Möhren - Kokos - Curry Suppe

exotisch, lecker und preiswert
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Möhre(n)
1 Becher Kokosmilch
1 Becher Sahne
2 TL Currypulver
  Brühe
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Möhren schälen und klein schneiden und in Brühe kochen bis sie gar sind. Dann einfach mit dem Pürierstab.
Wenn es dann zu dickflüssig ist, einfach noch was Brühe hinzu.
Danach den Becher Kokosmilch und Sahne (musst nicht den ganzen Becher nehmen, wenn Du das Ganze kalorienärmer halten willst).
Dann ca. 2-5 Teelöffel Currypulver, da kannst Du aber je nach Geschmack variieren, desto mehr desto stärker das Aroma aber auch schärfer das Ganze. Mit Salz und ein wenig Pfeffer nachwürzen.
Alles gut durchrühren und auf kleinster Flamme (Vorsicht, nicht noch mal kochen lassen!) ca. 15min durchziehen lassen.
Kommt besonders gut, wenn Du dann zum Servieren noch Mandelblätter (kurz in der Pfanne anrösten) oben draufstreust.

Kommentare anderer Nutzer


cleidig

17.09.2005 14:00 Uhr

Ein sehr leckeres Süppchen. Ich hab dazu als Beilage Frühlingsröllchen gemacht.

LG
Claudia
Kommentar hilfreich?

B-B-Q

30.04.2006 18:46 Uhr

hihi guys

die Suppe gab's heute und die Bewertung von allen (inkl. Gästen) ergab 4,2 Durchschnitt, da ja (fast) niemand oder nichts perfekt ist, habe ich auf 4 * abgewertet.

habe noch etwas Lauch und 4 Löffel Curry und pro Person 1 Stängel oder (Stengel?) Zitronengras dazu
gegeben.

einfach aber saulecker

vielen Dank

Mike
Kommentar hilfreich?

jellybear

02.12.2010 11:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

müsste Stängel sein...von Stange ;-)
Kommentar hilfreich?

kosmeta

10.06.2006 13:50 Uhr

Hallo!
Hab derade Dein Rezept gekocht und finde es sehr lecker!
Allerdings habe ich noch eine kleine Zwiebel mitgekocht und statt Sahne 1 Becher Schmand genommen.
Vielen Dank,
Manuela
Kommentar hilfreich?

claptongirl

10.06.2006 15:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Manuela!

Freut mich das die Suppe euch schmeckt.
Das mit dem Schmand ist eine gute Idee...werd das
das nächste Mal auch mal probieren.

Danke, clap
Kommentar hilfreich?

schatzimaus6

23.07.2007 11:33 Uhr

Hallo,

tolles und auch einfaches Rezept!
Ich habe allerdings die Sahne ganz weggelassen. Die Kokosmilch hat bei mir für die Cremigkeit absolut ausgereicht. Als "Einlage" hab ich Krabben sowie 2 EL Kokosraspel hinzugegeben.

Viele Grüße
schatzimaus
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


steffi82bi

19.09.2013 08:19 Uhr

Hallo,

ich hab die Suppe Gestern gekocht. Ist super lecker geworden. Ich hab allerdings ne Dose (400 ml) Kokosmilch rein gemacht. Kleinere Mengen bekommt man hier kaum. Dafür habe ich natürlich auch die Sahne weg gelassen. ;) Ich habe noch etwas schärfe mit ins Spiel gebracht, dass hat das ganze schön abgerundet.

Vielen dank für das tolle Rezept!
Die gibs bestimmt wieder.

Liebe Grüße,
Steffi
Kommentar hilfreich?

Currywurstfan

29.12.2013 04:09 Uhr

Hallo,

nach den Weihnachtsfeiertagen mit fettigem Gänsebraten gab es dein Süppchen. Ich muss sagen: gute Kombination. Wäre ich selbst so nicht drauf gekommen.
Allerdings war es mir zuviel Curry - das hat das Ganze leider stark übertüncht (hatte bissel mehr als 2 TL genommen). Werde die Suppe aber auf alle fälle mal wieder machen - vor allem, wenn Gäste kommen. Ist echt mal was anderes... Gute Idee, leicht zu machen - nur mit den Gewürzen etwas vorsichtiger sein... Alles in allem: 4 Sternchen von mir. Rezept ist in meinen Kochordner gewandert und schlummert bis zum nächsten Einsatz vor sich hin ^^
Kommentar hilfreich?

cheru1612

06.01.2015 20:07 Uhr

Ich mache die Suppe immer wieder gerne. Bei mir kommt quasi nur rein, was im Namen steht. Ich lasse also die Sahne weg, koche die Möhren in Gemüsebrühe und nehme statt einer normal großen Dose Kokosmilch eine kleine. Mitunter nehme ich auch mal mehr Curry, je nach Geschmack.
Eine tolle und originelle Suppe, die schnell und superleicht gemacht ist.
Kommentar hilfreich?

mercura

16.03.2015 21:39 Uhr

Sehr lecker
Kommentar hilfreich?

LexyamHerd

24.09.2015 12:01 Uhr

Sobald es kalt wird mache ich diese Suppe immer. Sie ist super lecker und man kann sie auch einfach einfrieren und wieder auftauen. Ich mache immer noch 2-3 Tomaten und Ingwer mit rein. Super lecker :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de