Kürbis - Zitronen - Marmelade

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kürbisfleisch (Hokkaido oder Moschuskürbis), gewürfelt
1 Pkt. Gelierzucker (2:1)
50 g Butter
Zitrone(n), unbehandelt, Saft und abgeriebene Schale
1 EL Rum, evt.
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kürbis klein schneiden und in der Butter ca. 15 Minuten glasig dünsten. Gelierzucker dazugeben, dann pürieren. Saft und abgeriebene Schale der Zitrone unterrühren und 5 Minuten kochen lassen. Wenn erwünscht, noch Rum zugeben und heiß in Gläser füllen.

Kommentare anderer Nutzer


Paddington

05.01.2006 18:30 Uhr

Hokkaido oder Moschuskürbis? Sorry wo bekomme ich den?

LG
Paddington

Insa_5

05.01.2006 19:48 Uhr

Hallo Paddington ,

also jetzt um diese Jahreszeit könntest Du noch Glück haben. Ich ziehe meine Kürbisse zwar selber in meinem Garten, aber hier gibt es jede Menge im guten Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt. Vielleicht hast Du ja auch einen Obst und Gemüsehandel in der Nähe, auch wenn man mal n' Euro mehr zahlen muss, für diese Marmelade lohnt es sich wirklich !!!

Viel Glück und liebe Grüsse
Insa.

rosa-reginald

20.11.2006 18:39 Uhr

Hallo, ich habe dieses Rezept ausprobiert und finde es toll. Hat einen frischen Nachgeschmack, nach Zitrone eben. Vielen Dank. LG Nicole

MaBiJu

22.10.2007 13:36 Uhr

Das ist einfach mal die allerbeste Marmelade, die ich kenne. Schade, daß man auf einem Photo nicht sehen kann, wie gut die schmeckt. Aber die "Herbst"-Farbe kommt hoffentlich rüber :-) Danke für das Rezept!

LoulouKaktoulou

07.11.2007 10:56 Uhr

Hallo,
diese Marmelade ist wirklich genial. Werde jetzt alle meine rest-kürbisse so verarbeiten.

Top Rezept. Vielen dank.

LG LOULOUKAKTOULOU

annie_engel

21.08.2008 19:54 Uhr

Hatte einen Kürbis der stolze 9,6 kg wog,
musste also jede Menge Rezepte suchen.
Dieses habe ich probiert.
Sehr lecker, habe sie nun 2 Tage hintereinander gekocht.
Komme so auf stolze 12 Gläser.
Denke nicht das sie lange halten.
Ein absolutes Muss für alle die übersüßte Marmelade satt haben und Zitronen lieben so wie ich.
Vielen Dank für das tolle Rezept und dafür gibt es natürlich 5 Punke.
Liebe Grüße
annie-engel

diddlschlumpf

04.10.2008 16:28 Uhr

Habe eben diese Marmelade gekocht. Sehr lecker, nicht so süß und hat ein feines Zitronenaroma. So wie ich Marmelade mag. Perfekt!!!!

Danke für das tolle Rezept!!!!!

LG Ingrid

labbyerik

18.10.2008 14:50 Uhr

Hallo,
gerade ist die Marmelade fertig geworden und ich habe schon einen kleinen Rest probiert. Bin total begeistert. Das ist wirklich mal ein anderer Geschmack für Marmelade. Auch mein Mann ist restlos begeistert - wir freuen uns schon morgen früh aufs Frühstück.
LG Elke

mondsally

30.10.2008 13:50 Uhr

Hallo,
Danke für das super leckere Rezept.Habe heute meinen Rest Kürbis verwertet.Als erstes war natürlich die Kürbis-Zitronen-Marmelade dran.Ich kann nur sagen ein Gedicht.Habe dann noch Marmelade mit dem Geschmack Kürbis-Apfel, Kürbis-Quitte und Kürbis-Banane gekocht.Schmecken alle super.Aber an 1.Stelle Kürbis-Zitrone.Ich kannte von meiner Schwester nur immer die Süß-Sauer-Variante zum einkochen, deshalb habe ich nicht viel von Kürbis gehalten.Aber jetzt wird wohl jedes Jahr die Marmelade gekocht.Danke dafür.
LG Elke

hubsibaby

06.11.2008 07:50 Uhr

Habe gestern das erstenmal Marmelade gemacht und mich auch zum erstenmal an Kürbis gewagt. Hat alles super geklappt und schmeckt toll.

