Alpenbrot

Weihnachtsplätzchen

Zutaten

500 g Mehl
250 g Margarine
250 g Zucker
Ei(er)
1 TL Backpulver
30 g Kakaopulver
1 Msp. Zimt
1 Msp. Nelke(n), gemahlen
1 Msp. Kardamom
  Für den Guss:
150 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
  Wasser, warm
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten für den Teig mit einer Küchenmaschine verkneten. Teig in 6 Teile teilen, je zu einer Rolle formen, die so lang ist, dass sie quer über das Backblech passt. Je 3 Teigrollen auf ein (mit Backpapier ausgelegtes) Backblech legen. 10-15 Minuten bei 180°C (Umluft) backen.
In der Zwischenzeit die Zutaten für den Guss mit einer Gabel verrühren. Den Guss nach dem Backen sofort dick auf die Rollen streichen. Noch warm diagonal in 2-cm-breite Streifen schneiden und auskühlen lassen.
In einer gut schließenden Dose aufbewahren. Das Gebäck schmeckt nach ein paar Tagen noch besser.

Kommentare anderer Nutzer


Sungirl76

12.11.2005 20:00 Uhr

Hallo,

das ist ja ein tolles Rezept, mal was ganz anderes! Das Rezept hat so wie es beschrieben ist, gut geklappt! Ist eine schöne große Menge geworden, hat sich also gelohnt :o))) Vielen Dank und viel Spaß den anderen, beim ausprobieren des Rezepts!

Liebe Grüße Tanja

badgun

26.11.2007 14:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

sehr schnell gemacht und ganz, ganz lecker. Habe von den Gewürzen jeweils einen Teelöffel genommen und so schmeckt alles schön würzig.

LG Gunta.

tulpentom

02.12.2007 19:50 Uhr

Das Alpenbrot schmeckt auch in NRW.
Leckeres Einfaches Rezept.
Bin begeistert

SG

Tulpentom

moneypenny0815

02.12.2007 21:46 Uhr

Hallo maria-lisa,

danke für das tolle Rezept. Habe es gestern ausprobiert. Schmeckt wirklich sehr lecker und durch die Gewürze
schön nach Weihnachten. Erinnert mich ein wenig an Magenbrot...Lecker!!

eidechse69

03.12.2007 18:04 Uhr

Hallo Maria-Lisa!

Das sind genau meine gesuchten Plätzchen! Schnell, einfach und super um Besuch mal "mit was anderem" zu beeindrucken!!!

Lg
eidechse

cosmopolitan

04.12.2007 12:07 Uhr

Hallo!

Vielen Danke für dieses tolle Rezept!

Es geht super einfach & schnell und schmeckt sooo lecker!

LG

Cosmo

wussi

06.12.2007 20:56 Uhr

Hallo,

also ich bin begeistert!!!
Schnell, einfach und soooooo super lecker... das gibt´s nun "alle Jahre wieder"

Danke für dieses Rezept.

LG
Wussi

dagmarf

11.12.2007 18:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

super rezept habe ich heute gebacken,da ich die einzelnen gewürze nicht da hatte habe ich plätzchengewürz genommen 3 msp,lecker

LG
DAGMAR

Salatfee

13.12.2007 21:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo maria-lisa,

danke für dieses Rezept,
schnell gemacht und schmeckt super lecker...habe weniger Zucker, dafür aber geraspeltes Marzipan und viel von den Gewürzen dazu... heute gemacht und gleich meinem Besuch angeboten....ist gut angekommen

JUWAYRIYYA

14.12.2007 11:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

Danke für dieses Rezept....aber ich möchte es gerne mit Lebkuchengewürze machen geht das????

lg ♥☆JUWAYRIYYA☆♥

tulpentom

15.12.2007 18:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Juwayriyya!
Bestimmt kannst du das nehmen, ist ja ähnlich den Gewürzen. Versuch macht kluch. Und lecker stell ich mir das auch damit vor.
SG
Tulpentom

JUWAYRIYYA

15.12.2007 23:08 Uhr

HALLO :)

ja ich hab es so gemacht und es ist soooooooo LECKER!!!!

lg♥☆JUWAYRIYYA☆♥ :))

maria-lisa

15.12.2007 18:49 Uhr

Schön, dass euch mein Rezept so gut gefällt. Aber ich wusste vorher schon:
Was so einfach geht, so gut aussieht, so lecker schmeckt und dann auch noch einigermaßen preiswert ist, muss von allen geliebt werden. Danke für die Bilder - ich war leider noch nicht so weit gekommen.

