Baileys - Pralinen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Schokolade (Zartbitter)
50 g Schokolade (Vollmilch)
125 g Butter, weich
125 g Puderzucker
3 EL Kakaopulver
6 cl Bailey's Irish Cream
  Zucker - Perlen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 50 kcal

Beide Schokoladensorten zusammen im Wasserbad schmelzen. Butter und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Löffelweise Kakao, Baileys und die Schokolade hinzufügen. Masse in einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen, ca. 15 Minuten kalt stellen.
Schokomasse portionsweise in 50 Pralinenmanschetten spritzen und mit Zuckerperlen verzieren. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Hexlein08

06.10.2005 12:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Amarula Likör oder Dooleys, kann man auch dafür verwenden

rosenlilie

21.10.2005 15:16 Uhr

habe das rezept gestern ausprobiert. Sehr lecker. Meine ganze familie ist begeistert.

Bambi_83

24.11.2005 14:21 Uhr

Hallooooo,

Rezept gespeichert und ausprobiert
Die Pralinen schmecken gut was ich ein bisschen schade finde das der Baileysgeschmack nicht so
raus kommt wie ich es erwartet/gehoft habe.
Ich habe auch nur 30 Pralinen aus der Teigmasse bekommen

Grüßle Bambi

AlienaC21

16.12.2005 16:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

OH mein GOTT!
Sowas von lecker!
Heute probieren wir aus, den Baileys durch Sahne zu ersetzen, damit auch die Kids was davon haben und nicht sabbernd zugucken müssen ;-)

PS: weil meine Pralinenförmchen nicht gereicht haben, habe ich einen Teller mit Alufolie bezogen und die Masse darauf gespritzt .. funktioniert auch und man spart sich das Gefummel vorm Genießen.

Susa440

17.12.2005 00:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo "Kleiner Stern",

ein tolles Rezept, dass ich allerdings persönlich ein wenig mehr abgeändert habe. Mir war es etwas zu schokoladig und ich hatte auch keinen Baileys im Haus - aber, ich habe improvisiert :-).

Das Kakaopulvers habe ich weggelassen - dafür habe ich anstelle des Baileys braunen Rum genommen (zirka 5 - 6 Eßlöffel voll, ging sehr gut). Auch habe ich etwas mehr Puderzucker (20g - 25g mehr) und ein wenig mehr Butter (25g - 35g mehr) verwendet (die Masse sah nicht ganz dunkel aus, sondern war eher hell-nougatfarben).

Wer kreativ ist, der kann alles mögliche dazugeben, wenn es (je nach individuellem Empfinden) schmeckt - meine Kügelchen gingen weg, wie warme Semmeln :-)). Ich habe dann noch ein wenig Anis dazugegeben und untergemengt. Gut gekühlt schmeckten sie einfach traumhaft! Wie eine Mischung aus Rumkugeln (ohne Streusel) und Eiskonfekt - super lecker!

Vielen Dank für das Rezept, und gutes Gelingen weiterhin :-).

Viele Grüße


Susa440

P.S. Wer es mag, der kann auch noch extra Butter-Vanille- und etwas Rumaroma zur Verstärkung des alkoholischen Geschmacks dazugeben. Wer es nicht mag, läßt es einfach weg und nimmt etwas mehr Rum ;-).

wespse

18.01.2006 17:47 Uhr

Hallo!

Ich habe unter anderem diese Pralienen zu Weihnachten verschenkt. Sie sind sehr gut angekommen und waren sehr lecker. Zudem sind sie auch in der Zubereitung recht fix gemacht.

goert

08.03.2006 22:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich fand beim ersten mal auch, dass der Baileys Geschmack etwas zu kurz kommt. Daraufhin habe ich zu den Zutaten noch 4cl Scotch Whisky und 2 EL Sahne zugegeben, und diesmal kam da schon mehr an... ;-)

LG, Andreas

SCR

24.03.2006 18:44 Uhr

Hallo!

