Linsensuppe

klassisch, rheinisch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Linsen
3 Liter Brühe
2 Stange/n Porree
Sellerie
4 große Möhre(n)
5 große Kartoffel(n)
Würste (Mettwürste)
1 Scheibe/n Rindfleisch (Beinscheibe)
250 g Gehacktes
1 Scheibe/n Speck, durchwachsen, geräuchert
Zwiebel(n)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fleisch in 3 Litern Brühe ca. 1 Stunde kochen. Dann rausholen, in Stücke schneiden und wieder zuführen. Linsen und Mettwürste dazugeben und weiterkochen. Gehacktes mit Zwiebeln, einem Ei und Salz und Pfeffer anmachen, dann zu Bällchen rollen. Nach 25 Minuten Gemüse und die Hackfleischbällchen dazugeben und weitere 20-25 Minuten kochen lassen. In der Zeit Schinken mit Zwiebel auslassen und zur Suppe geben.

Kommentare anderer Nutzer


241970

07.11.2005 16:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nimmt man frische Linsen?

bross

10.12.2005 11:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Uns schmeckt die Linsensuppe an besten, wenn mann die Brühe mit Kasseler Rippchen kocht. Ich habe Linsen aus der Tüte genommen. Sehr leckeres Rezept.

LG!
bross

vinotinto

03.03.2006 20:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die einzig wahre Art, Linsensuppe zu kochen - grossrumtön...
Allerdings mache ich mir nicht die Mühe, Gehacktebällchen zu formen, sondern ich brate es mit den Zwiebeln kurz an und geb es so zur Suppe. Am Tisch schmecke ich dann meine Ration noch mit Zucker und Essig ab - der Rest meiner Familie mag das nicht.
ULTRALECKER!!!

Viele Grüsse
Susanne

coprei

12.01.2007 12:47 Uhr

Die Suppe war der absolute Hammer !!! Meine Männers (Göttergatte und Sohni) waren total begeistert genauso wie ich .... gibt es jetzt öfters und schmeckt 1000x besser als der kram aus der Dose.

Vielen Dank für das tolle Rezpt

Herzlichst

coprei

nefissa

06.02.2007 15:11 Uhr

Sehr leckerer Eintopf!!!

Hab Speck und Zwiebeln weg gelassen und stattdessen ein Lorbeerblatt dazu gegeben, weil ichs halt gerne mag.

Es ist noch reichlich zum Einfrieren übrig geblieben. Klasse
Danke für das schöne Rezept!

breitmaul

24.02.2008 22:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Alles sehr lecker ! Nur die Mengenangabe ist für eine Vorspeise nicht für 10 Personsn zum satt werden !

ela241280

29.10.2008 12:41 Uhr

Hallo,

ich habe meiner Suppe noch Essig und Zucker beim essen bei gegeben, ich finde die Suppe ist der Hammer mir schmeckt sie ultra lecker....

LG

st7298

05.11.2008 13:58 Uhr

Ich habe diese Suppe vor 2 Tagen zubereitet und habe viel Lob von meiner Familie geerntet. Und das will etwas heißen, denn meine Lieben haben sehr verwöhnte Gaumen!

Die Menge des Rezeptes ist tatsächlich ausreichend für 5 Erwachsene, die richtig hungrig sind. Eine Familie mit 4 Personen sollte die Menge halbieren, dann reicht es noch immer für 2 bis 3 Tage.

Zusammenfassung: das gibt es jetzt öfters!!! (vor allen in der kalten Jahreszeit)
Danke für das Rezept!

Viele Grüße
st7298

Quirina-

09.01.2009 11:26 Uhr

Diese Linsensuppe schmeckt einfach himmlisch.
Wir sind drei sehr gute Esser und haben zwei Tage und wie ich heute vermute, noch einen kleinen Rest zum einfrieren übrig.
Habe Schälrippchen statt Beinscheibe und Bratwurst statt gehacktes genommen, da alles im Vorrat, schadete dem Geschmack nicht.

