Blondies

Brownies mit extra viel weißer Schokolade
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Schokolade (Blockschokolade), weiß
75 g Margarine, Zimmertemperatur
150 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
Ei(er)
125 g Mehl
1 TL Backpulver
2 TL Schokostreusel, dunkle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

200 g von der Schokolade im Wasserbad schmelzen, restliche Zutaten, bis auf die Schokostreusel zugeben und alles gut miteinander vermischen.
Die Masse in eine Brownie-Form, oder eine andere kleine Backform mit Rand füllen. (Meine Brownie-Backform hat etwa 20 mal 20cm)
Bei 175 Grad etwa 30 bis 40 Minuten backen. Auskühlen lassen, mit den geschmolzenen restlichen 100g weißer Schokolade glasieren und mit den Schokostreuseln bestreuen.

Variante: Etwas crunchiger wird es, wenn man 100g gehackte Walnüsse dazugibt.

Kommentare anderer Nutzer


DaveBest

08.09.2006 18:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

heftig!!!!!
Die schmecken ja g0iler als Schoko Brownies.....
würd aber zuerst die Eier schlagen, dann Zucker rein und nochmals cremig rühren, dann Backpuler, Schoki und Butter rein und cremig rühren....und zuletzt das Mehl unterrühren, so ist es allgm cremiger...

Ist aber derbst heftig das Rezept, auch wenns n echter Dickmacher ist *gg*
Kommentar hilfreich?

nitli62

11.01.2007 12:13 Uhr

Hallo

ich habe diese zwischen Weihnachten/ Neujahr ausprobiert.
Mensch die waren nicht lange da. Schwupp schon alle gegessen.

Ich habe aber alle Schokolade geschmolzen und keine Glasur gemacht.
Auch dies war lecker und war viel schneller.

Liebe Grüsse und danke von meiner Familie
Nitli
Kommentar hilfreich?

LoisLane-Kent

16.07.2008 12:49 Uhr

Ich hab mich auch auf 200 g Schokolade beschränkt (150 g davon geschmolzen, den Rest gehackt mit in den Teig gegeben) und nur 75 g Zucker genommen, da die weiße Schokolade ja schon sehr süß ist. Hatte ein tolles, sehr leckeres Ergebnis! Hat leider Suchtpotential, so dass man aufpassen muss, nicht zu viel davon zu essen...
Kommentar hilfreich?

Tiriberlin

23.11.2008 17:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Blondies haben wirklich sehr lecker geschmeckt, allerdings sind sie ziemlich fest geworden. Geschmacklich war es aber voll lecker und hat ein wenig an Karamell erinnert. Aber der weiße Schokoladengeschmack war perfekt.
Kommentar hilfreich?

lizzy01

02.02.2009 07:25 Uhr

Hallo,

die Blondies waren wirklich super und dazu noch schnell gemacht.
Vielen Dank für das Rezept!

Liebe Grüße,

Lizzy
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


FrieThie

08.03.2012 15:07 Uhr

mhmhmhm! lecker! ich habe "nur" 200g schoki und die hälfte an zucker genommen und sie waren trotzdem immernoch fast an der grenze zu zu süß. eine satte kalorienbombe bleiben die blondies trotzdem. hach, ich liebe sie allein schon wegen des namens! wunderbar lecker!
Kommentar hilfreich?

FrieThie

08.03.2012 15:09 Uhr

achja. die backzeit hat bei mir mit 20 minuten vollkommen ausgereicht!
Kommentar hilfreich?

Summel

15.04.2012 21:37 Uhr

Danke für das tolle Rezept!
Ich hatte noch weiße Schokolade übrig und hab dein Rezept gefunden ;)
Für den Teig hab ich nur 100 g Schokolade genommen, dafür aber mehr Mehl, Zucker etc.
Da ich für die Glasur nur 50 g da hatte, hab ich diese einfach mit Sahne gemischt.
Ich könnte mir aber auch gut eine Zitronenglasur vorstellen.
Es hat uns sehr gut geschmeckt, Foto folgt noch.
lg
Kommentar hilfreich?

hippyfizza

17.03.2014 10:41 Uhr

Hatte sie leider 30-35 Min. im Ofen, dann waren sie eher von Kuchenkonsistenz und nicht mehr so schön klitschig-brownie-mäßig. Und zuckersüß, aber das sollen sie ja auch sein..
Habe dann vorgegeben, es sei Schokokuchen und keine Brownies, das kam von der Konsistenz eher hin, und mit roter Grütze serviert, das hat ein wenig säuerliche Akzente reingebracht (so als Tipp, wem es zu süß ist, das passt ganz gut)
Kommentar hilfreich?

milti123

08.04.2014 16:58 Uhr

Habe diesen Kuchen zum meinem Geburtstag für die Arbeit gebacken.
Mein Chef sagt wenn ich ihm das Rezept gebe bekomme ich eine Gehaltserhöhung. Das sagt wohl alles.
Wahnsinnig leckerer Kuchen, vielleicht der beste den ich je gemacht habe :)
Habe als Topping noch karamelisierte Walnüsse draufgegeben - ein Gedicht
Kommentar hilfreich?

Monakitty

24.04.2014 17:53 Uhr

Bei mir ist es leider nur ein harter, flacher Fladen geworden, der zwar super süß, aber nicht wirklich lecker schmeckt :( Sollte eigentlich ein Mitbringsel zu einer Feier werden, aber das ist echt nicht vorzeigbar!!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de