Vielen Dank für das tolle Rezept.

Vermouth

12.09.2009 14:23 Uhr

GÖTTCHLICH!

kann es kaum glauben, wie toll das schmeckt!
habe noch etwas strohrum und estragon reingetan und bin begeistert!
hab garnicht soviele gläser da, wie ich gern noch kürbismarmelade machen würde!

DANKE fürs rezept!

heike-kocht

24.09.2009 14:17 Uhr

Jetzt weiß ich, was ich mit meinen restlichen Hokkaido-Kürbissen anstelle. :-)

Danke für dieses leckere Gedicht von einem Rezept!

LG Heike

fatzi

28.09.2009 17:06 Uhr

Hallo,

mein Hokkaido gab nur 600gr. Fruchtfleisch, habe noch 200gr.Falläpfel mit Schale und 200 gr. übersaftige Birnen dazugegeben. Die Marmelade ist ganz toll geworden und wieder mal was neues im Geschmacksbereich für mich. Hatte bisher nur 1x Suppe mit Kürbis gemacht. Im nächsten Jahr werde ich es aber nur mit Kürbis probieren.

Grüßle Gisela

Anito1

07.10.2009 12:13 Uhr

Hallo,

wollte mal Fragen, ob es was zu beachten gibt, da ich noch nie Marmelade selbst gemacht habe, also bin ein absoluter Neuling.

Sehr schwer - oder total einfach.

Danke schonmal

Gruß Anita

Insa_5

08.10.2009 12:11 Uhr

Also Anita,

hab keine Angst. Ist wirklich total einfach. Hab einfach Mut und probiers, es wird Dir schmecken!

Anito1

17.10.2009 21:09 Uhr

Hallo,

so nun habe ich es geschafft - ja es war wirklich total einfach - und sehr lecker - so bin nun im Marmeladen-Fieber.

Mein Freund meint so schnell wie ich Marmelade koche, kann er sie ja nicht aufessen.

Gruß und vielen Dank fürs Rezept Anita

cheyenne98

20.10.2009 22:51 Uhr

Hallo!

Bei uns im Garten hinter dem Gewächshaus (ca. 50 cm Spalte zum 2m hohen Nachbarszaun) hat meine Tochter am Wochenende einen Riesenkürbis (6kg) gefunden. Zuerst dachte sie, da würde ein orangener Ball liegen... Eigentlich mögen wir keinen Kürbis, habe daher auch noch nie welche angebaut, wie der da hinkommt, ist mir ein Rätsel! Sie hat sich natürlich gefreut, Halloween steht vor der Tür! Nun suche ich nach Rezepten (bitte keine Suppe!!), Deine Marmelade hat mich jetzt schon überzeugt! Aber woher weiß ich denn, was ich für einen Kürbis habe?? Ist der auf jeden Fall genießbar? Er ist einfach nur rund und hellorange, keine Ahnung. Sind die Kürbissorten aus Deinem Rezept nur Vorschläge oder sind das wirklich die Sorten, die man ausschließlich verwenden kann, um ein leckeres Ergebnis zu erzielen?

Vielen Dank für Eure Antworten und Ratschläge!

LG, Silke

Insa_5

21.10.2009 18:38 Uhr

Hallo,
is ja ne tolle Geschichte mit dem Kürbis.
Eigentlich kann man für dieses Rezept jeden Speisekürbis verwenden. Nur mit den angegebenen Sorten habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht.
Ob der gefundene Kürbis ein guter Speisekürbis ist, kann ich auf die \"Entfernung\" leider nicht beurteilen.
Mein Tipp:
entweder einen Nachbarn fragen, der sich mit Gärtnern auskennt
oder
selber schauen unter Kürbis Company im Internet
Die Halloween Kürbisse eignen sich geschmacklich nicht besonders zum kochen.
Hoffe, dass es ein wenig weiterhilft.
Liebe Grüsse
Insa

kochfür6

22.10.2009 19:44 Uhr

Also 6 kg schwer, hellorange - das klingt doch sehr nach kleingeratenem Speisekürbis.
Ist er mehr breit als hoch? Oberfläche nicht glatt, sondern wie mir einem rauen Netz überzogen?
Zierkürbisse sind nicht alle genießbar, aber die sind viel kleiner.

cheyenne98

23.10.2009 19:56 Uhr

Hallo!

