Mandarinen - Schmandkuchen vom Blech

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

5 Dose/n Mandarine(n)
250 g Butter, weiche oder Margarine
175 g Zucker
1 Prise Salz
Ei(er)
Zitrone(n), abgeriebene Schale, unbehandelt
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver
5 EL Milch
300 g Schmand oder Creme fraiche
Ei(er)
40 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
  Puderzucker, zum Bestäuben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 250 kcal

Mandarinen abtropfen lassen. Fett, Zucker und Salz schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Zitronenschale zufügen. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit Milch unterrühren.
Teig auf ein gefettetes Backblech verstreichen. Mit Obst belegen. Im vorgeheizten Backofen - E-Herd 175°C/Umluft 150°C ca. 20 Minuten backen.
Schmand oder Creme fraiche, Eier, Zucker und Vanille - Zucker cremig rühren. Auf den Kuchen streichen und weitere ca. 25 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare anderer Nutzer


nkroeger

26.09.2005 12:29 Uhr

Hmmmmmmm das schmeckt super lecker auch mit Kirschen ein köstlicher Genuss!!!!!

nkroeger

26.09.2005 12:29 Uhr

Hmmmmmmm das schmeckt super lecker auch mit Kirschen ein köstlicher Genuss!!!!!

regina83

03.10.2005 17:53 Uhr

Superlecker!!! Richtig schoen saftig.

Paula18

05.10.2005 10:55 Uhr

Hmmmmmmmmmmmm einfach lecker schmecker schön saftig.


GrußPaula18

sunshinewolke

25.06.2008 09:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich hab nun heute den Kuchen versucht, da ich unbedingt einen leckeren Kuchen für unsere heutige Krabbelgruppe backen wollte. Soweit klang es alles super und ich hab mich an den Teig für den Boden gemacht. Hat super geklappt. Aber die Schmand-Mischung ist bei mir garnicht gelungen, obwohl es da doch nicht viel falsch zu machen gibt?? Bei mir was das alles total flüssig, wie habt ihr das denn Cremig gerührt bekommen? 300gr. Schmand un 5 Eier ergeben bei mir einfach irgendwie flüssigkeit... Keine Ahnung wieso... Hm, hab es nun also flüssig auf den Kuchen verteilt was eine ganz schöne Sauerei war, aber mal sehen was daraus wird... Aussehen tut es trotzdem ganz ok und ich hoffe, dass es noch schmeckt, da ich noch ein wenig mit mehr Schmand und einem Vollmilchjoghurt strecken musste... ;o)

Angelique44

25.06.2008 14:53 Uhr

Hallo sunshinewolke,

ich backe diesen Kuchen wirklich sehr, sehr oft, aber das ich den Guss schon einmal strecken musste, das habe ich noch nicht gehabt. Ich gebe die Eier, den Zucker sowie den Vanillezucker in einen hohen Schüttelbecher (Mix Max 750ml von T********e) und schüttel das ganze kräftig durch. Da es bestimmt einige Bäcker/innen gibt, die diesen Schüttelbecher nicht besitzen, funktioniert das auch sehr gut mit dem Mixer oder einem Schneebesen. Anschliessend gebe ich den Schmand oder Creme fraiche zu der Eiermasse und schüttel solange bis sich alle Zutaten miteinander verbunden haben. Die Masse ist bei mir schon eher cremig als flüssig. Nun verteile ich die Masse auf den Kuchenboden. Da bei mir der Kuchen relativ hoch wird, giesse ich nur soviel Guss auf den Kuchen das nichts vom Backblech läuft (das klappt bei mir in der Regel immer), ansonsten hätte ich wahrscheinlich auch eine ziemliche Sauerei im Backofen.
Ich weis, dass Dir das im Moment nicht sonderlich weiter hilft, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, woran es gescheitert ist.

Liebe Grüße
Angelique

sunshinewolke

25.06.2008 17:37 Uhr

Hm, ich habe natürlich alles gemeinam (Schmand, Eier, Zucker) zusammen gepackt und versucht zu mischen, aber es war hat nur Flüssig... Dann muß ich das wohl nochmal ausprobieren und den Schmand erst zum Schluß unterrühren... Naja, die Krabbelrunde ist vorbei und der Kuchen hat wohl trotzdem geschmeckt! :o)

lucy2208

21.04.2009 22:35 Uhr

Habe diesen Blechkuchen am Samstag gemacht.ER ist wirklich gut geworden.Schmeckte auch noch am Sonntag gut.habe ihn wohl mit Sauerkirschen gemacht und gut vorher abtropfen lassen
LG Lucy2208

Juniasmom

12.03.2011 20:24 Uhr

Also ich verzweifle bald....... das hört sich alles so furchtbar lecker an, und ich probiere es nun schon zum 2. Mal. Ich habe dasselbe Problem wie sunshinewolke, der Belag ist superflüssig. Wenn ich versuche das auf den (bisher sehr schön aussehenden) Kuchen zu geben, läuft die ganze Suppe überall runter und das endet im ausgedehnten Küchenputz.
Könnte es sein daß ich einen Springformrand dazu brauche?

Aber auch matschig und ohne Belag ist er recht lecker......ich gebe nicht auf. :-)

Gruß,
Juniasmom

Angelique44

12.03.2011 21:24 Uhr

Hallo Juniasmom, hallo Sunshinewolke,
ich verstehe es nicht, aber mein Kuchen war noch nie matschig. Der Guß ist auch bei mir sehr flüssig, aber er ist mir noch nie über das Blech gelaufen. Allerdings muss ich erwähnen das mein Backblech hoch ist. Für ein normales Backblech ist die Teig -und Gußmenge zuviel. Vielleicht solltet ihr einen Backring oder einen Rand aus Alufolie ums Blech legen.

Gruß Angelique

SimoneK79

30.11.2012 20:13 Uhr

Hat den Kuchen schon mal jemand mit frischen Mandarinen probiert? Hätte noch frische Mandarinen übrig, die aber schon nicht mehr super frisch sind und dann mag sie bei uns keiner mehr. Für den Kuchen müssten die noch gut gehen. Was meint ihr?

LG,
Simone

Angelique44

04.12.2012 22:31 Uhr

Hallo Simone,
du kannst natürlich frische Mandarinen nehmen, aber ich persönlich würde die Mandarinen noch z.B. mit einem Glas Kirschen (oder andere Früchte) mischen. Frische Mandarinen sind nicht so saftig wie die aus der Dose. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

LG
Angelique

zaira71

25.05.2014 11:24 Uhr

Ich habe auh nur ein normales Backblech. Das ist niedriger als die Fettpfanne bzw. das Kuchenblech was man benötigt, damit nix runterläuft. Zum Glück hab ich mal im Discounter einen eckigen, größenverstellbaren Kuchenring gefunden. Damit gelingt alles super! Achtet auch darauf, das ihr nur Eier der Größe M nehmt und nicht L. Dann nehmt bei dem Belag ggfls. ein Ei weniger :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de