Millirahmstrudel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 Pck. Blätterteig (Rollen)
100 g Butter
75 g Zucker
Eigelb
500 g Quark (Topfen)
250 g Schmand
Eiweiß
1 Prise(n) Salz
1 TL Vanillezucker
250 ml Milch
Ei(er)
30 g Zucker
  Butter für die Form und zum Bestreichen des Teiges
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter und Zucker verrühren, dann Eigelb, Topfen und Schmand unterheben. Eiweiß zu Schnee schlagen und ebenfalls unterheben. Blätterteig in Reine (gebuttert) auslegen und mit Topfenmasse füllen. Teig seitlich verschließen und mit Butter bestreichen. Bei 160 Grad ca. 15 min. backen.
In der Zwischenzeit Milch aufkochen, Eier und Zucker verrühren und in die abgekühlte Milch geben. Strudel mit der Eiermilch übergießen und in 55 min. fertig backen.

Kommentare anderer Nutzer


bross

03.10.2006 18:15 Uhr

Einfach, schnell und super lecker! Ich habe den Strudel noch lau warm serviert. Dazu gab es noch eine Vanillesoße.

LG!
bross
Kommentar hilfreich?

stanze

11.10.2006 11:56 Uhr

sehr lecker! Ich mußte nur noch ein paar Rosinen reinmachen...mein Schwiegervater steht darauf. Ansonsten genau nach Rezept. Noch eine Vanillesauce dazu und er war weg wie nichts.
lg Stanze
Kommentar hilfreich?

SilkeMilena

18.11.2007 17:05 Uhr

JUHU!!! - Ich habs gefunden!!!

DAS PERFEKTE MILLIRAHMSTRUDEL-REZEPT!!!

Tausend Dank dafür! Wenn ich könnte würde ich sofort alles aufessen, aber ich platze jetzt schon.
Absoluter Suchtfaktor - Besser gehts nicht!

Liebe Grüße
SilkeMilena
Kommentar hilfreich?

KaroKoch

26.02.2008 22:38 Uhr

Perfekt!

Da ich keine Reine habe, habe ich einfach eine große Brot-Kastenform genommen und den Blätterteig überlappend reingelegt, hat wunderbar funktioniert.
Beim Guß war ich mir nicht sicher, ob soviel Flüssigkeit wirklich fest wird bzw. aufgesogen wird, aber ich habs genau nach Rezept gemacht und es ist toll geworden, mit einer schönen zuckrigen Kruste obendrauf. Sehr quarkig und saftig und einfach nur lecker. Wir haben den Strudel noch warm und ohne Soße gegessen. Mach ich bestimmt nochmal...
Kommentar hilfreich?

cindy47

12.03.2008 18:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach nur lecker, man könnte sich reinlegen und so supersimpel zu machen, ich hab ihn nun schon einige mal gemacht und gestern hab ich drei grosse Äpfel in die Füllung geraspelt kann ich nur empfehlen, meinen Männern hat es super geschmeckt noch mal danke für das Rezept.

lg cindy 47
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Terrinentrine

06.01.2010 14:11 Uhr

Hach, das Rezept hört sich ja super an.

Allerdings habe ich keine Form, wie auf dem ersten Foto angegeben.
Kann ich die Rezeptangaben ansonsten einfach halbieren und eine normale Königskuchenform nehmen?

Viele Grüße
die Terrinentrine
Kommentar hilfreich?

boqueronita

24.07.2010 14:21 Uhr

Hallo!

Dieser Strudel ist wirklich toll! Duftend aus dem Ofen, knusprige Hülle und saftige Topfenfülle! Wir waren alle begeistert! Beim nächsten Mal werde ich ein paar Früchte in die Fülle geben, schmeckt bestimmt auch noch toll dazu.

5 Sterne!

lg boqueronita
Kommentar hilfreich?

Schneewittchen1610

26.08.2012 12:18 Uhr

Hallo bin ganz neu hier!
Wo gehört das Salz rein????
Dannke
Kommentar hilfreich?

boqueronita

24.08.2013 11:35 Uhr

Hallo,

musste diesen Strudel einfach wieder machen - er schmeckt einfach toll und ist noch dazu ruck-zuck fertig! Vielen Dank für das super Rezept!

lg boqueronita
Kommentar hilfreich?

drfue

05.10.2015 15:40 Uhr

Danke für das köstliche und schnell zu bereitende Rezept!
Könnte für meine Begriffe allerdings etwas süßer sein; aber sonst 1a!
Liebe Grüße,
drfue
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de