Gans mit Maronenfüllung

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Gans, frisch
Brötchen oder 8 Scheibe/n Toastbrot
200 ml süße Sahne
Ei(er)
  Herz(en) und Leber
Zwiebel(n)
Apfel
1 Pck. Marone(n), gegart, geschält
1 Bund Petersilie
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Innereien sehr fein hacken und in Olivenöl anbraten. Zwiebel fein hacken und dazugeben. Apfel schälen und fein würfeln, ebenfalls mit braten. Brötchen bzw. Toastbrot würfeln und zu den angebratenen Zutaten geben. Maronen fein hacken. Petersilie hacken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Sahne dazugeben und alles gut vermischen.
Die Gans innen und außen waschen, abtrocknen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann füllen und zunähen. Auf einen Rost legen, Fettpfanne unterstellen. Bei ca. 100 Grad etwa 7 Stunden braten. Ca. 30 Minuten vor Ende der Garzeit mit Salzwasser übergießen und den Ofen auf 150 Grad stellen.

Kommentare anderer Nutzer


kaschoell

16.10.2005 17:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Zur Kirta (Kirchweih) einfach ein Gedicht! Die 7 Stunden Garzeit habe ich mit Umluft auf ca. 5 Stunden reduziert. Die Füllung war der Hit und das Fleisch sehr saftig. Beim Rezept fehlt leider die Verwendung der Eier, die wir jedoch alá Semmelknödelteig in der Zutatenschüssel "vermanscht" haben. Statt Salzwasser machte Sherry die Kruste knusprig. Wird spätestens Weihnachten wiederholt!
Kommentar hilfreich?

mimoniac

28.12.2008 22:57 Uhr

Ich habe die Gans an Weihnachten gemacht und alle waren so begeistert von der Füllung!!! Ich hatte eine vier Kilo Gans und hatte diese etwas länger als 5 Stunden im Ofen. Bei 120 ° und die letzten 20 Minuten auf 180 ° ! Sie wurde absolut zart und knusprig. Danke für das Rezept..es war meine erste Gans und ich hatte richtig Bammel davor...
Nun nicht mehr, das Rezept ist gespeicher!
4 Sterne
Gruß Mimoniac
Kommentar hilfreich?

ibizafee

22.11.2015 14:37 Uhr

Hallo, was hast Du mit den Eiern gemacht? Einfach mit anderen Zutaten für die Füllung vermischt?
Kommentar hilfreich?

arrisun

23.12.2013 19:10 Uhr

Auweia...
Hab hier ein Viech mit über 6kg, wie lange muss das denn wohl im Ofen ?
Kommentar hilfreich?

fristina

17.04.2014 14:37 Uhr

Haben ein Drittel der Füllung gemacht und einen entbeinten Fasan damit gefüllt, ein Gedicht. Ich habe einen Teil der Füllung in Butter angeschwitzt und dann mit Bartenfond gemixt und als Soße dazu gereicht. Mit Ente oder Gans probieren wir es bestimmt auch noch mal, danke für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

Modestos

24.12.2014 12:12 Uhr

Für jemand, der Kastanien vom eigenen Baum hat, ist die Angabe '1 Packung' natürlich nicht besonders hilfreich. Wieviel Gramm könnten das wohl sein ?
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de