Lachsrolle mit Spinat und Frischkäse

Ideal für Büffet und kalte Platten und als Vorspeise

Zutaten

200 g Lachs, geräuchert, dünn geschnitten
180 g Rahmspinat
200 g Käse, geraspelt, nach Geschmack, z.B. Gouda
200 g Kräuterfrischkäse
Ei(er)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Spinat auftauen und mit dem Ei verquirlen. Die Masse auf ein mit Backpapier (mit Dauerbackfolie klappte es am besten) ausgelegten Bachblech verteilen und mit Raspelkäse bestreuen.

Bei 200 °C im vorgeheizten Backofen ca. 15 min. backen, bis der Käse braun wird.

Komplett auskühlen lassen und dann mit dem Frischkäse bestreichen und mit Lachs belegen.
Zu einer festen Rolle rollen und mit Alufolie fest einpacken.

Die Rolle muss für 8 Stunden in den Kühlschrank. Danach aus der Folie nehmen, in Scheiben schneiden und anrichten.

Kommentare anderer Nutzer


demie73

02.12.2005 07:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hatte ja Bedenken, dass man Spinat rollen kann, aber es ist wirklich ganz einfach und super lecker!
Kommentar hilfreich?

elisa2208

04.01.2006 16:17 Uhr

gab's bei uns zu weihnachten als 2. von 4 Gängen. Hat absolut großartig geschmeckt, ich hätte mich reinsetzen können. unbedingt zu empfehlen!
Kommentar hilfreich?

Hanni85

23.11.2010 09:48 Uhr

Wie witzig bei uns gab es dies zu Weihnachten als Vorspeise....GANZ FANTASTISCH!!!
Kommentar hilfreich?

LadyDeluxxe

05.01.2006 22:10 Uhr

Hab's fürs Silvesterbuffet gemacht, die Resonanz war phantastisch, die Rollen waren ratz-fatz verputzt und jeder hat mich darauf angesprochen! Wirklich nur zu empfehlen und ganz einfach zu machen!
Kommentar hilfreich?

Apelandera

05.04.2006 12:50 Uhr

War super.Geht schnell zu machen und ist wirklich lecker.Sehr zu empfehlen.
Kommentar hilfreich?

peannigu

11.04.2006 14:16 Uhr

Hallo, ich kenne die Rolle auch, dass der Käse zuerst aufs Blech kommt; dann der Spinat.
Ist ebenso lecker wie umgekehrt. Ein super Rezept; schmeckt gut und sieht auch gut aus.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


felinas

31.12.2015 19:38 Uhr

Wirklich super lecker, gibt es bei uns heute zu Silvester zum zweiten Mal. Habe für den Käse zur Hälfte Gouda und zur Hälfte geriebenen Parmesan genommen.
Kommentar hilfreich?

ivonne78

16.01.2016 22:56 Uhr

Die Zubereitung war leichter als gedacht. Und der optische Effekt ist durch die Farben genial und lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Uns war es ein bisschen zu salzig. Ich werde das nächste mal statt Kräuterfrischkäse puren Frischkäse ausprobieren.
Kommentar hilfreich?

Hanne89

19.01.2016 15:40 Uhr

Super lecker und einfach!! Kam auf dem Sektempfang auf einer Scheibe Baguette sehr gut an! 5 Sterne
Kommentar hilfreich?

Razzcongy

22.01.2016 20:25 Uhr

Suuuper klasse Rezept! Jedes mal ein tolles Mitbringsel für Partys.


Ich habe das Grundrezept der Spinatplatten übernommen und sie für eine Low-Carb Lasagne benutzt.
450 gr Spinat, 3 Eier und der Käse ergeben zwei Bleche Kohlenhydrat-arme "Nudelplatten" für eine köstliche Lasagne. Man sollte bei der Lasagne dann etwas weniger Flüssigkeit nehmen, da die Nudeln fehlen, die das Wasser aufsaugen.
Kommentar hilfreich?

ResileinStf

05.02.2016 23:18 Uhr

Liegt gerade im Kühlschrank, bin schon sehr gespannt :)
Habe statt Frischkäse Schmand genommen und den mit Kräutern abgeschmeckt!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de