Bayrisches Kraut

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1000 g Weißkohl
100 g Speck, durchwachsen, gewürfelt
  Schweineschmalz
2 TL Zucker
1/4 Liter Fleischbrühe
2 EL Essig (Weißweinessig)
  Kümmel
  Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 270 kcal

Weißkraut in Streifen schneiden. Schweineschmalz erhitzen und den Speck knusprig anbraten. Zucker unterrühren und karamellisieren lassen. Weißkrautstreifen hinzufügen und kurz mitschmoren. Die Fleischbrühe angießen und Weißweinessig dazugeben. Kümmel über das Kraut geben und 35 Minuten bei geschlossenem Topf und kleiner Temperatur garen lassen. Deckel abnehmen und ca. 5-10 Minuten auf mittlerer Hitze garen, bis das Kraut weich und die Flüssigkeit verdampft ist. Leicht mit Salz würzen.

Kommentare anderer Nutzer


IreneB

19.10.2005 11:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

mein Bayrisch Kraut wird auch so gemacht, ich schwitze mit dem Speck noch einen geh. Teel. Mehl an, dadurch wird das Kraut sämiger.

lg.
irene

Andi130781

19.08.2008 13:43 Uhr

Hallo!

Da mein Mann kein Sauerkraut mag, aber auf bayrisch Kraut steht, habe ich heute Dein Rezept gekocht und ich muß sagen: Mein Göga war begeistert. Wird es bestimmt öfter geben. Hatte heute Schweinshaxe, bayrisch Kraut und Semmelknödel. Danke für das leckere Rezept. Ich selber bin zwar kein Kümmelfan aber an bayrisch Kraut gehört er nun mal dran und dann wird es auch so gemacht. LG Andi

inge2511

24.02.2010 11:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

mein Tipp für Leute die keinen Kümmel mögen (meist sind es ja die ganzem Samen, welche verschmäht werden):
nehmt doch gemahlenen Kümmel, denn der Geschmack ist schon toll, aber das unliebsame Draufbeißen entfällt.
Ich gebe Kümmelpulver auch gerne an Salzkartoffel

lg inge

tipoline

19.08.2013 12:16 Uhr

Echt super der Tipp! Ich hab es mit gemahlenem Kümmel gemacht! War ideal! Das letzte mal hat das Bayrisch Kraut mehr nach Sauerkraut geschmeckt! Aber mit diesem Rezept hat es geklappt und mein Vater war begeistert und hat seit langem mal wieder ordentlich zugeschlagen! Der Kleine Rest wird als Singelportion eingefroren! :-)

teddysunshine

30.05.2009 22:53 Uhr

Hallo,

das Rezept ist gut beschrieben, aber das Ergebnis war mir dann doch etwas zu fad und ich habe ordentlich nachgewürzt und gesäuert.

bowler_de

30.09.2009 14:59 Uhr

Ich hatte keinen Speck und habe deshalb einfach Salami genommen. Fleischbrühe hatte ich auch nicht und deshalb nur Wasser angegossen und nach Gefühl mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Das Ergebnis war hervorragend. Super lecker. Das koche ich in Zukunft öfter.

Danke für das Rezept.

Rocky3

31.10.2009 12:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn ich Krautrouladen mache,habe ich immer Kraut übrig und verwende es für Bayrisch Kraut,nun hab ich mal das Rezept ausprobiert und alle waren begeistert davon. Ich selbst tue noch eine Zwiebel gewürfelt mit kochen und am ende noch einen Eßlöffel Majoran dazu,schmeckt auch lecker,könnt es ja mal probieren und eure Meihnung dazu sagen.

Ralfpiesk

25.04.2010 11:46 Uhr

ich habe heute nach langer Zeit wiedereinmal dieses Kraut gekocht. Es war wiklich Klasse. Nur habe ich noch Röstzwiebeln zum Schluß dazu gegeben.

