Muuzemändelcher

Kölner Faschingsgebäck

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

80 g Butter
70 g Zucker
Ei(er)
Eigelb
4 cl Rum
250 g Mehl, gesiebt
100 ml Milch, lauwarm
1 Prise Salz
1 Spritzer Rosenwasser (gibt es in der Apotheke)
  Fett zum Ausbacken in der Friteuse
  Puderzucker
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter schmelzen und langsam mit Zucker, Ei und Eigelb schaumig rühren. Rum dazugeben und nach und nach Mehl und Milch unterarbeiten. Dann Salz und Rosenwasser zufügen. Der Teig muss relativ fest sein. Mit 2 Teelöffeln (oder einer Muuzenform) die Muuzen aus dem Teig abstechen. Indem man die Löffel immer wieder gegeneinander streift, bekommen die Muuzen die gewünschte Tropfenform. Das Fett in der Friteuse erhitzen
(etwa 180°C).
Im siedenden Fett die Muuzen goldbraun backen. Aus Küchepapier abtropfen lassen. Danach mit reichlich Puderzucker bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


Hannimama

02.09.2005 22:35 Uhr

Hallo Wasa77,

vielen Dank für das Rezept, endlich kann ich das Lieblingsgebäck meiner Tochter und meines Mannes backen.

LG Hannimama

stephan-willi1

04.09.2005 07:30 Uhr

Hallo Wasa77,
das Rezept ist : einfach, schnell und lecker.
Kimpliment.

Gruß Stephan Willi

Rosinenkind

04.09.2005 09:13 Uhr

Hallo,

bei uns heissen die Mutzenmandeln und sie gibt es hauptsächlich zur Weihnachtszeit und Sylvester rum. Endlich habe ich hier ein einfaches Rezept gefunden. Ich liebe diese Dinger. Danke.

LG Rosinenkind

adelinababy1979

05.09.2005 11:41 Uhr

Hallo

SUPI, endlich habe ich das Rezept.

ich liebe diese Dinger und als echt kölsches Mädel sollte man die sich nicht entgehen lassen.

vielen Dank Rezept ist gespeichert und wird bestimmt bals ausprobiert.

LG adelinababy

Bobbesine

02.01.2008 18:11 Uhr

Hallo zusammen,

als gebürtige Rheinländerin bin ich der Meinung, dass es sich hier eher um Muzen, nicht um Muzenmandeln handeln kann - oder fehlen da im Rezept lediglich die gemahlenen Mandeln? Allerdings kenne ich Muzen nur als langgezogenen Streifen und nicht in der Tropfenform wie eben Muzenmandeln.

LG
Bobbesine

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de