Maria

Flutra1

15.12.2007 22:19 Uhr

Hi,

kaufe die Dinger sonst immer im Laden, aber jetzt kann ich sie selber machen Supi ;-)

Danke für das Rezept :-))

Liebe Grüße Flutra

snickers88

15.12.2007 23:19 Uhr

hallo,

bin auch ganz begeistert von dem Rezept. Dieses jahr (und die nächsten Jahre) auf unseren Plätzchenteller vertreten;)



lg snickers

Renate1

16.12.2007 16:56 Uhr

Hallo,
finde das Rezept interessant.Könnte man nicht den gesamten Teig auf ein Blech geben ,wenn fertig gebacken mit Guß überziehen und dann später in kleine Stückchen schneiden?

silvia2204

18.12.2007 21:01 Uhr

Hallo maria-lisa!

Ich geb die volle Punktezahl! Die Kekse sind einfach, gehen schnell, sind günstig und schmecken sehr gut. Und schaun wirklich so aus, wie auf den Fotos.

Solche einfachen Rezepte die gelingsicher sind, mach ich sehr gern.

LG, von Silvia :-)

Schokosahne

19.12.2007 16:23 Uhr

Hallo zusammen,

muss der Teig vor dem Backen gar nicht ruhen?


LG

schokosahne

silvia2204

19.12.2007 19:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Schokosahne,

nein, muss er nicht, das ist ja das tolle dran, weils ein Rezept ist, wo man nicht warten, nichts ausstechen, füllen und großartig verzieren muss.

die Rollen werden dann hübsch ein wenig flacher, ein kleines bisschen reißen sie auf der oberfläche ein, und sind echt einfach in der Zubereitung.

Wollt noch anmerken, wers gern nicht ganz so süß hat: die Zuckermenge im Teig reduzieren, weil ja eh noch Zuckerglasur oben drauf kommt.

LG, von Silvia

Schokosahne

19.12.2007 20:06 Uhr

Hallo Silvia,

danke für deine Hilfe. Na, dann werd ich die doch auch mal backen.

LG

schokosahne

skihase68

20.12.2007 18:37 Uhr

Hallo zusammen......

da es nur die Möglichkeit der 5 * gibt, kann ich leider nicht mehr geben.
Meiner Meinung (und der Familie) sind da eigentlich 10 * minimum !!!

Also......ich habe schon 2 Portionen gebacken...
und morgen muß erneut eine Portion her.
Es sind immer die ersten Plätzchen, die vom Teller verschwunden sind.

Habe das Rezept schon mehrmals weiter empfohlen.
Ist sooooo lecker und schnell gemacht.

LG Skihase

guate2006

24.12.2007 02:12 Uhr

hallo!
jetzt muss ich mich doch auch mal für dieses super leckere Rezept bedanken.
Die Plätzchen wurden mir regelrecht aus der Hand gerissen. Aber man sollte ich mit dem Essen doch besser etwas gedulden. Am 3. Tag waren sie noch besser. Und wer weiß, vielleicht sollte man sie sogar noch länger liegen lassen. bei uns haben sie auf alle Fälle nicht länger gehalten.
So, jetzt geh ich mal noch eine Portion davon backen...
lg aus den Tropen
Debby

Barbarax

31.12.2007 20:31 Uhr

Ich fand das Rezept super ! Einfach zuzubereiten und es hat uns so gut geschmeckt, dass ich es gleich nochmal machen mußte, weil innerhalb von 2 Tagen alle Plätzchen weg waren. HMMMM

skihase

08.01.2008 00:08 Uhr

Hallo,

auch von mir gibt es für diese leckeren Plätzchen volle Sterne-Anzahl.
Super lecker, schnell gemacht und sieht auch noch schön auf dem Plätzchenteller aus.

Herzlichen Dank für das tolle Rezept.

