Zwiebel - Sahne - Hähnchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

750 g Zwiebel(n)
Hähnchenfilet(s) (a ca. 125 g)
3 EL Öl
  Salz und Pfeffer, weiß
1 TL Mehl
200 g Schlagsahne
1/2 TL Brühe, klar (Instant)
  Fett für die Form
1/2 Bund Petersilie
  Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 470 kcal

Zwiebeln schälen, in feine Ringe hobeln bzw. schneiden. Filets waschen und trocken tupfen.
1-2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Filets darin von jeder Seite kurz anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Herausnehmen.
2 EL Öl im Bratfett erhitzen. Zwiebeln darin 15-20 Minuten andünsten, öfter wenden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Mehl bestäuben, anschwitzen. Mit 125 ml Wasser und Sahne unter Rühren ablöschen. Brühe einrühren und alles aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Hähnchenfilets in eine gefettete Auflaufform legen. Zwiebel- Sahne darauf verteilen. Im vor geheizten Backofen (E-Herd 200°C, Umluft 175°C, Gas Stufe 3) 25-30 Minuten garen.
Petersilie waschen, fein schneiden und darüber streuen. Dazu passt Kartoffelpüree. Passendes Getränk ist ein kühles Bier.

Kommentare anderer Nutzer


Cyberlady

13.11.2005 19:03 Uhr

Hallo Sterndiebin

habe heute dein Zwiebel-Sahne-Hähnchen gemacht, es hat traumhaft geschmeckt.
Meine Family war begeistert.
Es gab Röstis und Pfannengemüse mit Bechamelsauce dazu.
Dieses Rezept kann ich nur empfehlen.
Zubereitung einfach und schnell.
Danke für das leckere Rezept.

Liebe Grüße aus dem Allgäu

Michaela
Kommentar hilfreich?

belami

05.12.2005 23:12 Uhr

Danke Sterndiebin,

es geht doch ohne Fix-Produkte und es schmeckt viel, viel besser!

LG von belami
Kommentar hilfreich?

Stubentiger

10.12.2005 19:16 Uhr

Hallo!

Das war heute unser äußerst gelungenes Abendessen!!!
Da ich auf dem Markt leider kein Hähnchen bekommen habe, habe ich stattdessen Putenbrustfilet verwendet. Super lecker, das Fleisch total zart!
Ich habe die Auflaufform am Anfang mit Alufolie abgedeckt und erst in den letzten 10 Minuten abgenommen, damit die Zwiebeln nicht allzu dunkel werden und verbrennen. So war die Bräune dann echt perfekt.
Vieeeeeel leckerer als die Tüten-Variante!

Viele Grüße vom Stubentiger
Kommentar hilfreich?

Kochmaus1000

30.01.2006 12:29 Uhr

Hallo Schnellköche,

dieses ist schon wieder so ein tolles Schnell-Rezept. Bin begeistert

Noch mehr schnelles.......

LG Elisabeth
Kommentar hilfreich?

Saarlady

13.02.2006 22:31 Uhr

Hallo,
war echt eine Gaumenfreude. Hab alles einen Tag eher vorbereitet, und über Nacht ziehen gelassen. Ansonsten gibt es diesem Rezept nix hinzuzufügen. Bravo!

Liebe Grüße aus dem Saarland
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


eflip

11.08.2014 13:10 Uhr

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Geht ruckzuck und ist imemr ratzfatz aufgefuttert. Wird sicher noch oft wiederholt. Besten Dank!!
Kommentar hilfreich?

Bluebelly

24.08.2014 14:51 Uhr

sooooooo lecker, schnell und unkompliziert, hab mich ans Rezept gehalten und alle waren begeistert. Dazu gabs Kartoffelpü.
Kommentar hilfreich?

Maddel_kocht

04.01.2015 14:45 Uhr

hab das rezept zuerst bei kabel 1 gesehen ,,,
und hab mich auch schon mehrfach davon überzeugen können dass es ein gaumenschmauss ist ...
zugegeben die menge zwiebeln schreckt erst einmal ab aber der geschmack entschädigt umso mehr ...
gern wandel ich mit broccoli und nudeln als eine art auflauf ab ...
vielen dank für´s teilen ...
Kommentar hilfreich?

Bianca2608

18.03.2015 18:09 Uhr

Schnell und einfach, wenn man das Hähnchen vorher nicht anbrät.
Einfach bei den Zwiebeln anfangen und die dann über das rohe gewürzte Hähnchen in die Auflaufform geben.
Wer Sahne sparen will, es geht auch nur mit Milch.
Ich habe allerdings nur knapp 200 gr Zwiebeln genommen, reicht auch völlig für mich.
Sonst kann ich ja niemanden in mein Büro lassen morgen :-)

Ist jetzt im Ofen und duftet sehr lecker.

Danke und LG Bianca
Kommentar hilfreich?

Eule25

02.10.2015 14:38 Uhr

Ich hatte nach einen Rezept mit Sahne (Resteverwertung) gesucht. Es ist einfach und lecker.
Nicht zu vergleichen mit den Fix-Tüten. Hab es allerdings weniger Zwiebeln und dafür verschiedene Pilze zugegeben.
Einfach lecker.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de