Vielen Dank! Quirina-

margali

16.01.2009 08:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
sind 500 g getrocknete Linsen gemeint? Oder Dosenlinsen? Und werden die getrockneten Linsen vorher eingeweicht? Würde so gerne mal für die Familie Linsensuppe kochen *g*!
LG Margali

Quirina-

20.01.2009 13:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Margali,

es sind 500 g getrocknete Linsen gemeint, es ist nicht nötig sie einzuweichen, du kannst wie im Repzept beschrieben, verfahren.

Lieben Gruss, Quirina-

köbes

09.03.2009 15:42 Uhr

Hallo,

habe die Suppe statt mit Rind- und Hackfleisch mit gepöckeltem Schweinefleisch gekocht. Sonst genau wie im Rezept. War sehr lecker. Irgendwie hatte ich mich mit der Flüssigkeitsmenge vertan, daher wurde sie dicker. Hat unserem Appetit aber keinen Abbruch getan.

LG
Köbes

ela241280

14.06.2009 13:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab sie jetzt noch mal gemacht, immer wieder ein genuß..... Ich liebe diese Suppe und ich habe gemerkt, wenn man den Deckel beim Ziehen drauf lässt, schmeckt sie wie bei meiner Oma damals.......

Ein absoulut leckeres Rezep......

Ginchen2

09.11.2009 16:58 Uhr

Die Linsensuppe schmeckt super lecker.

Danke für das tolle Rezept

LG Ginchen

baluba

15.11.2009 08:50 Uhr

Habe die Suppe gestern gekocht.Super lecker und genau die richtige Konsistenz.
LG baluba

chaos-diva

19.11.2009 10:17 Uhr

schmeisst man die linsen direkt aus der tüte in die suppe?

minzschoki

02.11.2010 11:45 Uhr

Linsen aus der Tüte direkt rein ins Wasser :)

jurebi

30.11.2009 22:24 Uhr

hallo,

danke fuer das tolle rezept. habe es ausprobiert und muss sagen , wir haben noch keine besseren eintopf gegessen. gibts sicher wieder

danke und gruß

achim

sternchen1810

15.01.2010 13:42 Uhr

hallo,

danke für das klasse rezept. war super lecker.

lg sternchen

LuluBaby85

16.01.2010 19:40 Uhr

Hallo zusammen,

habe vor kurzem dieses Rezept ausprobiert und muss euch sagen das ich sehr begeistert bin!!!
Die Suppe hat super lecker geschmeckt und war einfach und schnell zuzubereiten.

Ich kann dieses

LuluBaby85

16.01.2010 19:41 Uhr

Hallo zusammen,

habe vor kurzem dieses Rezept ausprobiert und muss euch sagen das ich sehr begeistert bin!!!
Die Suppe hat super lecker geschmeckt und war einfach und schnell zuzubereiten.

Ich kann dieses Rezept nur weiteremphelen!!!

Lieben Gruß lulubaby85

fenji

21.01.2010 17:41 Uhr

Hallo Firehecki

erstmal ein grosses Dankeschön für das Rezept. Das ist Linsensuppe wie sie sein sollte. Ich habe noch eine Knoblauchwurst mit reingetan, das gibt dem Ganzen noch eine besondere Note.

LG fenji

CheBoludo

23.01.2010 23:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Suppe ist geschmacklich gut, allerdings finde ich persönlich bei den oben angegebenen Mengenangaben die Linsen deutlich unterrepräsentiert. Ich würde beim nächsten Mal entweder die Menge der Linsen erhöhen bzw. (wahrscheinlicher) die Menge an Sellerie und Porree reduzieren. Eine Stange Porree langt dicke und ein halber Sellerie ist auch genug. Zusammenfassend ein guter Eintopf.

Monstermama4

14.02.2010 23:42 Uhr

1 Sellerie...ist das jetzt eine Stange, eine ganze Knolle oder was? Ist das nicht ein bisschen viel?

der-rotter

21.02.2010 12:39 Uhr

Hallo Firehecki,

hatte gestern erste mal Linsensuppe selber gemacht und hat gut geklappt,
hatte aber Eisbein genommen. Hat allen gut geschmeckt.

