Feines Krabbensüppchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Gambas oder Eismeerkrabben
Schalotte(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Olivenöl
2 Dose/n Tomate(n), (geschält)
2 cl Cognac
200 ml Wein, weiß, trocken
1 Liter Gemüsebrühe
200 ml Tomatenketchup
200 g Frischkäse
200 g Naturjoghurt
  Salz
  Pfeffer
1 Prise Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln würfeln und im Öl mit einer Prise Zucker leicht andünsten. Den Knoblauch nach ca. 2 Minuten dazugeben. Etwa 100 g Krabben klein hacken oder pürieren und beimischen. Die Mischung mit dem Cognac flambieren und dem Weißwein ablöschen. Etwas einkochen lassen. Die Tomatenflüssigkeit aus den Dosen zu dem Sud geben und bei kleiner Hitze weiter köcheln.
In der Zwischenzeit die Tomaten aus den Dosen entnehmen und klein schneiden (dabei die Stielansätze entfernen).
Die kleingeschnittenen (gewürfelten) Tomaten und die aufgetauten Krabben hinzugeben. Auffüllen mit der Brühe.
Aus dem Frischkäse, dem Joghurt und dem Ketchup eine Mischung rühren und zufügen.
Abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Etwas schärfer wird die Suppe, wenn den 100 g pürierten Krabben während des Pürierens eine kleine Chilischote untergemischt wird.

Kommentare anderer Nutzer


schrat

16.09.2005 17:29 Uhr

Hallo joelbubu,

mit doesentomaten, sind da die 800-g-Dosen gemeint?

Weil ich selber eine Krabbensuppe bei meinen Rezepten habe, möchte ich dies mal ausprobieren.

Werde bei Gelegeheit berichten.

LG
Schrat

joelbubu

08.11.2013 14:39 Uhr

Hallo Schrat,

nach vielen Jahren voller Arbeit komme ich zu etwas mehr Muße und fröne wieder der Schlemmerei. Also, die Suppe ist entstanden aus einer Notsituation - eben alles was im Kühlschrank war und was schnell ging. Ich habe sogar schon zu Kräuterfrischkäse bei solchen Aktionen gegriffen und auch das war gut. Die Suppe kann leicht mit geräuchertem Paprikapulver \"aufgepeppt\" werden.

LG
Joelbubu

feinschmeckerbäuchlein

27.09.2005 12:10 Uhr

hallöchen,

klingt echt lecker aber schmeckt man bei all den zutaten noch was
von den krabben ? ich find tomatenketchup oft ein bischen zu
intensiv.


leckere grüße


sabine

babel

30.09.2005 12:31 Uhr

Hallo,

200 ml Ketchup finde ich auch ein bisschen zu viel, und außerdem würde ich statt Frischkäse und Yoghurt ein " Schüßchen" Sahne , und zum Auffüllen etwas Fischfond statt Gemüsebrühe vorziehen..., aber das ist ja Geschmackssache *lächel*

Ich werde das Süppchen auf jeden Fall mal testen!

LG babel

matti

30.09.2005 16:05 Uhr

grins...ich sehe das eher als tomatensuppe mit krabben....
aber das ist durchaus lecker, wobei ich da mit deutlich mehr schärfe arbeiten würde...
mattigruss

fertichmmm

27.06.2006 12:28 Uhr

Hallo zusammen,
hab das Rezept ausprobiert: also von den Krabben schmeckt man noch was, weil ja auch Stücke drin sind und der Tomatenketchup war erstaunlicherweise nicht zu intensiv. Ich fand sie echt lecker und es lohnt sich sie auszuprobieren.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de