Mfg Ralf

margret-mueller

21.11.2010 09:07 Uhr

Habe noch nie Bayrisch Kraut selbst gekocht. Mit diesem Rezept war es einfach und schmeckt super.
Chefkochnutzer Margret aus Dollenchen !

pasiflora

15.12.2010 01:29 Uhr

Sehr schoene Sauerkraut-Alternative, besonders wenn man so schwer drankommt wie ich hier in Peru... Ich habe allerdings wesentlich mehr Essig hereingegeben sowie eine Zwiebel und zusaetzlich mit Pfeffer gewuerzt. Dann war es perfekt!

LG
Pasiflora

MartininColorado

31.01.2012 18:28 Uhr

Sauerkraut selber herstellen ist simpel, braucht halt Zeit und die richtigen Glaeser. Probier\'s doch mal. Man muss sich aber streng an\'s Rezept halten, denn die richtige Fermentation ist ein bio-chemischer Prozess.

nudossi_78

08.02.2011 14:31 Uhr

Sehr lecker! Ich habe zwar noch ein wenig mehr Zucker beigegeben, als im Rezept stand, aber das ist wahrscheinlich Geschmacksache. Aufgewärmt übrigens noch besser!

Tokyo-Wolf

14.03.2011 13:03 Uhr

Das erste Mal das mir das Wort "bayrisches Kraut" ueber den Weg gelaufen ist, aber als Sauerkraut und Kuemmelfan musste ich es natuerlich ausprobieren, zumal Weisskohl ja auch sehr billig ist. Und siehe da, es hat herrlich geschmeckt, etwas zu lange in der Pfanne gelassen, dh ist ziemlich klein geworden, aber der Geschmack stimmte absolut!

sue_ellen

24.04.2011 10:28 Uhr

Hallo,

das Kraut ist sehr lecker und mit dem Zucker schmeckte es süß, was bei nicht so gut ankam. Werde es nächstes Mal ohne Zucker versuchen.

Gruß

sue_ellen

Cohal

16.06.2011 12:47 Uhr

Hallo,

danke für das Rezept es hat ganz toll geschmeckt. Foto ist hochgeladen.

Grüßle cohal

pflaumenmus12

22.08.2011 21:56 Uhr

Sehr , sehr lecker !!!

Meiner ganzen Familie hat es super gescmeckt !!

Habe aber alternativ ( da wir kein Scheinefleisch essen ) für das Schweineschmalz ...Gänsefett und für den Schweinespeck..... türkische Rindswurst genommen.

glg;-)

Servala

21.09.2011 14:32 Uhr

5 Sterne von mir, einfach schnell und lecker, was will Frau mehr :D

ernan

07.11.2011 21:36 Uhr

Hallo,

sehr schmackhaft dieser bayrische Klassiker.
Allerdings hab ich deutlich mehr Zucker und Essig benötigt.

LG ernan

villamirka

07.11.2011 21:56 Uhr

Hallo,

ich habe den Kohl zum ersten mal süß-sauer zubereitet.
Auf 500gr Kohl (Spitzkohl) habe ich 4 TL Zucker und 4 Eßl. Essig gegeben, sonst war es mir zu laff. Aber das ist sicher Geschmackssache.

LG Claudia

eenoy

15.11.2011 14:20 Uhr

Ich habe mich an das Rezept gehalten und es ist wunderbar geworden. Es gab dazu gefüllten Schweinerollbraten im Bratschlauch und Salzkartoffeln. Bayrisch Kraut wird es jetzt in der Wintersaison öfter geben.

stockels

21.07.2012 20:02 Uhr

Heute nachgekocht, und:
werde es immer genau so kochen !!
Einfach lecker !!

Topsy

31.07.2012 11:25 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das Rezept. Ich koche es immer wieder, da es uns sehr gut schmeckt. Von mir beklommst Du 5*

nic1704

17.09.2012 18:50 Uhr

Das Kraut kocht gerade vor sich hin und es riecht schon absolut lecker...probiert hab ich selbstverständlich auch schon und es schmeckt so gut, so wie es riecht.
Fazit: das wird es noch öfter bei uns geben!

Danke für das schöne und leichte Rezept!!

zickentoni

30.09.2012 13:35 Uhr

Huhu,

wir hatten`s an unserem bayrischen Abend als Beilage zum mit Semmelködel gefüllten Schweinebraten.