LG Pia

LoisLane-Kent

21.08.2008 11:34 Uhr

Einfach superlecker, die schmecken auch im August *gg*
Beim nächsten Mal werde ich noch etwas mehr von den genannten Gewürzen in den Teig geben, ansonten perfekt, schnell gemacht, wenig Arbeit. Einfach klasse!

dilo1747

30.10.2008 15:11 Uhr

Halli Hallo

Ich muß mich jetzt auch mal dazu äußern. Eine meiner Töchter hat dieses Rezept ausprobiert und mir davon erzählt. Ich gebe zu, erst wollte ich nicht richtig darangehen, aber immer wieder legte sie mir dieses Rezept ans Herz.
Vorgestern habe ich das Alpenbrot gebacken.........es ist echt der Hammer, wenn ich das mal so sagen darf.
Schnell gemacht, wenig Arbeit, und superlecker...zudem, sehen sie schräg geschnitten noch interessant aus.
Ich mußte es gerade schon wieder zweimal verschicken, und dabei habe ich eben die ganze Punktzahl abgegeben und den Komentar geschrieben. Das Alpenbrot gehört auf jeden Fall ab jetzt zu unseren Favoriten.

Liebe Grüsse Ilona

alexandradugas

05.11.2008 18:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Maria-Lisa,

habe gerade Dein Alpenbrot gebacken und es ist sehr gut geworden. Habe auch mehr von den Gewürzen genommen und bei 200 Grad Ober und Unterhitze die Plätzchen ca. 17 Minuten gebacken.....bin mal gespannt wie sie nach ein paar Tagen schmecken. Dankeschön für das Rezept...

Lg Alex

FrauJansen

11.11.2008 00:11 Uhr

Hey,

ich hab das Alpenbrot vorhin gebacken. Es war einfach zu machen und schmeckt uns sehr gut! Danke für ein tolles Rezept!

LG

FrauJansen

AS69

13.11.2008 13:32 Uhr

Hallo,
das Alpenbrot erinnert sehr an das Magenbrot, das man auf dem Jahrmarkt kaufen kann. Eine absolute Leibspeise meines Mannes. Ich habe es mit Lebkuchengewürz gemacht. Sehr gut.
LG Andrea

Tina268

14.11.2008 17:30 Uhr

Habe das Alpenbrot ausprobiert, weil ich es von den Weihnachtsmärkten her liebe. Irgendetwas habe ich aber wohl falsch gemacht, es ist ziemlich weich geblieben. Ich habe es schon länger im Ofen gelassen, aber es hätte bestimmt noch 10 Min. mehr vertragen. Na, ja, es schmeckt auch so .Werde es einfach nochmal machen. LG Tina

LoisLane-Kent

18.11.2008 16:41 Uhr

Wirklich knusprig wird das glaube ich auch nicht, eher mürbe. Ich fand\'s prima so- hab es jetzt schon mehrfach gemacht.

maria-lisa

18.11.2008 17:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Tina
das Gebäck ist nach dem Abbacken noch weich, man muss beim Überziehen mit dem Guss vorsichtig sein. Aber wenn es durchgekühlt ist, ist es fester, aber nicht hart. Es sind ja keine Plätzchen, eher hat Alpenbrot die Beschaffenheit wie Honigkuchen o. ä.

Maria

honigblümchen

20.11.2008 13:40 Uhr

einfach nur lecker!

Tina268

21.11.2008 21:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, wie gesagt, wollte ich das Alpenbrot nochmal ausprobieren und diesmal hat es besser geklappt. Ich habe 100g Mehl durch Vollkornmehl ausgetauscht (weil das andere alle war) und alles mit dem Handrührgerät verarbeitet. Dann habe ich es über Nacht in den Kühlschrank gestellt (mir kam was dazwischen ;-) ) und es außerdem 10 Min. länger im Ofen gelassen. Und diesmal ist es genial geworden!!! Ich fürchte nur, ich muss es bald wieder machen, ich kann einfach nicht die Finger davon lassen ( WARNUNG - SUCHTGEFAHR!!!)
LG Tina ( mampf...)

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Kuschelmaus2404

06.12.2014 16:32 Uhr

Hallo,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschießen: schnell, einfach und vor allem saulecker.

