Brownies

sehr schokoladig!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Kuvertüre, dunkel
375 g Butter
Ei(er)
250 g Zucker
250 g Mehl
260 g Walnüsse oder Pecannüsse, grob gehackt
  Für die Glasur:
500 g Kuvertüre, dunkel
250 ml Milch
160 g Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kuvertüre hacken und mit der Butter im Wasserbad auflösen. Backofen auf 180°C vorheizen (Gas: Stufe 2). Blech mit Backpapier auslegen. Eier mit Zucker weißschaumig aufschlagen. Die Kuvertüre-Butter-Mischung unter Schlagen einlaufen lassen. Mehl sieben und vorsichtig unterheben. Nüsse unterziehen. Masse aufs Blech streichen. Den Kuchen 40 Minuten in Ofenmitte backen. Die Ränder vorsichtig mit einem Messer vom Rand lösen, so dass sie beim Abkühlen nicht hängen bleiben. So auskühlen lassen.

Für die Glasur die Kuvertüre fein hacken, in eine Schüssel geben. Milch und Butter aufkochen und über die Kuvertüre gießen. Mit einem Holzlöffel so lange rühren, bis sich die Kuvertüre aufgelöst hat. Masse über den Kuchen gießen und mit einer Palette gleichmäßig verteilen. Den Überzug in 2-3 Stunden fest werden lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Nikita77

19.03.2006 15:06 Uhr

Vielen Dank für das Rezept! Es ist super-super lecker!
Für Schokoladenfans ein MUSS - es besteht lediglich die Gefahr eines Schokoladen-Schocks, aber dieses Risiko geht man dabei gerne ein :-)
Nachdem die Brownies zubereitet waren, habe ich auch ein Foto gemacht, das ich gerne hochgeladen habe, damit auch dieses wunderbare Rezept Beachtung findet... ich habe lediglich die Walnüsse weggelassen, ansonsten entsprechen meine Zutaten diesem Rezept.
Vielen Dank noch mal! Wir sind schon ganz süchtig nach den Brownies :-)
Kommentar hilfreich?

Waldfee22269

27.03.2006 20:33 Uhr

Hallo Nikita77!

Vielen Dank für Deinen Kommentar!

Und ein noch größeres Dankeschön für dein tolles Bild!!!!

Die Brownies sind Dir wirklich super gelungen, gratuliere! Wenn ich Dein Bild so sehe, bekomme ich so richtigen Schokoladen-Hunger...

Liebe Grüße
Waldfee22269
Kommentar hilfreich?

Waldfee22269

27.03.2006 20:35 Uhr

Hallo Nikita77!

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Und ein noch größeres Dankeschön für Dein Bild!!!

Die Brownies sind Dir wirklich super gelungen, gratuliere!

Liebe Grüße
Waldfee22269
Kommentar hilfreich?

Clivi

15.08.2006 13:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe den Kuchen genau nach Rezept zubereitet, nur ohne die Nüsse. Aber ich muss sagen, dass er mich nicht unbedingt vom Hocker gerissen hat. Schokoladig schmeckt er zwar schon, aber ich finde ihn sehr trocken. Vielleicht sollte man ein paar Kirschen auf den Teig geben und mitbacken, allerdings ist es dann eben kein Brownie mehr.
Also ich würd ihn nicht unbedingt wieder backen.

LG Clivi
Kommentar hilfreich?

Schnaddi

24.09.2007 10:55 Uhr

Hallo!

Hab gestern die Brownies zubereitet, allerdings auch ohne Nüsse wie Clivi, denn wir sind nicht so die Nuss-Fans;-) Den Kuchen musste ich über Nacht im Kühlschrank bunkern, nur so wurde die Schokolade darauf endlich (nach 4 Stunden außerhalb des Kühlschranks) fest. War aber net schlimm.
Allerdings muss auch ich sagen, dass der Boden doch etwas zu trocken und leicht hart war:-(

War aber trotzdem sehr lecker, bekommt 4* für den schokoladigen Hochgenuss.

lg Schnaddi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ehrke5

26.06.2011 11:55 Uhr

hallo habe gestern zum ersten mal brownies gemacht dein rezept ist echt klasse sehr saftig echt klasse , ich habe nicht nur walnüsse genommen sonder habe eine fruchtnuss mischung genommen die nüsse daraus klein gehackt und die rosinen(nicht alle) mit untergehoben sehr sehr lecker .
wenn ich mehr als 5 sterne geben könnte würde ich sie dir geben :)
lg
Kommentar hilfreich?

Pantherlilith

01.08.2011 14:31 Uhr

Hmm, wunderbare Brownies.
Habe das Rezept halbiert und etwas weniger Butter und 20 g weniger Zucker genommen.
Reicht völlig aus, finde ich. Zudem habe ich gemahlene Mandeln untergemischt.

Leider finde die Brownies etwas fest und trocken.
Vielleicht könnte man in den Teig noch einen Schuss Milch zugeben *überlegt*
Aber so vom Geschmack her schmeckt er richtig schokoladig.

Lilli

@kingofcoconut: Ich denke wenn man weiße Kouvertüre nutzt, sollte es auch funktionieren. Das ist überhaupt eine Idee... werde ich verfolgen *grinst*
Kommentar hilfreich?

Schaumfee

11.08.2012 18:20 Uhr

Hallo,
ich hab es heute ausprobiert. Wollte es zu einem Sommerfest mitnehmen. Jetzt sitze ich hier fest, weil die Glasur einfach nicht trocken wird. Und dabei hätte sie schon vor 2 Stunden fest sein sollen.
Also wer diese Brownies backen will, sollte viiieeeel Zeit einplanen. Am Besten einen Tag vorher alles machen.
Viele Grüße
Kommentar hilfreich?

Pietrovsky

15.11.2012 13:49 Uhr

liebe Waldfee,

ich habe dein Rezept genau nach deiner Anleitung ausprobiert. Leider ist der Kuchen sehr trocken geworden. Dabei habe ich schon eine etwas kleinere und dafür höhere Form genommen, so dass der Kuchen nach dem Backen eine Höhe von 3cm hatte. Ich habe bei 175° 40Min. gebacken. Ich schätze, dass 20-25 Min. ausreichend sind. Oder hast du eine Erklärung, woran das liegen könnte?
Kommentar hilfreich?

Goerti

07.07.2013 20:19 Uhr

Hallo,
ich habe deine Brownies auch nachgebacken. Allerdings mit kleinen Änderungen. Ich habe nur 250g Butter und Vollmichschokolade genommen. Die Nüsse habe ich vor dem Backen in Zucker karamellisiert. Den Teig habe ich nicht auf einem Blech , sondern in einer 28er Springform gebacken.
Für die Glasur habe ich nur 100g Schokolade in wenig Sahne aufgelöst. Wenn ich den Guss so dick drauf gebe, essen das meine Kinder nicht.
Also, uns haben die Brownies mit den kleinen Änderungen toll geschmeckt.
Grüße
Goerti
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de