Obatzter nach Frankenart

schmeckt super, geschmeidiger = mehr Butter o. Margarine
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Camembert, gereift
100 g Käse (z. B. Limburger), gereift
50 g Butter oder Pflanzenmargarine
67 1/2 g Käse, Reli (Dreieckskäse mit Paprika)
Zwiebel(n), 6-7 cm
  Salz
  Pfeffer
 viel Paprikapulver, edelsüß
 wenig Kümmel, ganz
1 kleine Zwiebel(n), 3-4 cm zum garnieren
 wenig Petersilie, krause zum Garnieren
Radieschen, tischfertig
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Und so wird´s gemacht:
Die Zutaten eine Stunde vorher Zimmertemperatur annehmen lassen.
Den Camembert, Limburger, Reli und Butter mit der Gabel grob zerdrücken. Die große Zwiebel fein würfeln. Mit Salz, Pfeffer u. reichlich Paprikapulver würzen.
Evtl. mit etwas Kümmel alles gut vermengen. 10-60 Min. zugedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Nochmals leicht durcharbeiten und evtl. abschmecken.
Inzwischen die kleine Zwiebel in Ringe schneiden, Petersilie waschen, trocken schleudern, kleine Röschen abzupfen. Damit den Obatz´ten garnieren. Mit Salzgebäck in Igelform (nicht übermäßig!) garnieren. Radieschen beilegen.

Vor- und Zubereitungszeit ca. 25-30 Minuten

Tipps: Schnell, einfach zubereitet. Aufstrich zu Brot, Semmeln, zu Laugenbrezen und Toastbaguette zu empfehlen. Partysnack, dazu kühles Bier.

Kommentare anderer Nutzer


trebron1

14.10.2005 15:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Anstatt Romadur könnt ihr eben so gut auch einen Limburger (weich gereift) verwenden.
Das wurde leider im Rezept heraus genommen.
Guten Party-, Brotzeit-, Kartel- oder Feierabendgenuss :-) trebron1.

Ruth67

26.12.2005 17:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Trebron

Da ich auch 18 Jahre Bamberg gelebt habe, kenne ich das,, habe zu den gerupften noch ein Schuß Bier hinzugefügt...Einfach lecker

LG

Ruth67

trebron1

26.12.2005 18:57 Uhr

Ja, das ist die Feinabstimmung. Hoffe, der G´rupfte hat Dir gemundet.

LG, Trebron1

madenmagen

10.04.2006 05:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Prima, prima
sehr lecker, je nach Konsistenz etwas Bier.
Nur zu empfehlen
Gruss mm

Hexlein08

22.04.2006 13:39 Uhr

und dazu ein frisches Bauernbrot.
Das Ganze dannauf einem Bierkeller in Bamberg genossen,lecker.

trebron1

22.04.2006 19:19 Uhr

@Hexlein und alle (in) Franken:

1-2 Eier durchgekocht, davon Eiweisswürfel mit untergehoben wären auch eine Idee zum abwandeln. Bamberg - ja, oder auf dem Erlanger Berg, Herzogenauracher Kerwa oder Nbg.er Frühlingsfest ;)

LG Trebron1

Herta

19.06.2007 14:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab deinen Grupftn mit Stinkekäse heute gemacht, war auch sehr lecker.

Nur bei der Beigabe von Eiern streike ich

Gruß nach Franken
Herta

trebron1

19.06.2007 14:55 Uhr

Grüß dich Herta,

gut, das dir der Grupfte gemundet hat trotz der Eieridee (die sind nur für schnelleren Verzehr mit Grupften gedacht).

Weiterhin viel Erfolg mit meinen weiteren Rezepten. Schöne Grüße an dich und die Nernbercher Gruppe.

LG trebron1

Herta

20.06.2007 15:56 Uhr

Hallo Trebron!

Leider hatte ich es übersehen, eines meiner \"Magentratzerl\" zu fotografieren. Wird bei Gelegenheit nachgeholt.
Jeder Gast bekam u.A. ein kleines Pastenenförmchen mit dem Obatztn.

Gruß Herta

mümmelchen

06.07.2007 14:39 Uhr

Hallo,
fast genau so mache ich meinen Grupften auch. Nur gebe ich einen klitzekleinen Schuß Frankenwein dazu.
Ich habe ihn auch schon mit Limburger oder Romadur gemacht. Was man auf keinen Fall machen sollte, den Käse durch Fettarmenn zu ersetzten. Schmeckt einfach nicht.

jonielady

29.12.2007 11:25 Uhr

Statt Butter habe ich auch die nicht originale aber trotzdem leckere Variante mit Frischkäse gemacht. Ist dadurch nicht ganz so mächtig und wird schön cremig!

Gruss
Jonie

Daniela13

01.01.2008 16:42 Uhr

Ich war ja lange auf der Suche nach dem perfekten Rezept und das ist es!!!!
Meiner Meinung nach gehört in einen echten nämlich kein Frischkäse, für die Geschmeidigkeit sorgt der Schuss Bier. Alle waren auf der Silvesterparty restlos begeistert! Sehr zu empfehlen!!!

maja23705

21.10.2008 20:15 Uhr

Danke für da suuuper Rezept. Hat oberlecker geschmeckt.Habe mit stinke-Limburger gemacht:-) Zum Schluß Schuß Bier nicht vergessen! Wer Zwiebelgeschmack nicht sehr mag, kann man die weglassen, oder sich erst am Tisch mischen-wird dadurch auch länger haltbar.Leckaaaaa

wattwurm

14.09.2009 19:23 Uhr

Hallo,

habe mich am Wochenende endlich an diesem Rezept versucht. Hat uns und unseren Gästen sehr gut geschmeckt. Beim nächsten Mal kommt auch noch der Schuss Bier mit hinein, da er nicht so schön cremig wie auf den Fotos war.

lg wattwurm

Seezer

20.03.2010 15:54 Uhr

Hatte leider auf die schnelle keinen Käse, Reli (Dreieckskäse mit Paprika) gefunden und diesen dann mit Petrella-Frischkäse mit Paprika und fertigem Kochkäse ersetzt; hat auch gleich den Kümmel gespart.

Hat aber jedem (alles Franken) extrem gut geschmeckt!

Estefania1

15.06.2010 09:25 Uhr

Hallo Herta!

Ich habe hier im CK 4 Obatzter Rezepte gefunden, die alle sehr gute Bewertungen haben. Da ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich nach und nach alle 4 gemacht. Dein Gerupfter hat uns leider nicht so gut geschmeckt, wie die anderen. Trotzdem vielen Dank für die Veröffentlichung. War eine Erfahrung wert.

LG,

Estefania

Herta

01.07.2011 07:49 Uhr

Ist alles Geschmackssache

Gruß Herta

Estefania1

15.06.2010 09:25 Uhr

Sorry, meinte Trebon1... :-))

Zuckerhütchen

14.01.2012 16:32 Uhr

So kennen wir den Obatzter auch. Das Rezept ist sehr zu empfehlen und auch die Mengenangaben passen super!!! Den Tipp mit dem Schuss Bier zum Schluss habe ich gleich aufgegriffen und das ist noch das i-Tüpfelchen. :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de