Gemüseauflauf katalonische Art

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Blumenkohl
Romanesco
Paprikaschote(n), rot
Paprikaschote(n), gelb
Tomate(n), frische
Brokkoli
Lauchzwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
Kartoffel(n)
1 Pkt. Tomate(n), passierte
2 Becher Sahne
  Olivenöl
  Basilikum
2 Pck. Käse, gerieben
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Blumenkohl, Brokkoli und Romanesco waschen, die Röschen trennen und mit etwas Salz kochen, Paprika und Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und zusammen mit etwas Salz ebenfalls kochen. Kartoffeln gut abwaschen und zu Pellkartoffeln kochen.

Auflaufform mit etwas Olivenöl fetten und die Pellkartoffeln in Scheiben darüber legen. Anschließend die gekochten Brokkoli, Romanesco und Blumenkohlröschen darüber verteilen und alles mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen. Danach die Lauchzwiebeln und in Ringe geschnittenen Tomaten drüber verteilen und die Sahne und passierten Tomaten drübergießen. Anschließend die Knoblauchzehen schälen, halbieren und gleichmäßig verteilen. Den Käse darüber streuen und das Ganze mit Basilikum bestreuen.

Das Ganze bei 200° C 40 Minuten auf mittlerer Stufe im Backofen backen.

Wer mag, kann auch noch 500 g gebratenes Rinderhack unter das Gemüse heben.

Kommentare anderer Nutzer


igel-123

01.10.2005 21:54 Uhr

Das Rezept habe ich abgewandelt. Ich habe es mit Nudeln und ohne Knoblauch zubereitet. Der Geschmack war dürftig, kein Erlebnis. Die Einschichtung, jeweils eine Lage in die Auflaufform ist eine gute Lösung. Erst Kartoffeln, dann das Gemüse, dann die Flüssigkeit, dann der Käse. Beim Käse war nicht klar was ein Pack ist, 200, 100 oder 40 Gramm. Das wird also Geschmacksache sein.

Insgesamt ist das Rezept gut für die, die NACH dem Gemüseputzen noch warten wollen bis die Kartoffeln fertig sind. Wie gesagt, ich habe Nudeln genommen. Das Rezept ist auch gut für die, die auf tierische Produkte verzichten wollen, wie ich.

LG Igelin

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de