basteln.

Beim Frittieren dann der nächste Schock. Das Fett war zu heiß und der erste Satz Kroketten schwarz. *schmunzel* Da hat mich dann nix mehr gestört und mein Mann musste dann jede Krokette einzeln frittieren *lach* Das hat hervorragend geklappt und sie waren KÖSTLICH..

Die werde ich aber erst wieder machen, wenn ich eine Kartoffelpresse habe ;-)

Liebe Grüße und danke für's Rezept
freches_binchen

Kuhni999

03.12.2010 17:32 Uhr

ICh dachte kan schon nich so schlimm werden mit pürieren....naja da ich aber keine Kartoffelpresse besitze oder ein Stampfer (Studentenhaushalt :) ) dacht ich mir so wird schon...mit müh und not die Masse versucht zu formen. Aber schmecken tuts trotzdem :)

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Viniferia

11.01.2014 14:22 Uhr

Hallo,

die Kroketten sind einfach nur genial. ich frittier sie immer bei 140 - 150 Grad. abgekühlt lassen die sich gut einfrieren und nach Bedarf im Backofen oder nochmal kurz in der Fitteuse auf Temperatur bringen.

Schade das so viele Leute die fertigen Kroketten kaufen und nicht wissen was ihnen durch den kleine nAufwand entgeht.

Bilder sind unterwegs.

LG

Vini

zicke-sylli

19.01.2014 13:13 Uhr

Das war das erste Mal, das ich Kroketten selber probiert habe und ich muss eins sagen, es gibt nix anderes mehr bei uns.

einfache Zubereitung und vollllll lecker.

5 Sterne, aber wenn es mehr gegeben hätte, hätte ich auch mehr gegeben.

bibisonnenschein

13.02.2014 14:08 Uhr

liebe zimmerbine...
heute muss ich endlich mal deine Kroketten bewerten!!!
Ich habe sie am WE zu Schinkenschweinebraten in Senfkruste
mit Möhren-Kohlrabigemüse gemacht. Ich muss sagen, sie waren
der Hammer :-D....hab selten ein Rezept mit voller Punktzahl
bewertet, aber das ist echt gut....ist überhaupt nicht kompliziert,
geht schnell von der Hand und ist wirklich voll lecker...es ist nix
schief gelaufen...meine Kinder mit Familie waren voll auf begeistert!!!!
Ich hab auch gerieben Käse mit untergemischt, das hab ich irgendwo
in der Bewertung gelesen...

Ich hab schon viele Rezepte probiert die super bewertet waren und
manchmal muss ich denken, das die Leute einen Kommentar dazu
schreiben, ohne das Rezept wirklich gekocht zu haben!!!!

Aber dieses Rezept hier kann man nur loben und weiterempfehlen!!!!

lG bibisonnenschein

bn1806

16.02.2014 13:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wir lieben diese Kroketten!

Seit ich das Rezept kenne, kaufe ich keine mehr!

Ich habe sie auch schon eingefroren, und tiefgekühlt wieder in Fett ausgebacken!

Auch wenn man sie auf`s Backblech gibt, und nur mit Öl einpinselt werden sie sehr gut, wenn man es mal nicht ganz so fettig mag...

Ich würde sie jedem empfehlen!

coraxxx

20.03.2014 19:40 Uhr

hallo :-) ich würd gerne wissen ob ich die masse auch am abend zuvor vorbereiten und so lange in den kühlschrank packen kann?
liebste grüße

Vanille209

07.04.2014 13:07 Uhr

Hallo :)
Ich habe die Kroketten gemacht und habe mich genau an das Rezept gehalten jedoch war die Masse so klebrig,sodass ich noch viel mehr Mehl zugeben musste.Auch der Eigeschmack kam ein wenig zuvor .Trotz allem waren sie von der Konsistenz wirklich gut und ich werde dem Rezept noch eine Chance geben , vielleicht klappt's das nächste mal besser ;) Ein Bild folgt noch :) Lg

zimmerbine

08.04.2014 07:52 Uhr

Es kommt definitiv auf die Kartoffelsorte an :-) Manchmal brauche ich auch fast doppelt so viel Mehl und manchmal klappt es mit der angegebenen. Je \"mehliger\" die Kartoffel desto weniger Mehl wird benötigt.
Ich wünsche Dir für\'s nächste Mal gutes Gelingen :-)

AuroraRia2015

08.04.2014 10:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich habe immer gedacht, dass Kroketten mega aufwendig sind und wahrscheinlich nicht so gut schmecken wie die gekauften mit den vielen Geschmacksverstärkern, aber durch dieses Rezept bin ich um einiges belehrt worden. Die Herstellung geht wirklich nicht schwer. Ich habe die Kartoffeln vorher geschält, normal gekocht, dann abkühlen lassen und mit einer Reibe klein gerieben.
Zum Schluss habe ich die Kroketten auch nur in wenig Öl ganz normal in der Pfanne von allen Seiten angebraten und sie waren mega lecker, hatten die perfekte Form und Farbe und sahen aus wie gekauft.
Ich kann das Rezept nur empfehlen und werde ab jetzt Kroketten nach dem Rezept immer selbst machen.

greenenna

11.04.2014 09:21 Uhr

hab am Samstag die Kroketten gemacht. Die sind sehr lecker. Beim nächsten Mal werde ich nur etwas kleinere Kugeln machen, so waren sie etwas zu groß.
Hat die schon Irgendwer im Backofen gemacht? Wie lang und wie heiß müssen die denn im Backofen sein?

zimmerbine

11.04.2014 10:59 Uhr

ja ich glaube sie wurden von einigen schon im Backofen gemacht es hat gut geklappt :-) siehe Eintrag weiter oben von bn1896 - sie hat sie mit Öl eingepinselt. Gutes Gelingen

SabineNeis

13.04.2014 15:06 Uhr

DAS wird definitiv ein Standartrezept! Wir haben uns heute zu Mittag ein klassisches Sonntagsessen mit Rinderbraten, Rotkohl und den Kroketten bereitet.

Ich habe die Kroketten in einer Pfanne mit viel Öl gebraten. Geschwommen sind sie allerdings nicht.
Perfekt!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de