Die Dinger sind gerade aus dem Backofen und mit Zuckerglasur bestrichen und schon verschwinden sie auf mysteriöse Weise... obwohl Herr Kuschelmaus2404 seine Unschuld beteuert... :-)

Danke für das schöne Rezept
Kuschelmaus2404

kraeutermock

06.12.2014 17:32 Uhr

Super lecker...
Habe es auch gleich fuer meine griechische freundin uebersaetzt...
Danke fuers super rezept...
Ps. Ich habe noch getrocknete feigen und datteln kleingehackt und unter den teig gemischt...

chiara900

07.12.2014 14:08 Uhr

Hallo,
Ich habe die Kekse gerade aus dem Ofen geholt - bezweifle, dass sie lange überleben werden ;)
Danke für das tolle Rezept!
LG

Mijohn

07.12.2014 18:33 Uhr

Meine lieber Schwan, die Dinger sind der Knüller.
Nicht nur, dass sie absolut schnell und einfach zu machen sind, nein, sie schmecken auch noch fantastisch!

Als ich nach dem Backen, noch warm, den ersten probierte dachte ich noch: na ja...soooo weihnachtlich schmeckt das jetzt aber nicht.
Drei Stunden später sah das aber schon ganz anders aus und nach 24 Std. sind die kleinen Teilchen soooooo lecker.
Ob sich das noch weiter verbessert kann ich leider nicht sagen, nix mehr da zum testen...
Muss ich wohl morgen nochmal ran.

Fazit: Alpenbrot gehört ab sofort zum festen Jahresbestand in der Weihnachtsbäckerei

Felicia1512

07.12.2014 20:41 Uhr

Habe die tollen Bewertungen gesehen und es zusammen mit meinem Freund nachgebacken. Habe einen Teelöffel Zimt und einen Teelöffel Nelken genommen, darüberhinaus habe ich die halbe Zuckermenge mit braunem Zucker ersetzt. Schmeckt trotzdem weitaus süß genug.

Vielen Dank für das tolle und einfache Rezept. Hat wunderbar funktioniert und das Ergebnis ist lecker. Dafür 5 Sterne

Cusana

12.12.2014 20:30 Uhr

Schnell, einfach und noch viel, viel leckerer, als ich es erwartet hatte: 5 *****!
Meine Änderungen, bzw. zusätzl. Zutaten:
100 g Mehl weniger, dafür 100 g gemahlene Mandeln, Zucker um 50 g verringert, 1 Prise Salz, 2 leicht gehäufte TL Lebkuchengewürz (beim nächsten Mal nehme ich 2,5 TL), 2 EL Grand Marnier, 3 Eier, 150 g ganze Mandeln (mit dem Messer grob gehackt, 1/2 Pckg. Orangeat und beim Guß habe ich Zitronensaft durch Orangensaft ersetzt.
Ich habe auch nur (Männer-Daumen-) dicke Teigrollen gerollt, so dass die Plätzchen mit einem Haps im Mund verschwinden können.
LG Cusana

inselmoni

16.12.2014 12:08 Uhr

einfach nur suuuuuuuperlecker. Da muss ich 5 Sterne geben

mamacarvalho

16.12.2014 13:15 Uhr

Die Lieblingsplätzchen meiner Kinder! Weihnachtlich lecker! Muss ich jedes Jahr gleich mehrfach backen, da sie immer innerhalb weniger Stunden gegessen sind!

Karella

16.12.2014 14:26 Uhr

Leider war es zu Beginn bei mir ziemlich klebrig, man konnte es gar nicht wirklich formen. Habe dann noch etwas Mehl dazu gegeben, aber jetzt ist es nach dem Backen ziemlich trocken... vom Geschmack her war es aber ziemlich gut - kann mir da jemand vielleicht einen Tip geben?

Vielen Dank schon mal :)

Irisgl79

19.12.2014 19:05 Uhr

Danke für dieses tolle Rezept. Ich habe allerdings Spekulatiusgewürz genommen, weil ich die angebrochene Tüte noch verbrauchen wollte.
Das Alpenbrot geht sehr schnell! Dachte immer, es wäre aufwendiger.
Wir werden es auf jeden Fall wiederholen :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de