Also, er ist sehr rund und glatt und hat auch fast gar keine Kerben! Kann der von einem Vogelfutterkürbiskern kommen, den die Vögel im Winter dort haben fallen gelassen? Was sind das dann für Kürbisse? Noch liegt er vor der Haustür, habe mich noch nicht getraut, ihn aufzumachen. Klingen alle Kürbisse hohl, wenn man dagegen klopft?

Vielen Dank für Deine Antwort, Silke

kochfür6

24.10.2009 13:32 Uhr

Also unser Vogelfutter enhält keine Kürbiskerne! Wohl Sonnenblumenkerne aber nichts größeres oder Kürbiskernähnliches! Keine Ahnung, wie der Kürbis dorthin gekommen ist.
Reife Kürbiss klingen hohl. Möchtest du ihn nicht aufschneiden, weil er so so schön aussieht? Dann lass ihn doch zur Zierde stehen!
Schaue doch mal unter \"Kürbis Company\" im internet nach, wie insa_5 vorgeschlagen hat! Da kannst du soooo viele nachschlagen!
Viel Spass!
kochfür6

cheyenne98

24.10.2009 14:52 Uhr

Hab nachgeschaut, könnte aufgrund der glatten Struktur eigentlich nur ein \"Ghostrider\" sein, also ein Speisekürbis. Also, wenn er hohl klingt, ist er reif? Wie lange kann ich ihn denn stehenlassen, falls ich ihn doch noch \"köpfen\" möchte?

LG, SIlke

kochfür6

24.10.2009 18:40 Uhr

Die Haltbarkeit variiert sehr! Trocken und kühl solte es sein! Irgendwann wird er, meist unten weich und fließt weg und ist einfach gammelig. Hast du auf der Internet-Seite nichts dazu gefunden? Normalerweise sind sie recht lange haltbar (bis zu mehreren Monaten). Dürfen aber keine Druckstellen haben...
ElRa

mysteria_c

24.10.2009 19:06 Uhr

Sehr lecker danke sehr!

OasisWeb

01.11.2009 13:54 Uhr

Total lecker geworden...süssen Kürbis kannte ich ja schon aus der Türkei, und als Marmelade hab ich ihn nun zum ersten Mal gemacht. Die ganze Familie ist begeistert und wir haben ein neues Stammrezept. Vielen Dank dafür!

anchovis

10.10.2010 09:22 Uhr

Hallo Diddlschlumpf,
ich haben soeben Deine Marmelade gekocht, der Geschmack ist super, aber leider habe ich es nicht geschafft, sie glatt zu pürieren. Es sind von der Schale noch Stückchen drin, die mich etwas stören. Hätte ich den (Hokkaido-)Kürbis schälen sollen? Ich probiere nächstes Jahr Dein Rezept noch einmal, aber ich werde die Schale weglassen, ev. auch den Butternut nehmen. Danke fürs Rezept, die Marmelade schmeckt hoffentlich trotzdem.
anchovis

Guimaraes

22.10.2010 07:51 Uhr

Hallo Insa!

Habe gestern deine Marmelade gemacht, obwohl ich skeptisch war, ob so ein "Kürbisbrei" etwas für mich ist. Ich muss aber gestehen, dass ich 1:1-Zucker genommen habe, weil ich Marmelade einfach richtig süß mag. Ich habe sie vor 10 Minuten probiert. Und was soll ich sagen? Ich bin so begeistert, dass ich dir sofort schreiben muss. Das ist wirklich ein tolles Rezept.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass es eine leckere Füllung für eine Bisquittroulade o.ä. wäre!?

LG Claudia

0816

26.10.2010 08:29 Uhr

Sehr lecker, obwohl wir Kürbis nicht so sehr mögen. Es geht auch mit Zucchini.

alinapotsdam

08.11.2010 14:05 Uhr

Das ist die leckerste Marmelade, die wir jemals gemacht haben. Die Kombination ist superlecker und total überraschend. Auch die mit Marmelade Beschenkten fanden sie klasse.

Unbedingt ausprobieren!!!

sokrue

16.01.2011 18:45 Uhr

Hallo!

Hat jemand eine Idee, wie ich diese Marmelade verwenden könnte, außer auf dem Frühstücksbrot?

