Radieschen - Quark - Dip

Dip zum Grillen, als Brotaufstrich oder zu Brezeln
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Bund Radieschen, gewaschen, geputzt und halbiert
Frühlingszwiebel(n), grob gehackt
2 EL Petersilie, grob gehackt
500 g Quark (Magerquark)
150 g Joghurt
1 EL Olivenöl
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 102 kcal

Radieschen, Frühlingszwiebeln und Petersilie in die Küchenmaschine mit Schneidemesser geben und so lange hacken, bis sie ganz klein sind. Messer herausnehmen und den Mixer reinsetzen. Die restlichen Zutaten zugeben und verrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


froschfanatiker

19.10.2005 15:05 Uhr

Ich habe dieses Rezept ausprobiert und den Dip am nächsten Tag meinen Gästen angeboten.Durch die Rote Farbe der Radieschen hat sich der ganze Dip rosa gefärbt.Sah nicht so schön aus !

Auch geschmacklich ist das nicht so mein Fall gewesen.
Aber gut, dass die Geschmäcker verschieden sind...

SteffyPeter

19.10.2005 16:03 Uhr

Hallo Froschfanatiker,

das Rote der Radieschen färbt halt immer auf andere Speisen ab. Sicher hat das Aussehen den Genuss etwas geschmählert.

Deswegen an alle: Der Dip muss frisch zubereitet und so schnell wie möglich verzehrt werden. Leider nix zum vorbereiten.

LG

SteffyPeter

alina1st

26.04.2006 00:23 Uhr

Hallo!

Ich hab den Dip heute auch ausprobiert- zu selbstgemachten Fischstäbchen und Bratkartoffeln- und fand ihn eigentlich geshcmacklich und auch farblich :-D sehr gut!! was ich vielleicht falsch gemacht habe,war, dass ich die frühlingszwiebeln etwas zu lange durch den mixer gejagt habe und der dip einen leicht bitteren nachgeshcmack bekommen aht, aber das hat nicht groß gestört. war tortzdem eine prima alternative zu eifnachem kräuterquark.....

lg alina

Naanuu

23.06.2006 09:26 Uhr

Hallo,

mit frisch gebackenem Brot schmeckt dieser Brotaufstrich richtig lecker. Schön frisch für den Sommer.

Empfehlenswert.

Grüßle Naanuu

Tiffany

01.01.2009 22:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Dip war sehr gut.
Zum Fondue hatte er zwar nicht ganz so gut gepaßt, aber zu Kartoffeln oder als Brotaufstrich wird er uns ganz gut schmecken.

Utemaus

06.07.2009 11:48 Uhr

Hallo,
fand den Dip klasse habe noch eine Prise Zucker und paar Spritzer Maggi ran gibt finde ich ne gute Note.
Haben das zu Pellkartoffel mit Forelle und kleinem Beilagensalat gegessen war prima.

Könnte mir das auch gut zu Kartoffelpuffer als Dip vorstellen, wird das nächstemal gemacht.

LG
Ute

Catnipper

19.08.2009 12:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hiya leute,

da ich mich nicht genau an das rezept gehalten habe, ist der dipp ein wenig flüssig geraten. kein problem. schmeckt super als dressing zum spinatsalat.

schönen mittwoch...

annchen88

26.10.2010 16:23 Uhr

ganz tolles rezept , hab es zum geburtstag ausprobiert, es fanden alle sehr lecker, ein wenig flüssig fand ich es, aber sehr gut :)

lg

feneberg1106

30.12.2010 15:41 Uhr

Hallo,

diesen Dip gab´s diesen Sommer regelmäßig bei unseren Grillparty´s und war super lecker.

Wollte jetzt zum für Silvester wieder einen Radieserl-Dip machen, aber noch net mal in Bayern gibt´s jetzt Radieserl;-(!

Na dann, wann wird´s mal wieder Sommer;-)

Vielen Dank für den schnellen Dip,

viele Grüße
Manuela

teddy-64

01.06.2011 16:03 Uhr

Hallo !

Habe heute den Dip mit dem Mixer von Tupper gemacht ist nicht
flüssig geworden !
Auch habe ich noch 3 Knoblauchzehen (ausgedrückt) unter die Creme gegeben .

Der Dip hat eine tolle Schärfe durch die etwas größeren Radieschen - lecker - gibt es morgen zum grillen !

xxMellYxx

04.08.2012 17:37 Uhr

Hey!!

Ich finde den Dip übelst lecker!! :))
Vielen Dank dafür!!

...(rosa finde ich übrigens schön und der Dip schmeckt auch noch vorzüglich am nächsten Tag!)

LG

roza

29.05.2013 20:30 Uhr

Lecker und gesund!Danke!

slumickey

24.06.2013 23:33 Uhr

Wirklich sehr lecker, besonders zu Kartoffeln (z.B. zu den Ofenkartoffeln mit frischen Kräutern von mausemaja), und schön frisch. Eine schöne leichte und sommerliche Tsatziki-Alternative!
Vielen Dank!!
LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de