Zucchini - Kuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Rohrzucker
230 g Mehl
150 g Mandel(n) oder Haselnüsse, gemahlen
300 g Zucchini, fein gerieben
Ei(er)
180 ml Öl
1 TL Natron
1 TL Zimt
1 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchmischen. In eine Backform geben (Springform) und bei 160 Grad Umluft 30 Minuten backen. Mit Schokoglasur bestreichen.
Der Kuchen schmeckt auch bekennenden Nicht-Zucchini-Essern.

Kommentare anderer Nutzer


spirelse

11.09.2006 14:22 Uhr

Sehr lecker und saftig dieser Kuchen!
Schmeckt eher wie ein guter Nusskuchen und daß Zucchini drin sind merkt man eigentlich nur an der Saftigkeit.
Die Backzeit war bei mir aber ca. 15 Minuten länger!
Lag vielleicht an der Größe der Springform.

Tolles Rezept!

Spirelse

Himbeermousse

17.09.2006 21:08 Uhr

Der Kuchen ist wirklich sehr lecker und saftig, schmeckt noch besser wenn er 1 - 2 Tage durchgezogen ist, wenn er denn solange hält. Bei mir war die Backzeit jedoch auch etwas länger, jedoch macht man sowieso eine Garprobe bevor man einen Kuchen heraus nimmt.

lg

Himbeermousse

Britta1272

19.09.2006 22:02 Uhr

Hallo ihr 2,

freut mich das euch der Kuchen geschmeckt hat. Zur Backzeit, jeder Ofen ist halt anders, denke ich.

LG

Britta

Julimaxi

26.08.2007 16:10 Uhr

Vom geschmack her echt lecker.
Aber mein Kuchen brauchte fast eine Stunde bis er durch war.
Ist leider beim lösen aus der Form zerbrochen. Aber war nur für uns "zu Hause" und nicht für Gäste also egal. Kuchen und doch auch was gesundes.

susi2910

02.11.2008 19:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi
zunächst eine klitzekleine Anmerkung zur Backzeit : 30 Minuten kann irgendwie gar nicht stimmen, denn nach 30 Min war mein Kuchen noch völlig flüssig. Und das in einer großen Kastenform, wo der Teig nur 5 cm hoch war. Nach gut 60 Minuten war er dann aber fertig und duftete toll.

Aber jetzt das große Lob für's Rezept : extrem lecker und supersaftig !

Selbst echte "ich.ess.nie-Zucchini" Vertreter haben ihn mit großem Genuss verspeist (obwohl sie extrem skeptisch waren von wegen Gemüse im süßen Kuchen und dann auch noch Zucchini......)

Beim nächsten Mal werde ich nur die Würzmenge etwas erhöhen bzw abwandeln, geplant sind Macisblüte und Vanille zusätzlich zum Zimt. Aber da hast Du bestimmt kein Problem mit, oder ;-) ?

Miral

06.08.2009 17:12 Uhr

Hallo! :-)

Bei mir hat der Kuchen auch 60min gebraucht. Aber das Ergebnis war einfach super!
5 Sterne für dieses tolle Rezept.

LG, Miral

Supersilvi75

13.08.2009 20:20 Uhr

Hallo!

Ein schöner, saftiger Kuchen!

LG Silvia

mocky10

20.09.2009 19:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe den Kuchen schon mehrmals gemacht.
Kommt immer wieder gut an + ist auch nach Tagen frisch --->wie oben: wenn es denn so lange hält :-))

Tipp: Abgekühlten Kuchen mit Schokoglasur bestreichen. Macht den Kuchen noch leckerer!!!

Danke für das Rezept.

LG mocky10

tag_gecko

10.10.2009 11:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein superschnelles Rezept.
Ich habe ca. 450g Zucchini fein gerieben und gut ausgedrückt = 300g netto.
Noch etwas mit Cardomon und Nelken abgeschmeckt --> einfach lecker.
Wenn man noch 1 El Kakao hinzugibt, kann man sich sogar die Schokoglasur sparen!

LG tag_gecko

Britta1272

10.10.2009 12:18 Uhr

hi,

vielen dank für deine info.

gruss

britta

jasicost

08.11.2009 15:45 Uhr

Sehr lecker, sehr einfach, genial eben

lg Jasicost

Morgenstern59

18.06.2010 16:15 Uhr

Ich hätte nie gedacht, dass man einen Kuchen mit Zuchini machen kann, der aber gar nicht danach schmeckt. Habe alles genau nach Rezept gemacht, nur Vollkornmehl genommen.

