Schwarzwälder Biskuitrolle

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
250 g Zucker
120 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Pck. Puddingpulver (Schokolade)
800 g Schattenmorellen im Glas
5 EL Speisestärke
1 EL Zucker
 evtl. Kirschwasser
3 Becher Sahne
  Schokolade, geraspelt, zum Verzieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Saft der Kirschen leicht erwärmen. Speisestärke mit etwas Saft verrühren und in den Topf einrühren. Dann die restlichen Kirschen darunter geben und fest werden lassen.

Vom Zucker 1 EL für das Puddingpulver wegnehmen. Eier trennen. Eigelb mit Zucker schaumig rühren. Das Mehl leicht unter diese Masse ziehen und zuletzt das Schokoladenpuddingpulver mit 1 EL Zucker mischen und zusammen mit dem Backpulver unter das Eigelbgemisch geben. Zum Schluss leicht das Eiweiß darunter ziehen und auf ein gefettetes Backblech geben.
Bei 180°C 30 Minuten backen. Teig horizontal durchschneiden, gleich aufrollen und so auskühlen lassen.

Biskuit nach Lust mit Kirschwasser tränken, die Kirschen darauf streichen. Sahne darüber geben und wieder aufrollen. Mit Sahne und mit Schokoladenraspel verzieren und kühl stellen.

Kommentare anderer Nutzer


Hexlein08

12.09.2005 10:52 Uhr

Eine schnelle Alternative zur Torte.
Warum durchschneiden? Oder gibts du auf den ersten Boden die Kirschen
dann Deckel drauf, mit Sahne bestreichen und dann aufrollen?
Kommentar hilfreich?

schnaufli

16.11.2005 20:35 Uhr

Hallo,

kann man den Teig nicht wie bei einer Biskuitroulade aufs Blech geben, oder habe ich da was nicht kapiert ?

Lg schnaufli
Kommentar hilfreich?

lipro

17.11.2005 07:11 Uhr

Hallo Schnaufli,

der Teig wird natürlich aufs Blech gegeben wie bei einer normalen Biskuitrolle. Nur bei diesem Rezept gibt es gleich 2 Rollen.
Ich hoffe ich habe deine Frage beantwortet?
Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

Jule0403

01.08.2010 22:56 Uhr

Ich habe das Rezept heute mal ausprobiert, jedoch habe ich zum Teig ein wenig Milch dazugetan, da er sehr trotcken war, die Eiweiß geschlagen und aus Zeitmangel rote Kirschgrütze genommen. Ich habe ihn auch nicht durchgeschnitten, sonst wären die einzelnen Teile sehr dünn geworden und wahrscheinlich kaputt gegangen. So war es zwar ein wenig matschig, da ja die Kirschen nicht fest werden konnten, aber trotzdem total lecker! Danke dafür! :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de