Die Mädels an unserem Mädelsabend fanden die Pralinen fantastisch. Ich darf sie jetzt immer wieder machen! Vielen Dank fürs einfache und leckere Rezept!

Liebe Grüße
SCR

blueanarki

27.03.2006 12:00 Uhr

Ich habe die Pralinen am Wochenende auch ausprobiert, sie sind geschmacklich recht gut, vielleicht ein bisschen zu schokoladig, aber dennoch ganz gut! Leider werden sie außerhalb des Kühlschranks schnell klebrig.

ssarah

14.05.2006 16:21 Uhr

Meine Schwester hat die Pralinen für meine Mutter zum Muttertag gemacht und sie sind super angekommen! Die schmecken einfach super!

RaupeNimmersatt

19.08.2006 08:14 Uhr

Wow, das sind mal leckere Pralinen! Sie haben so ein bisschen was von Eisschokolade, finde ich. Einfach super-lecker!
Man muss nur aufpassen, da sie sehr schnell weich werden, sobald sie den Kühlschrank verlassen haben (ging mir zumindest so).
Aber geschmacklich wirklich toll!
Vielen Dank für dieses einfache, leckere Rezept, welches sogar ich als "Pralinen-Neuling" halbwegs hinbekommen habe :)

Lennys

30.11.2006 18:25 Uhr

Der Geschmack ist schön schokoladig, vom Baileys merkt man allerdings wirklich nicht viel :/
Bei mir war die Masse nach den 15 Minuten im Kühlschrank plötzlich schon zu fest zum Spritzen, war aber natürlich nicht weiter schlimm, nach ein paar Minuten im Warmen ließen sich einwandfreie Sternchen formen ;) Hoffentlich überleben sie morgen Abend den Transport, ansonsten schmecken sie auch bestimmt nicht schlechter, wenn sie etwas an Form verlieren :)

mariechen79

03.04.2007 16:16 Uhr

Danke für das tolle Rezept. War das erste Mal, das ich mich an sowas gewagt habe und für "Pralinen-Neulinge" ist das Rezept echt perfekt und richtig schön easy! Wollte die Pralinen eigentlich verschenken - sind aber jetzt schon fast keine mehr da ;-)

Vom Baileys hab ich übrigens auch nicht wirklich was bemerkt - aber die Pralinen schmecken trotzdem supi!

JoBiJaMa

19.04.2007 10:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen!
Da ich hier vor dem zubereiten der Pralinen schon die Kommentare geschmökert habe, habe ich einfach 8cl Baileys statt der angegebenen 6cl genommen. Jetzt schmecken sie auch richtig lecker nach Baileys... ;-)
Um sie vor zu schnellem schmelzen zu schützen, könnte man ihnen einen Schokomantel verpassen (tauchen in bittere Schoki).

Englandbabe

10.05.2007 16:23 Uhr

Die Idee klingt gut. Sind die Pralinen dann auch nicht zu schokoladig, wie viele hier meinen? Wenn ich den Kakao weglasse und mehr Baileys nehme, wird die Masse dann auch noch fest?

Ich werde es auf alle Fälle so probieren, dass ich das Pralinenförmchen erst mit Schoki auskleide, dann die Füllung rein und anschließend noch einen \"Schokodeckel\" drauf mache, den werde ich dann schön verzieren.

Meint Ihr, das klappt?

JoBiJaMa

11.05.2007 08:51 Uhr

Also zu schokoladig waren sie jedenfalls nicht.

Ich habe aber den Kakao nicht weggelassen. Sonst müsstest du, falls du auch mehr Baileys nimmst mehr Puderzucker oder so mit reinnehmen. Sonst werden sie dir nachher nicht richtig fest.

Das mit der ausgegossenen Form klappt sehr gut (fand ich), allerdings ist es dann besser dunkle Schoki zu nehmen, damit es nicht zu süss wird.

