Koelkasts Weihnachtsputer

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Pute frisch, 3 kg
100 g Weißbrot
125 ml Milch
200 g Geflügelleber gehackt oder Hackfleisch
Schalotte(n) angedünstet
200 g Schinken gekocht, gewürfelt
300 g Kastanien gewürfelt (Tetrapack)
2 EL Petersilie gehackt
  Thymian
Ei(er)
  Salz und Pfeffer
1 Pck. Bacon
  Butter
1 Bund Suppengrün
  Salbei
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 3 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Puter waschen, abtrocknen und innen und außen s e h r kräftig salzen und pfeffern.
Mit Füllung aus Brot, Milch, Leber, Schalotten, Schinken, Kastanien, Petersilie, Thymian, Salbei, Ei und Gewürzen füllen (Füllung gut abschmecken, nach Geschmack alles kleingehackt verwenden oder auch pürieren.). Öffnung zunähen oder mit Rouladennadeln zustecken und wie einen Stiefel zuschnüren(ist die einfachere Methode und lässt sich gut wieder entfernen!) Den Puter mit Butter einmassieren, mit Salbeiblättern (schön viele) belegen und diese mit Bacon abdecken. Lose mit Kordel umwickeln, damit der Bacon besser hält.

Ofen auf 225° vorheizen. Puter im Bräter oder Saftpfanne in den heißen Ofen schieben und 30 Min. braten. Dann 1 Tasse Wasser zugeben und das kleingeschnittene Suppengrün. Temperatur auf 180° runterschalten. Während der Garzeit (insgesamt 2,5-3 Stunden) öfter einmal mit Bratsud begießen und nach 1,5 Stunden noch eine knappe Tasse Wasser zugießen. Schmeckt toll!

Kommentare anderer Nutzer


Tagliatelle

27.12.2003 12:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit diesem Rezept konnte ich ein wahres Festessen servieren.
Für 8 Personen habe ich eine Bio-Freilandpute von gut 5 kg gekauft.
Kleine Abwandlungen: In die Füllung habe ich noch etwa 200 Gramm Champignons (zuvor angebraten) dazu.
Umwickelt habe ich die Pute mit etwa 40 Scheiben fettem Speck, also so richtig eingepackt mit wirklich ganz ganz viel frischem Salbei aus dem Garten.
Und zuletzt habe ich ihn in 9 Stunden, aber natürlich bei niedrigerer Temperatur, gegart.
Alle waren hellauf begeistert.

Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept.

Gruß Sambesi
Kommentar hilfreich?

claudia_s1909

14.12.2015 10:28 Uhr

Hallo Sambesi,
darf ich fragen, bei welcher Temperatur Sie ihn gegart haben?
Gruss Claudia
Kommentar hilfreich?

Tagliatelle

15.12.2015 14:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Claudi,
ich habe sie bei konstant 80 Grad im Ofen gehabt (Umluft, mit Backofenthermometer!!)
zum Ende noch übergrillt damit sie noch den letzten "Knusper" bekam.

Gutes Gelingen.

Lieben Gruß
Eleonore
Kommentar hilfreich?

lothian

29.12.2003 22:15 Uhr

Hi,
das Rezept war ein echter Traum.
Die Füllung wurde mit Hackfleisch gemacht und hat die ganze Familie restlos begeistert. Selbst Skeptiker wurden restlos von gefülltem Trthahn überzeugt.

Grüße von Lothian
Kommentar hilfreich?

kräuter-janne

12.12.2004 21:18 Uhr

Das Rezept sowie eure Kommentare überzeugen mich. Ich glaube, so wird dieses Jahr unser Weihnachtsessen aussehen.

Danke! Janne
Kommentar hilfreich?

mama_007

27.12.2004 06:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ihr lieben!
Ich kann es selber nicht glauben, ich habe dieses Jahr zu Weihnachten dem FLEHEN meines Mannes nachgeggeben und einen Puter gemacht... genau diesen hier... und er hat bombastisch geschmeckt... hätte nicht damit gerechnet das ich das auf die Reihe bekomme.... bin stolz auf mich und dankbar für dieses tolle Rezept... denn wenn es meinem Mann schmeckt... dann hat das was zu bedeuten! ;-)

Danke, sagt Anke...... für dieses tolle Rzept
Kommentar hilfreich?

pinki1975

03.01.2005 13:29 Uhr

Hallo,

auch ich danke herzlich für das tolle Rezept!!!

Ich habe den Puter allerdings auch wie Tagliatelle ca. 9 Std. auf niedriger Temperatur garen lassen - er war göttlich!!!
Ich habe mich auch für die Hackfleischfüllung entschieden, alle waren begeistert!!

Ein frohes neues Jahr 2005!

Gruß Pinki1975
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Jenniferst

24.12.2015 07:55 Uhr

Hallo Claudia. Für die Soße einfach den ganzen Sud mit dem Gemüse pürieren. Gibt ne herrliche Sauce. Mache dieses Rezept jetzt schon das vierte Mal es ist einfach köstlich.
Gruß Jennifer
Kommentar hilfreich?

Fidella84

24.12.2015 21:55 Uhr

Lieber Koelkast, vielen Dank für dieses leckere Gericht!!! Den Puter gab es heute Abend und er war ein Gedicht! 7kg gut belegt mit Salbei und Speck genau nach Rezept ca. 4h im Ofen und er war einfach nur himmlisch! Saftig und zart ist er von den Knochen gefallen! Auch die Füllung genau richtig, haben uns für Hackfleisch entschieden. Nochmal Puter - dann nur nach diesem Rezept!!
Kommentar hilfreich?

MissSicher

25.12.2015 12:24 Uhr

Wir haben Gestern eine 6kg Pute nach diesem Rezept gegessen. einfach Mega lecker. Und mit der Soße kann ich nur bestätigen, einfach den Sud mit dem Gemüse Pürieren und eventuell Schuss Sahne dazu. 5 *
Kommentar hilfreich?

sylle999

25.12.2015 15:26 Uhr

Hallo und Frohes Fest :-),

Ich habe eine Frage,

ich plane für Mittag 2.Weihnachtsfeiertag diesen Puter.
Hat jemand Erfahrung was mit dem Vogel passiert wenn man ihn schon vorher zubereitet und morgen aufwärmt?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe :-)
LG Sylke
Kommentar hilfreich?

Renechen1969

25.12.2015 15:52 Uhr

Habe das Rezept heute verwirklicht. Es War sehr lecker nur die Maronen War ein wenig zu viel.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de