LG
Morgenstern59

essendon

06.08.2010 10:37 Uhr

Hallo,

kann mir bitte jemand helfen? Ich finde das Rezept ganz toll, aber leider fällt mir ziemlich oft der Kuchen zusammen und wird speckig.

Irgendwelche Idee?

Danke
Essendon

feivel69

19.08.2010 14:19 Uhr

Hey!
Also erstmal muß ich sagen,das der Kuchen echt super lecker ist!

Aber wie von allen Anderen auch schon gesagt die Backzeit stimmt nicht!
Ich habe die Kuchen auf Umluft 180 Grad und 40 min. gebacken und er war dann super!


Lg

Biggi80

20.09.2010 19:26 Uhr

Hallo,
habe am letzten WE diesen Kuchen gebacken. Leider muss ich sagen, dass er uns nicht wirklich gut geschmeckt hat. Da ich öfters Zucchini-Kuchen backe, muss ich sagen das ich doch lieber mit Butter backe, Oel ist nicht mein Geschmack. Ansonsten wie bekannt verlängerte Backzeit, ich fand diesen Kuchen etwas zu klitschig oder wie oben Essenrom schrieb...zu speckig...

Sorry aber die Geschmäcker sind verschieden, von mir daher nur 2 *

Gruß
Biggi

sonja-sonnenschein

20.01.2011 20:52 Uhr

Ein einfaches Kuchenrezept mit hervorragendem Ergebnis. Mein Freund (und ich natürlich auch) ist wahnsinnig begeistert.

5* natürlich für diesen leckeren Kuchen!

CocaColaMaus

23.04.2011 20:02 Uhr

Hallihallo,

auch wenn der Kuchen nur unter Androhung von Gewalt und teilweise aus der Form ging - geschmacklich isser supifeinerle :-)
Ist mal was anderes, Kuchen mit dem Löffel aus der Form essen *lach*

Hab statt Vanillezucker zwei Prisen Vanillepulver genommen und wegen der Trennkost 1 ganzes Ei und 3 Eigelbe.
Backzeit: 45 Minuten (und zusammengefallen isser auch nicht)
Der Schokoüberzug besteht aus 50 g Butter und 200 g Zartbitterschoki *schleck*

Das nächstemal werd ich die Form noch sorgsamer einfetten (mit Butter) und ausbröseln (hatte gedacht, das Einfetten würde reichen - Denkfehler!).

Bilder gibt's leider nicht - der Kuchen sieht nicht so fotogen aus *g*

Merci für das tolle Rezept
Grüßle
s'Mäusle :-)

amelienchen

13.05.2011 10:44 Uhr

Ich habe den Zimt ganz frisch gemahlen
genau wie ich frisch gemahlene Nelken
dazu gegeben habe, der Kuchen war so schmackhaft ein wahnsinn!!

ladybird87

26.06.2011 19:24 Uhr

Danke für das tolle Rezept.
Konnte mir Zucchini in einem Kuchen gar nicht vorstellen,
muss aber sagen : Ich bin gegeistert! Total saftig und locker! :)
Hat allen super geschmeckt und wird jetzt öfters gemacht!

Loedel-Lilly

19.07.2011 12:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, liebe Britta,
zuerst einmal ganz herzlichen Dank für das Rezept. Wir haben uns bis auf den Schoko-Überzug daran gehalten.
Nach 30 Min. war der Kuchen auch bei uns nicht gar und wir haben ihn erst nach 50 Min. aus dem Ofen genommen.

Auch wir haben ihn nicht vollständig heil aus der Kastenform bekommen. Er war einfach zu feucht.
Auch zum essen war er uns viel zu feucht. Geschmacklich aber sehr, sehr lecker, was uns zu einem zweiten Stück verleitete, und das uns dann recht schwer auf dem Magen lag.

Ich hatte etwas Angst, das er mir bei Zimmertemperatur schimmeln könnte und lagerte ihn ihm Kühlschrank, aber auch nach 5 Tagen Kühlschrank schmeckte er etwas sehr nass, aber immer noch sehr frisch und lecker.
Von mir bis hier hin nur ein "Ausbaufähig" also 2 Sterne.

Ich denke, ich werde ihn ein weiteres Mal ausprobieren, dann aber etwas weniger Öl und etwas mehr Mehl nehmen.