Gutes naschen.... ;-)

kkaelin

05.06.2007 20:43 Uhr

Hallo

Habe gestern die Pralinen gemacht und sie schmecken total lecker. Ich bin ein richtiger Baileys-Fan. Bei mir kam der Baileys-Geschmack gut zum Vorschein. Werde morgen noch einige Pralinen meiner Mutter bringen. Bin gespannt wie sie dort ankommen.

Besten Dank für das tolle Rezept und liebe Grüsse aus der Schweiz
Karin

Loopi333

26.06.2007 16:32 Uhr

Hallo,
klingt echt gut und werde ich auch probieren. Habe mehrfach gelesen, dass die kleinen "Leckerlis"schnell weich werden. Vielleicht könnte man die Hälfte der Butter durch Palmfett ersetzen, dann bleiben sie länger in Form. Ich probier´s und berichte.
Bis dahin Loopi333

Apanathi

11.11.2009 22:41 Uhr

Hallo Loopi333!

Hast du das ausprobiert mit dem Palmfett? Würde mich sehr über eine Antwort freuen, da ich sie gerne morgen machen würde :)
Viele Grüße!

Sonnenblume68

01.11.2007 14:26 Uhr

Hallo,

danke für das suuuper Rezept.
Wir haben es heute ausprobiert, super einfache Herstellung, viel Spaß mit großen Erfolg und wahnsinns Geschmack.
So macht Pralinen herstellen riesigen Spaß.

lieben Gruß
Sonnenblume

knuddell

03.12.2007 11:06 Uhr

Wow! Echt gut! Es war super einfach und schnell und schmecken wirklich super lecker! Der Baileys Geschmack kam bei mir gut zur Geltung. Perfekt für geladene Gäste als kleines Dessert so auf dem Tisch. Die Masse stimmte genau für die 50 kleinen Aluschälchen. Gut gekühlt schmecken sie meiner Meinung nach am besten.

Vielen Dank für dieses supertolle Rezept! Wird sicherlich wiederholt *freu*

Cha-Cha

15.12.2007 11:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Zum zweiten Mal hab ich die Baileys-Pralinchen nun schon gemacht!
Sie sehen sehr hübsch aus (sofern man mit der Spritztülle zurechtkommt ;)) und sind unglaubliche Suchtmacher im Geschmack.
Einzige Kritik: sie werden niiieeemals hart. Weil sie nämlich eher wie die feine Trüffelcreme im Inneren eines Trüffels beschaffen ist. Deshalb auch: zartschmelzend und schokoladig.

Ach und: wer zu geizig für Pralinenmanschetten ist, spritzt die Pralinen einfach auf Alufolie - ohne Plastik drumherum.

Gruß von cha cha

nuriella

28.12.2007 13:16 Uhr

Wow! Ich bin begeistert :) Also mir schmecken sie wirklich gut und den ganzen Beschenkten auch ^^ Hätte nie gedacht, dass es so einfach wär Pralinen zu machen :)

aberweger

31.12.2007 18:33 Uhr

Das Rezept ist echt super! Die Zubereitung ist total einfach & geht schnell.

Wir waren zu dritt! Zum Glück! Alleine hätte ich es nämlich nicht geschafft. Das mit dem Tüten spritzen ging nicht so wirklich & die Masse wurde schnell wieder weich, dass wir sie immer wieder auf den Balkon gestellt haben. Geschafft haben wir es aber schlussendlich doch noch! :-)

Kleiner Tipp:

Falls es nicht mehr wirklich geht..... Einfach Truffes daraus machen! Kleine Kugeln rollen und in Schokostreusel tauchen! Schmecken echt super... noch besser als die Praliné-Variante von mir her gesehen! :-)

Gwidderhex

12.02.2008 16:48 Uhr

Ich hab das Rezept grad auch ausprobiert, geht wirklich super schnell, hätt ich nicht gedacht...
Und da ich zwischendurch genausht hab =) glaub ich, dass sie richtig lecker sind hihihi

GoldeneKochmütze

07.06.2008 21:44 Uhr

Das Rezept ist sehr, sehr lecker und kam bei allen sehr gut an!