LG, sokrue

Insa_5

19.01.2011 13:35 Uhr

Hallo sokrue,

ja gerne...
Du kannst die Marmelade auch mit Naturjoghurt oder Quark mischen, schmeckt herrlich frisch.
Oder im Müsli, zu Milchreis, zu Griesbrei, zu Vanilleis oder zum backen auch herrvorragend geeignet.
Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt....:o)

Liebe Grüsse
Insa

sammama09

28.08.2011 12:35 Uhr

Es ist schon etwas her, dass ich die marmelade gemacht habe, wollte aber trotzdem noch meine 5* Bewertung abgeben!

Ein tolles und aussergewöhnliches Rezept.
Ich stehe eigentlich auch nicht auf Kürbis, aber diese Marmelade ist der Wahnsinn.

So erfrischend und mal was ganz anderes.

Ich habe mir allerdings die Mühe gemacht den Kürbis zu schälen, was ich mir wohl tatsächlich hätte sparen können.
beim nächsten mal weiß ich's besser ;-)

Vielen Dank für das tolle Rezept!

micekatz

31.08.2011 18:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

super rezept!
habe es allerdings ein wenig anders gemacht..
den gelierzucker habe ich im zitronensaft (mit ca. 5El wasser aufgelöst und alles zusammen mit den kürbisstücken weichkochen lassen. erst dann habe ich alles zusammen püriert, mit einem halben Tl. ingwer, sowie je einer Msp. nelken (gemahlen) und zimt abgeschmeckt. von nelken und zimt allerdings nur wenig, damit der geschmack nicht verfälscht wird.
dann nochmal aufkochen lassen und in gläser füllen.

dies ist meine erst marmelade und ich finde, sie ist vollends gelungen!
ab sofort gibt es kürbis nicht nur als suppe und kuchen :-)
danke fürs rezept!!

ps: mit o.a. mengenengaben habe ich 3 alte marmeladengläser (á 340g) gefüllt (gläser in der micro sterilisieren und die deckel im kochenden wasser, so kann auch nichts unerwartetes passieren)

glücksmäuschen

11.10.2011 21:19 Uhr

Hallo micekatz!

Die Idee mit dem Ingwer hatte ich beim Lesen auch, aber Deine Ergänzung mit Nelken und Zimt werde ich auch probieren.

Ich bin etwas verwundert darüber, dass Du die Kürbisstückchen MIT dem Gelierzucker weichgekocht hast: Ist es nicht so, dass nach einer gewissen Kochzeit die Gelierwirkung des Zuckers nachlässt?

Viele Grüße
glücksmäuschen

Chief1980

23.09.2011 13:38 Uhr

Hallo!

Die Marmelade ist wirklich mal etwas Besonderes und lecker. Die Konsistenz ist auch gut.
Ich hätte es allerdings gerne etwas fruchtiger- hat jemand eine Idee?

glücksmäuschen

11.10.2011 21:26 Uhr

Hey Chief1980,

da ist micekatzs Idee mit dem Ingwer bestimmt ganz gut. Ich glaube auch, dass der Zimt die fruchtige Note vom Kürbis noch mehr hervorhebt. Ansonsten vielleicht noch ein bisschen Orangenschale, wobei die Kombi von Kürbis-Orange nicht jedermanns Geschmack ist ;-)

Liebe Grüße
glücksmäuschen

kuechentante

14.10.2011 16:26 Uhr

Hallo
mir ist leider aufgefallen das bei fast allen Marmeladenrezepten keine Gläseranzahl oder ml oder o.ä. Menge angeben wird, wäre schon schönzu wissen wieviel das Rezept ergebem würde. Da ich für eine Person koche ist hier die Menge mit 1 Portion ja nicht ganz korrekt.
Klar hält das Zeug etwas länger aber trotzdem. :-)

Insa_5

14.10.2011 17:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kuechentante,

nachdem es sich hier um die Menge von ca. 1 Kg Marmelade handelt, ergibt es ca. 4 normale Marmeladengläser.
Kommt natürlich auf die Große der Gläser an :o)

LG
insa^^

kuechentante

16.10.2011 13:02 Uhr

ja super, Danke
habe die Marmelade gestern nachgekocht, habe aber die Hälfte des Rezepts genommen, hat mir auch gelangt fürs erste. Ist sehr lecker
Danke nochmal

glücksmäuschen

23.10.2011 15:02 Uhr

Hallo Insa_5,

vielen Dank für das tolle Rezept. Ich hab es gekocht, zusätzlich mit ca 1 TL Ingwer und etwas Zimt.