Gruß Friedhelm

Ginchen2

25.03.2010 07:18 Uhr

werde heute zum zweiten mal deine Linsensuppe machen die ist soooooo lecker.

LG Ginchen

mumpel1971

29.04.2010 20:04 Uhr

Sehr lecker,so muss Linsensuppe schmecken!
Liebe Grüße Tanja

pandamonium

09.05.2010 20:05 Uhr

Hallo!

Ich habe heute deine Linsensuppe ausprobiert, sehr lecker! Ich hab sie nur zu lange kochen lassen, also ist es eher ein Pampe geworden- meine Schuld, hat trotzdem geschmeckt.
Das einzige was ich beim nächsten Mal ersetzen werde ist die Beinscheibe. Die hat sich beim Kochen so seltsam "gebuckelt", sah irgendwie -lebendig- aus ;-) Außerdem ist das Fleisch sehr zäh geworden, aber das lag vielleicht an der Temperatur. Ansonsten:
Sehr Gutes Rezept, gerne wieder!

Hambee

31.08.2010 16:46 Uhr

Absoluter Knaller!

Diese Suppe ist spitzenmäßig!.

So kenne ich die Linsensuppe "rheinische Art".

Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

Gruß

Hambee

brakel96

31.08.2010 19:23 Uhr

Hallo! Diese Suppe hat einfach perfekt geschmeckt, deshalb *****!!!! Habe ein klein bißchen weniger Gemüse reingetan weil mein Topf fast platzte und nachher ein mini-bißchen Zucker und etwas Essig (nach Geschmack). Einfach klasse; sehr zu empfehlen!!!!
Danke für das Rezept, brakel96

hexchen67

05.12.2010 15:02 Uhr

Wir hatten die Suppe gestern und sind begeistert ! Genau das Richtige bei kaltem Winterwetter und sooo lecker !
Recht schnell und einfach gemacht - so muss das sein :-)
Vielen Dank für das perfekte Linsensuppen-Rezept

Maike008

08.12.2010 15:33 Uhr

ein super mega leckerer eintopf!!!
ich hab kasselernacken genommen. ein traum!!!!

das gibt es von nun an öfter im winter!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Butcher85

10.10.2012 15:54 Uhr

Rezept ist super habs genauso gemacht wie beschrieben musste nur nochmal bißchen brühe dazu machen top.

Gruß Butcher

Ayse_59

09.11.2012 20:00 Uhr

Halle,
Ich verstehe nicht was mit brühe gemeint ist ?
Kann man die brühe im supermarkt kaufen also fertig brühe ?
Oder wie muss man die genau machen ?
Ich wünschte gerne mehr infos zu der brühe ;))

Danke
Ayse

Kochbar80

25.11.2012 14:30 Uhr

mit Brühe ist bei diesem Rezept eine Gemüsebrühe gemeint. Sprich Wasser mit Instantgemüsebrühe \"verfeinert\". Gibts von jeder Marke als auch in jedem Supermarkt

partyfilet

27.11.2012 16:21 Uhr

Seit wann muss man von einer Vorspeise satt werden???? :-))

Hobbyköchin1

03.01.2013 16:05 Uhr

Hallöchen

Habe gestern die Linsensuppe ausprobiert und habe anstatt der Mettwürstchen gräucherten Bauchspeck und Kabanossi genommen.
Ich kann nur sagen,sehr leeeeeeeeecker mmhhh.
Vielen dank für die Anregung.
Von mir gibt es natürlich volle Punktzahl.Danke


Lg Marion

Tauwin

26.01.2013 16:47 Uhr

Hallo,
ich werde mich gleich ans Nachkochen machen. Kommen denn außer der Brühe keine weiteren Gewürze in die Suppe?