AngelEyes81

25.06.2008 22:20 Uhr

hab mich gestern auch an das rezept gemacht und hab zum ersten mal pralinen selber gemacht *stolzaufmichbin*

schmecken auch echt super - ich hab nur eine kleine frage und zwar find ich, dass man irgendwie das gefühl hat auf kleine zuckerkristalle zu beißen.
den puderzucker hab ich fein gesiebt und ansonsten ist ja kein zucker drin.

woran kann das liegen?

achso, beim nächsten mal möchte ich die masse als füllung für hohlkörper probieren. vielleicht mit weißen hohlkörpern - so als kontrast.

Zebrakuchen

16.07.2008 17:51 Uhr

Wirklich köstlich! Kam gut bei den Beschenkten an. Leider hab ich nicht alles aus der Spritztüte rausbekommen, schade.

Ein wenig körnig sind sie tatsächlich, aber das stört nicht weiter.

Violetta87

24.10.2008 19:40 Uhr

Hallo!

Ich hoffe, dass liest hier noch jemand. Der Beitrag ist ja schon was älter.
Kann mir vll. jemand sagen wie lange man diese Trüffel oder auch Pralinen aufbewahren kann? Da ich welche verschenken möchte und sie erst ca. 2 Wochen danach gegessen werden.

mäcky152

08.11.2008 21:07 Uhr

Ich habe das Rezept mit Heidelbeerlikör gemacht und weißer Schokolade, schmeckt auch lecker.
Ich denke mal Aufbewahrung so ca 2 - 3 Wochen.

KingCrow

09.11.2008 15:43 Uhr

sehr sehr lecker
war mein erstes mal und hat auf anhieb geklapt hab nur etwas mehr baylies reingepackt
kam bei allen sehr gut an =)

melll

11.12.2008 10:57 Uhr

hallo!
die zubreitung ist klasse!
mir ist es etwas zu süss...werde nächstes mal weniger puderzucker nehmen. und etwas mehr bailys.......
etwas schade finde ich das man die pralinen nur im kühlschrank lagern kann...draussen fliessen sie schnell weg......
lg mel

Tammy1207

14.12.2008 18:55 Uhr

also ich fand die Pralinen total guuuut und meine freunde auch!!!
Ich habe aber einen guten Tipp für die weiche Konsitenz:

Ich habe Eiswürfelformen aus Silikon (oder irgendeinem weichen Gummi) genommen, diese mit weicher Zartbitterschockolade ausgestrichen und in den Kühlschrank gestellt, dann wird die Pralinenmasse in die Förmchen gespritzt und nochmals Zartbitterschokolade obendrauf gemacht. Alles am besten für 30min in die Tiefkühltruhe und dann durch Auseinanderziehen der Silikonformen das Gummi von den Pralinen lösen und durch leichtes Drücken rausholen...

Hat bei mir Super funktioniert!!! Wie man auf meinem Foto sehen kann!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


pollybär

25.02.2013 16:47 Uhr

Abgefüllt in Hohlkörper ein echter Genuss.
Es waren alle begeistert.

markberlin

09.04.2013 16:51 Uhr

Wer sich richtig arbeit machen will, der lege Kirchen in Kirschlikör ein (habe sie drei Tage eingelegt). Habe dann den Baileys mit Sahne ersetzt und dass über die Kirschen gespritzt.