Sehr lecker und sehr einfach zuzubereiten!

Danke für das Rezept.

LG die Zickentoni

eflip

04.10.2012 13:12 Uhr

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Mein erster Bayrisch-Kraut Versuch und sofort super gelungen. Wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank fürs Rezept!!

Robert_3

18.01.2013 09:02 Uhr

Guten Morgen stachel65,
einfach kurz und bündig: perfekt!!!!
Alle waren begeistert!
Grüße,
Robert

pelikana

01.03.2013 19:53 Uhr

Hallo,

ein sehr gutes Rezept! Ich habe das Kraut mit etwas Mehl angedickt.
Aufgewärmt schmeckt es tatsächlich besser als frisch gekocht.

Liebe Grüße
pelikana

Luna66

19.05.2013 12:36 Uhr

Einfach nur lecker. ;-)

SkullsQueen

05.10.2013 15:43 Uhr

ich persönlich find es bei 2 EL zucker viel zu süß.. ich brat den speck an schön knusprig dann 1 knappen EL zucker,machs weißkraut dazu,lass das ne ganze zeit mit anschmoren,mach dann essig,salz und kümmel dran,brat das mit an so 5 min dann kommt erst der rinderfond dazu.. alles umrühren und auf kleiner stufe köcheln lassen.. ps: machs auch nen tag vorher weils am nächsten tag viel besser schmeckt..

momo_yannik

07.10.2013 16:30 Uhr

Da ich eine riesen Tüte geschnittenen Kohl geschenkt bekommen habe, habe ich nach dem passenden Rezept gesucht, denn nur Krautsalat war mir dann doch zu viel. Bin hier auf dieses Rezept gestossen und muss sagen 5*...sehr lecker..wird es jetzt öfters bei mir geben!!!

Luna66

08.11.2013 21:12 Uhr

Danke für das leckere Rezept. Schon x-mal gekocht und immer wieder lecker. 5*Plus

PrinzessinvonMetternich

18.11.2013 12:16 Uhr

Kurz und gut, PERFEKT. Hat uns sehr gut geschmeckt. Gab Fleischpflanzerl und Salzkartoffel dazu. 5* von mir.

chriber

20.11.2013 11:06 Uhr

Das schmeckt richtig richtig super!!!!! Das beste Bay.-Kraut, den ich je gegessen habe ;-)

Danke

maxleo

23.11.2013 14:13 Uhr

Grad nachgekocht,war super einfach.bin gespannt...gibts heut Abend zur Haxe :-)

julmul

11.01.2014 23:02 Uhr

Wundbar! Habe mich exakt ans Rezept gehalten und es hat geschmeckt, wie es schmecken soll...;-)
LG, julmul

elke_22

31.01.2014 21:39 Uhr

Gibt's bei uns schon seit Jahren. Hab das gleiche Rezept in meinem "Stammkochbuch".
Sehr lecker!

Carphunter34

01.02.2014 21:35 Uhr

Schon 2 mal Gekocht ,und immer der Hammer !!! Danke

LamiaMe

23.02.2014 12:31 Uhr

Dank diesem Rezept mag ich inzwischen Kümmel, deshalb 5 Sterne!

nogikon

28.02.2014 16:23 Uhr

Genauso mache ich mein Bayrisch Kraut seit vielen Jahren. Es war früher im Ausland lebend für mich Ersatz für Sauerkraut und seitdem kann ich gerne auf Sauerkraut verzichten. Sehr lecker!

opal61

02.03.2014 17:36 Uhr

Immer wieder super lecker und super einfach zum machen, vielen Dank fürs Einstellen.

stockels

26.03.2014 15:57 Uhr

immer wieder lecker

wolfgangkochtgern

20.10.2014 21:45 Uhr

Hab mich extra deswegen bei Chefkoch.de angemeldet, um dieses Rezept zu loben. Nach einigen eher missratenen Versuchen an bayrischen Kraut und nach komplizierteren Rezepten hat es mit Eurer Hilfe erstmals funktioniert. Danke. Wird jetzt immer so gekocht.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de