Feuerzangenbowle

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 Flaschen Wein rot
1/2 Flasche Rum mehr als 50 %ig
1/2 Flasche Sherry
Zucker (einen Zuckerhut)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wein in feuerfestem Gefäß (am besten aus Metall) erhitzen. Den Zuckerhut in die dafür vorgesehene Zange legen. Den Rum darüber gießen und anzünden. Wichtig: Der Rum muss min. 50% haben, da Alkohol erst ab dieser Prozentzahl brennt. Den Sherry erwärmen. Wenn der Zucker geschmolzen ist, den Sherry dazu geben.

Kommentare anderer Nutzer


cookme

05.04.2003 00:04 Uhr

In der Winterzeit kann man auch Glühweingewürze mit dazu geben. Frische Orangenscheiben schmecken auch immer super. Und wers nicht so stark mag, kann den Sherry auch weglassen. :-)
Kommentar hilfreich?

Onlinekunde

29.12.2004 11:27 Uhr

Wo ist denn bei diesem Rezept die Würze?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ein Hochgenuss sein soll.
Kommentar hilfreich?

lündiih

30.12.2004 11:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

wenn man orangenscheiben mitköcheln lässt geben sie einen leckeren geschmack ab. und nelken geben eine gewisse würze.
aber achtung aufpassen: steigt sehr schnell in den kopf :)
Kommentar hilfreich?

Schädel

24.08.2005 15:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schmeckt echt gut und ist schnell gemacht aber nach 5-6 bechern hat man aber auch den helm am glühen und der nachste tag ist die hölle viel spaß
:-) mfg
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de