Gruss Chris

wurzllena

06.03.2013 12:52 Uhr

Hallo,
ich nehme immer noch ein oder zwei Loorbeerblätter dazu oder mache ein kleines Gewürzsäckchen (Teebeutel) in das ich ein Lorbeerblatt, etwas Rosmarin, Oregano ansonsten nach Geschmack reintue und dann mitkochen lasse. Danach nehme ich es einfach raus und entsorge es. Man sollte als Gewürz Kümmel (ganz oder gemahlen) nicht vergessen (Linsen blähen ;-)). Bei der Fleischbeilage ist es einfach Geschmackssache: Räucherwurst, Kassler, bei uns Wiener un manche nehmen eben eine Beinscheibe. Die wellt sich aber immer außer wenn man sie am Rand etwas einscneidet und richtig zart wird sie nur wenn man sie bevor man Linsen, Gemüse und Co zugibt einfach in Wasser vor sich hin köcheln läßt (ca. 1 Stunde) und dann erst die anderen Zutaten zugibt. Vorher würde ich aber den Knochen der Beinscheibe entfernen und kleiner scneiden und erst kurz vor Ende des Garvorgangs zugeben.
Gutes Gelingen!

Biggi0402

11.04.2013 21:25 Uhr

Hallo!
Ich würde die Suppe gerne zum Wochenende kochen. Jetzt lese ich als letzten Satz "In der Zeit Schinken mit Zwiebel auslassen und zur Suppe geben"
In der Zutatenliste steht aber nichts von Schinken. Damit ist sicher dann der Speck gemeint oder?
Ist das einfach eine (dünne?) Scheibe von so einem rechteckigen Stück Speck??
Danke schon mal für die Antwort!

katzenbuckel

14.08.2013 17:25 Uhr

Sehr leckerer Linseneintopf. Habe wohl auf Speck und Mettwürstchen verzichtet und mit Thymian und
Rosmarin nachgewürzt. Dazu gab es dann Geflügelwürstchen.

Fledderchen

20.09.2013 19:55 Uhr

Meine allererste selbstgemachte Linsensuppe!
Ich habe mich kleinlichst genau an das Rezept gehalten und gleich die doppelte Menge genommen - entweder geht es doppelt schief oder es schmeckt doppelt gut. Die Suppe gelangt phantastisch! Sie ist sehr herzhaft und lecker.
Ich hatte nur einen Moment der Verwirrung, denn es war nicht angegeben, wieviele Zwiebeln in die Hackbällchen gehören und wieviele dann am Schluss mit dem Speck gebraten werden. Habe dann nach Gefühl gehandelt und ich muss sagen - die Zwiebeln mit dem Speck am Ende geben der Suppe den letzten Schliff.

Die Garzeiten waren auch passend angegeben, denn aufgrund der Schnibbelei des Gemüses passte das ganz prima vom Ablauf. Ich hatte kurzfristig Platzprobleme in den Töpfen, so dass ich einen zusätzlichen Topf dazunehmen musste aufgrund des Volumens des Gemüses. Nachdem sich das Gemüse aber reduziert hatte, konnte ich den Inhalt des Topfes auf die anderen verteilen und es wurden zwei riesige Töpfe mit leckerer Linsensuppe daraus. Einen Tick Zucker habe ich allerdings noch dazugegeben - in Düsseldorfer tut man das :-) Tolles Rezept!

teddy0543

12.10.2013 16:13 Uhr

Hallo noch mal!!!

Koche diese Linsensuppe jetzt schon des öftern in der kalten Jahreszeit und wir sind immer wieder begeistert. Tolles Rezept!!!!
DANKE!!!!!

Kuchentierchen

17.11.2013 10:29 Uhr

Hallo zusammen,

habe gesern die Linsensuppe gemacht. Leider habe ich vergessen Mettwürstchen zu kaufen und mit der Hackfleichbällchengeschichte war ich zu faul, deswegen habe ich 5 grobe Bratwürste "geschält" und zu Bällchen geformt und dann zur Suppe gegeben.

Ich hatte außerdem zwei Möhren zu wenig und habe nur eine Zwiebel zum Auslassen mit dem Speck benötigt.

Ergebnis: die Suppe ist der Hammer! Das ist die beste Linsensuppe, die ich je gegessen habe :-) Ich kann heute Mittag kaum abwarten, die meinen Männern vorzusetzen, wenn sie noch schön durchgezogen ist.

Vielen lieben Dank für dieses großartige Rezept.

Kuchentierchen

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de