Gefüllte Gans

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Gans, ca. 4 kg
5 Scheibe/n Toastbrot
125 ml süße Sahne
250 g Hackfleisch
Ei(er)
Zwiebel(n)
Äpfel
  Salz und Pfeffer
  Majoran
  Muskat
  Leber (Gänseleber), gewürfelt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die ausgewaschene, gut abgetropfte Gans mit Gewürzen gut einreiben. Für die Füllung Toastbrot in Würfel schneiden, mit der Sahne übergießen und stehen lassen.
Hackfleisch, Eier, Gewürze, angeschwitzte Zwiebel-, Leber- und Apfelwürfel dazugeben und gut durchmischen. Gans damit füllen und zunähen. In die Bratpfanne geben, mit etwas kochendem Wasser untergießen und im eigenen Fett im Backofen knusprig braten. Die Gans sollte öfter mit dem Bratenfond übergossen werden. Garzeit ca. 2-2,5 Stunden.
Mit Kartoffelklößen und Rotkohl servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Surina

26.11.2005 14:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Tanja,

wir haben den gleichen Geschmack :-)..Ich mag auch gerne Hackfleischfüllung in einer Gans. Allerdings nehme ich die gleiche Menge Eier Äpfel, Zwiebel u. Leber auf 500 g gemischtes Hackfleisch.

Wenn die Gans tranchiert ist und die Karkasse aufgeschnitten wird, kann man die Füllung wie einen kleinen Hackbraten, der nach Gans duftet, entnehmen.

Bei 250 g stelle ich mir die Füllung jedoch etwas flüssig vor, weil die Äpfel ja auch noch Saft lassen. Was bei mir auch nicht fehlen darf sind gute 2 EL Majoran ;-)

LG, Surina (die sich schon auf die Weihnachtsgans freut)

camouflage165

02.03.2010 10:49 Uhr

Total lecker, so kenne ich die Gans von Kindesbeinen an.
Auch ich teile Deinen Geschmack!

LG
camouflage165

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de