Mann, ich war DER Held auf der Geburtstagsparty :-)

herzass

09.04.2013 18:11 Uhr

Hallo,

ich fan die Palarinen total super. Hab das Rezpt was ferändärt und die Schokolade, die Butter und den Puderzucker weggelassen, aber dafür etwas mehr Rum und Bailys genommen. Und siehe da - hat super geschmeckt. Anstelle der Parlinenförmchen dann einfach in Gläser gefüllt und hat allen prima geschmeckt. Hicks

Danke für den Tipp

FudgeFussel

13.04.2013 11:46 Uhr

Zwar etwas flüssig aber trotzdem sehr sehr gut. Meine Klassenkollegen waren begeistert :-)

kitty_thecat

20.05.2013 21:30 Uhr

Habe das Rezept heute ausprobiert um Osterhasen, Nikoläuse und Alkoholreste zu verwerten!! Tooooll! Schmeckt schon beim Herstellen leeecker!! Bin gespannt was meine Mädels sagen ;))

schängel70

10.10.2013 14:23 Uhr

So, die Pralinen habe ich gerade in den Kühlschrank gestellt. Sollen ein Mitbringsel für meine Nachbarin sein, die morgen ihren Geburtstag feiert und sehr gerne Baileys trinkt.

Ich habe das Kakaopulver weggelassen (ist schon genug Schokogeschmack), die Baileysmenge auf 8 cl erhöht und die Masse nicht zwischendurch kalt gestellt. Wurde gleich in die Förmchen gespritzt und dann ab zum Kühlen.

Bin mal gespannt, ob die Pralinen gelingen - habe Silikonförmchen genommen - und schmecken.

MagicMerlin

18.10.2013 13:17 Uhr

Hi

Und, wie gings? Speziell da Du nichts davon schreibst, dass Du die Form vorher mit Schoki ausgepinselt hast, wuerde es mich interessieren ob (und wie gut) die sich nacher aus der Form haben loesen lassen...ohne dabei \"zergatscht\" zu werden.
Wenn moeglich wuerde ich mir naemlich auch liebend gerne die Arbeit des auspinselns etc ersparen...nur den anderen Kommentaren zu folge klingt das so als waer es keine gute Idee (Masse wird rasch weich).

Danke schon mal

schängel70

20.10.2013 15:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

aus manchen Formen gingen die Pralinen gut raus aus anderen aber widerum nicht. Eingepinselt habe ich die Form auch nicht, habe ich wahrscheinlich überlesen. Insgesamt waren die Pralinen viel zu weich - lag wahrscheinlich an der erhöhten Menge Baileys?, ich weiß es nicht. Jedenfalls haben sie meiner Freundin sehr gut geschmeckt.

Sie liegen dort allerdings die ganze Zeit im Kühlschrank und müssen aus der Tüte am besten mit der Gabel entnommen und gleich in den Mund gesteckt werden.

LG
Anke

celina1812

03.12.2013 18:13 Uhr

Ich hätte eine frage, ich möchte des Pralinen auch gerne machen , doch wie viele Pralienen kommen da ca raus?

celina1812

03.12.2013 18:26 Uhr

hat sich erledigt :) hatte es überlesen :)

bn1806

13.12.2013 17:02 Uhr

Wow!!! So lecker!! Echt PERFEKT!! Von uns gibt es 5*****! Wir haben uns genau ans Rezept gehalten, und die Masse in kleine Pralinenmanschetten gespritzt... Danke!

Sprinkles31

19.12.2013 15:43 Uhr

Habe mich auch ans Rezept gehalten und wesentlich mehr als 50 Pralinen herausbekommen! YAY!!! Der Baileys-Geschmack kommt auch super zur Geltung! Lecker Lecker! Werde ich mal wieder machen. :D

siedlung22

03.05.2014 17:03 Uhr

Hi , ist zwar schon eine Weile hier das Rezept aber ich habe es heute mal probiert.
Allerdings in einer Abwandelung, weil mir das mit Butter immer zu mächtig ist

!00g Frischkäse
ca ein Schnapsglas Baileys, eventuell mehr , nach Augenmaß
200g Kuvertüre dunkel oder hell , wie jeder mag

Den Frischkäse mit einem Löffel mit den Likör langsam mischen bis eine glatte Masse entsteht.
die Kuvertüre schmelzen und langsam in die Frischkäsemasse einrühren.
Ich habe sie in Hohlkörper gefüllt , sehr lecker und leicht.

Also lecker hoch 10 :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de