So, das habe ich nun wie folgt gemacht und möchte folgendes vorschlagen:
Zutaten für 1 Portion
300 g Rohrzucker
Neu = 150 ml Öl --- (alt 180 ml)
3 Eier
300 g Zucchini, fein gerieben
------------- rühren -------------
Neu = 200 g Mandeln oder Haselnüsse, gemahlen --- (alt 150 ml)
Neu = 280 g Mehl --- (alt 230 ml)
1 Tl. Natron
1 Tl. Zimt
1 Tl. Backpulver
1 Pack. Vanillezucker
------------- rühren -------------
Springform 50 Minuten bei Umluft 180°C backen

Ergebnis: Der Kuchen hat sich gut aus der Springform gelöst, ist nicht mehr ganz so nass, hat aber das "lecker saftige Mundgefühl" behalten.

Persönliche Anmerkung: Beim nächsten Mal werde ich noch weitere 50 g Mehl hinzu geben.

Liebe Grüße und guten Appetit
Loedel-Lilly

aeggie

16.09.2011 08:08 Uhr

Hallo Britta,

dieser Kuchen ist wirklich sehr sehr lecker, ich werde ihn heute wieder backen. Ich habe mich genau an die Angaben gehalten und dann den Kuchen auf einem Blech gebacken, die Backzeit war genau 30 Minuten. Anschließend habe ich noch Schokoguß und Zuckerstreusel darauf, meine Kinder waren begeistert.

Vielen Dank für das Rezept

aeggie

leggerhabbi

20.03.2013 21:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,
ich kenne dieses rezept auch seit jahren genau in dieser form.
der kuchen ist bis jetzt immer super angekommen.
Auch bei Gemüseverächtern und Zweiflern. wer´s nicht weiß denkt es ist ein nußkuchen!!!
zur weihnachtszeit hab ich sehr gerne lebkuchengewürz statt zimt.
hatte nie (!) probleme mit auslösen aus der form oder "glibbrigkeit".
allerdings ist er bei mir auch ca 50 min im ofen...
ansonsten weiter so!
gruß

mimilakritz

12.07.2013 13:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe den Kuchen schon mehrmals gebacken, mal mit Haselnüssen, mal mit Mandeln. Beim letzten Mal mit einer bunten Mischung aus Hasel-, Wal- und Macadamianüssen - das Ergebnis ist immer sehr lecker!! 40g des Mehls ersetze ich durch ein Päckchen Vanillepuddingpulver, dann wirds so schön vanillig :-))
Die Backzeit hat allerdings auch bei mir immer mindestens 50 min. betragen, eher mehr!!
LG
Mimi

peppigina

12.07.2013 21:37 Uhr

Hab diesen leckeren Kuchen in 2 Varianten gemacht. Einmal mit Kakao und so wiebeschrieben. Mit Zimt wäre es eher ein Kuchen zur Weihnachtszeit.
Den zweiten Kuchen habe ich Zitronensaft zugefügt und den Kakao weggelassen. Ein echter Knaller. Locker und saftig. Kann ich nur empfehlen ihn zu probieren.

cuba1102

06.09.2013 10:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Lecker!
Mein Kuchen war nach 35min durch -- hab ihn aber auch auf einem blech gemacht,
Er war auch nicht speckig oder feucht -- aber ich hab auch Dinkelvollkornmehl verwendet. Und nur 200 Zucker.
Werd ich bestimmt nochmal machen

Morgenstern59

08.11.2013 22:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe heute zum zweiten Mal den Kuchen gebacken, dieses mal mit Mandeln und ausgedrückten Zuchinis, doch ich muss sagen der Kuchen war dieses Mal nicht so saftig, also werde ich den Saft von Zuchinnis in Zukuft mitverwenden.

MissesAlly

28.07.2014 19:10 Uhr

Liebe Britta,

von einer Freundin bekam ich eine Riesenzucchini geschenkt und stand nun vor der Frage, was damit tun. Obwohl ich keine große Bäckerin bin, habe ich heute meine alte Guggelhupfform aus dem Schrank geholt und mich an Deinem Rezept versucht. Ich habe lediglich das Öl durch Sanella ersetzt und die Garzeit auf 50 Min. bei 150°C Umluft erhöht. - Super gelungen und sehr schmackhaft.

Morgen bekommt die besagte Freundin den Zucchinikuchen a la Britta zum Kaffee serviert!

Vielen Dank, dass Du das Rezept hier veröffentlicht hast.

smiw

15.09.2014 13:44 Uhr

Also ich finde, das ist einer der leckersten Kuchen, die ich je gemacht habe! Danke für dieses wunderbare Rezept! Genau richtig, für meinen Geschmack! Mmmmmhhhhh... :)

sarayu13

30.09.2014 08:16 Uhr

Der Kuchen ist super einfach und echt lecker. Musst Ihn nur etwas länger backen.
Hat allen wirklich gut geschmeckt und wird ganz sicher wieder gebacken =)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de