Großmutters Bienenstich

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
500 g Mehl
100 g Zucker
1 Pkt. Hefe, ca. 42 g
250 ml Milch, lauwarm
Ei(er)
50 g Butter, weich
1 Msp. Salz
  Für die Füllung:
2 Pkt. Vanillepuddingpulver
750 ml Milch
100 g Zucker
Eigelb
200 g Schlagsahne
  Für den Belag:
100 g Schlagsahne
50 g Butter
2 EL Honig, flüssig
100 g Zucker
200 g Mandelblättchen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hefe in eine Mulde im Mehl bröckeln, 1 TL Zucker und etwas Milch hinzugeben und alles verrühren. Den Vorteig zugedeckt an einem warmen Platz 5 Minuten gehen lassen.

Den Pudding mit Milch und Zucker zubereiten, etwas abkühlen lassen und dann das Eigelb unterrühren. Unter Rühren ganz erkalten lassen.

Den Vorteig mit den restlichen Teigzutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten gehen lassen.

Für den Belag die Sahne mit Butter, Honig und Zucker kurz aufkochen lassen. Die Mandeln untermengen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Backpapier auf das Blech legen und den Teig darauf ausrollen, Die Mandelmasse darauf streichen und den Teig nochmal 10 Minuten gehen lassen.

Den Kuchen 20 Minuten backen, dann abkühlen lassen.

Danach den Kuchen vierteln, quer halbieren und die obere Hälfte jeweils nochmals vierteln. Die Sahne steif schlagen und unter den Pudding ziehen. Die Creme auf die unteren Viertel streichen, die oberen Stücke darauf setzen, und den Kuchen ganz durchschneiden.

Kommentare anderer Nutzer


Elfenzauber

18.10.2005 17:22 Uhr

Hört sich ja lecker an, ist also ein klassisches Rezept?
Ich habe schon mehrere Bienenstichrezepte getestet, aber so wie ich den vom Bäcker kenne, war das nicht.
Werde den Kuchen Samstag mal backen und dann ein Feedback geben.
Grüssli Elfenzauber
Kommentar hilfreich?

Elfenzauber

31.10.2005 16:49 Uhr

Hallo, hab das Rezept probiert,
einfach nur lecker.
Genauso muß für mich ein Bienenstich schmecken
Super!
Kommentar hilfreich?

Alexandradiezweite

11.11.2005 20:27 Uhr

Hallo,

ich hab mich als ich ein Bienenstich Rezept gesucht habe für das hier entschieden und den Kuchen auch grad gebacken.

Musste den Teig ein wenig länger drin lassen und es ist mit dem druchschneiden nat. auch ein ziemliches gefiesel aber..........

es lohnt sich.
Der Bienenstich ist einfach klasse!!!!

Danke

Alexandradiezweite
Kommentar hilfreich?

marioneigen

29.11.2005 09:36 Uhr

hallo,

dieses Rezept ist wirklich genauso, wie ich es von meiner Großmutter kenne.

Wir machen den Kuchen immer ohne Füllung. Ist nicht so mächtig und schmeckt auch prima. Auch zum Einfrieren ist er dann geeignet.

LG marion
Kommentar hilfreich?

Engele25

07.05.2006 16:23 Uhr

Hallo,

ich habe den Kuchen heute ausprobiert, und er schmeckt super!
Habe aber nur 150 g Schlagsahne unter den Pudding gemischt.
Werde ich sicher wieder einmal backen!

Foto folgt noch!

LG Engele25
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Lumi25

10.05.2014 09:39 Uhr

Das Rezept ist leider unter allen Kanone.
Pudding wird nicht fest
Backzeit ist viel zu lange.
Die Mandeln ohne kurz den Teig vorzubacken durchweichen den teig.
in den Pudding muss gelantine.

die dürftige Anleitung.
das einzige was gut war ist der hefeteig. aber was bringt es wenn der ganze Kuchen in Müll muss? ???
Kommentar hilfreich?

Beagil

29.05.2014 12:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe heute zwei Kuchen in der Springform gebacken. Dafür habe ich die Teigmenge und die Mandelmasse einfach halbiert. Boden und Mandeln sind mir super gut gelungen. Es war zwar auch etwas wellig, aber so ist selbstgemachter Kuchen eben. :) die Füllung war bei mir auch zu flüssig. Es kann aber sein, dass ich den Pudding nicht lange genug gekocht habe. Also habe ich den ersten Boden damit gefüllt und dann noch einmal einen Pudding aus 1 Tüte Puddingpulver und 250 ml Milch gekocht und zwei Eiweiß steifgeschlagen und darunter gehoben. Diese Masse habe ich einfach mit dem übrig gebliebenen zu flüssigen Rest verrührt. Da war die Masse dann fest genug.
Ich werde den Kuchen heute erst servieren, aber was ich bislang probiert habe, ist er superlecker!

Den Kommentar von Lumi25 verstehe ich nicht. Wenn soviele sehr gute Wertungen abgegeben wurden, ist es völlig unmöglich, dass das Rezept nicht taugt. Da liegst dann wohl am Bäcker oder am Handwerk. Solche Kommentare sollte man sich dann tunlichst sparen
5Sterne von mir!!
Einen schönen Vatertag noch !!!
Beagil
Kommentar hilfreich?

Seemannp

23.11.2014 16:49 Uhr

Den Kommentar von Lumi kann ich auch so gar nicht nachvollziehen. Ich habe heute meinen ersten Kuchen überhaupt gebacken und er ist super gelungen.
Ich habe allerdings auch, wie eine meiner Vorgängerinnen, die Sahne im Pudding weg gelassen und das eine steif geschlagene Eiweiß ersetzt. Auch habe ich beim Mandelbelag die Sahne weggelassen, weil ich das in einem anderen Rezept gelesen hatte. 75 gr. Butter, 50 gr. Zucker, 50 gr. Honig und 5 Eßl. Milch mit 100 gr. Mandeln vermengt (falls es jemand nachmachen möchte).
Ansonsten Top!!!! Vielen lieben Dank für das Rezept
Kommentar hilfreich?

gabipan

23.11.2014 20:54 Uhr

Hallo!
Habe den Teig in einer 28er Form gebacken, das passte von der Teigmenge ganz genau, ging schön bis zum Rand hoch, Temperatur habe ich die letzten Minuten etwas herabgeregelt. Den Pudding habe ich aus knapp 700ml Milch gekocht, einen Teil des Zuckers durch selbstgem. Vanillezucker ersetzt und das Eigelb weggelassen, dafür sicherheitshalber Sofortgelatine entprechend 2 Blätter untergerührt, Schlagsahne natürlich auch - wurde über Nacht im Kühlschrank schön fest, genau richtig und sehr lecker!
Am Freitag gebacken, schmeckte der Bienenstich auch heute am Sonntag noch sehr gut (unter einem Tortensturz kühl gelagert, aber nach der 1. Nacht nicht mehr im Kühlschrank, da er nur leicht kühl noch besser schmeckte!)
Für den Belag habe ich nur 150g gehobelte Mandeln genommen, war reichlich und beim nächsten Mal würde ich etwas weniger Butter oder Schlagobers dafür nehmen, da etwas zu viel nach außen lief und etwas zu fettig war.
LG Gabi
Kommentar hilfreich?

Lassaydemont

11.12.2014 10:42 Uhr

Also ie Kruste ein Traum und auch die Füllung lecker .... leider finde ich den Hefeteig zu fest beim kauen und das ganze tooo much für einen Bienenstich. Ich werde lieber wieder Bienenstich mit Biscuitboden machen gefällt mir persönlich besser. aber sonst wars lecker ...
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de