Sehr toll, auch eine gute, feste Konsistenz!
Vielen lieben Dank und noch einen schönen Sonntag!
glücksmäuschen

FloraF

08.11.2011 23:12 Uhr

Hallo zusammen,

wie lange ist diese Marmelade mit der Butter drin denn haltbar?

LG Flora

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


tantenirak

23.08.2013 22:06 Uhr

Hallo.......die perfekte Kürbismarmelade........durch Zufall entdeckt......
eigentlich habe ich das Apfel/Kürbis Rezept gesucht und dieses hier
gefunden........das wird jetzt unser Rezept :) :) :) danke..........

LG Karin

haruka712

04.10.2013 01:37 Uhr

Hallo!

Habe deine Marmelade ausprobiert und muss sagen, ich finde sie super! Habe zwei Tage später direkt nochmal eine Portion gemacht :) Danke schön!!!! Ich freue mich die ganze Woche über aufs Wochenende, weil ich da endlich Zeit habe schön zu frühstücken und deine Marmelade zu genießen :) 5 Sterne!

TanteImNetz

04.10.2013 15:26 Uhr

SUPER LECKER!!! Habe statt Butter Kokosöl verwendet, so bekommt die Marmelade noch ein ganz leichtes Kokosaroma und ist auch für Veganer geeignet :-)
1000 Dank für dieses geniale Rezept!

Cuore2302

15.10.2013 09:52 Uhr

Super super lecker!!
Herzlichen Dank für das tolle Rezept!! Das Aroma durch die Zitrone ist der Knaller!!
Sehr schnell und einfach gemacht.
5 Sterne!!!

daggima

26.10.2013 11:26 Uhr

Hallo zusammen.
Das ist ja mal wieder ein supertolles Rezept. Ich war auf der Suche nach Kürbismarmelade und nun bin ich fündig geworden und es schmeckt so was von lecker.
Ich bedanke mich ganz herzlich und ich hab das Rezept gespeichert und werde es wieder zubereiten. Ich hatte übrigens Kürbis der alten Sorte noch übrig( ich glaub er heißt großer Zentner)nächstes Mal nehme ich Hokaido.
LG Daggima

hella33

27.10.2013 14:00 Uhr

Hallo,
Ich habe noch nie Kürbis zu bereitet, meine Frage nun....
nehme ich den Kürbis komplett, oder nur das Fruchtfleisch,?

Insa_5

26.12.2013 14:05 Uhr

Hallo Hella,

entschuldige, dass ich erst jetzt antworte, hatte einige Zeit keinen PC.

Also Du solltest nur das Fruchtfleisch verwenden!
Beim Hokkaido kann man die Schale mit verwenden, aber ich schäle ihn dennoch immer.

-Kürbis durchschneiden.
-Die Kerne und das faserige Fleich mit dem Löffel herausschaben.
-Dann in schmale Schnitze schneiden, so kann man den Kürbis leicht mit dem Sparschäler dünn
schälen.
Viel Spass beim ausprobieren.

Dir und allen anderen Lesern wünsche ich noch ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesegnetes neues Jahr 2014 !

PBritta

03.11.2013 12:57 Uhr

Danke, ein tolles Rezept. Genau richtig um den Rest meines Kürbis zu verarbeiten. Übrigens meine erste Marmelade- habe das Kochen gerade erst für mich entdeckt :-)

Jasmalgucken

15.09.2014 11:28 Uhr

Das Rezept hört sich wirklich toll an. Werde das bald ausprobieren. Wie viele Gläser ergibt das Rezept denn überhaupt?

Insa_5

18.09.2014 06:52 Uhr

Hallo,

wie bei jeder anderen Marmelade auch., aus 1 kg Früchten bekommt man ca. 3 normale Marmeladengläser plus ein kleiner Rest zum probieren ;o)

LG und guten Appetit

Caröchen

28.09.2014 20:43 Uhr

Super lecker und einfach :)
Habe nur viel mehr Rum reingekippt, da es mir sonst ein wenig zu lasch war :D

impressionata

22.10.2014 17:17 Uhr

Juchu ; )

Dieses Rezept ist wirklich der Hammer!!!
Der Grundgeschmack von Kürbis in Richtung süß-sauer, eingelegt, ist hier absolut nicht vorhanden. ..die Marmelade schmeckt frisch fruchtig, einfach top!!!
Habe zu dem Grundrezept noch n bissel Orangenlikör und n bißchen Rumaroma hinzugefügt, und das ganzeharmoniert wunderbar miteinander....

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de