Feine Linsensuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Linsen (braune Champagne-Linsen)
300 g Kartoffel(n)
100 g Möhre(n)
100 g Knollensellerie
100 g Lauch
500 ml Gemüsebrühe
500 ml Rinderbrühe
1 EL Butter
3 EL Balsamico bianco
  Petersilie, glatte oder Schnittlauch
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Möhre, Sellerie und Lauch in klitzekleine Würfel schneiden. Kartoffeln in Würfel mit einer Kantenlänge nicht über 5 mm schneiden.
Linsen waschen, abtropfen lassen und mit der Gemüsebrühe 30 Minuten köcheln lassen.

In einem zweiten Topf die Butter schmelzen und das Gemüse mit den Kartoffeln kurz anschwitzen. Mit der Rinderbrühe ablöschen und 5 Minuten köcheln lassen. Die Linsen dazugeben und alles gut mischen. Mit dem Essig abschmecken.

Petersilie oder Schnittlauch fein hacken und die gefüllten Teller damit garnieren.

Dies ist eine feine Variante für den Wochenanfang, wenn man am Wochenende viel Fleisch verzehrt hat.

Deftiger, aber auch kalorienreicher wird die Suppe durch Zugabe von klein geschnittenem Bauchspeck oder geräucherten Mettenden.

Kommentare anderer Nutzer


alina1st

20.10.2005 23:50 Uhr

Hallo!!

Ich habe heute die "feine Linsensuppe" gekocht, sie hat allen sehr gut geschmeckt! ich habe mit etwas Muskat gewürzt und für die Herren der Schöpfung noch ein paar würstchen mit hinein- und die welt war in ordnung ;)

lg alina

kstern

03.11.2005 13:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,

ich finde die Suppe ideal für kalte Winter- oder Herbsttage. Mein Tip: Mit etwas Zucker kommt die Säure des Balsamico noch besser hervor. Oder: Zusammen mit dem Gemüse etwas Tomatenmark anschwitzen.

LG
kstern

film-papst

12.04.2011 16:47 Uhr

Benutzt man Zucker nicht, um das genau das Gegenteil zu erreichen? Schmeckt es zu sauer, kommt Zucker rein, schmeckt es zu süß, Essig oder Zitrone. Bis das Verhältnis stimmt und ausgewogen ist (je nach Geschmack natürlich). Wer kann aufklären?

Gulli-einhorn

26.09.2013 14:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Zucker buenutzt man um den Geschmack von salzigem oder saurem zu unterstreichen,
genauso wie man häufig eine gute Prise Salz zu Süßspeisen gibt um deren Geschmack hervorzuheben.
Wenn etwas zu sauer ist lässt sich dem schon mit Zucker entgegenwirken, aber es wird dann leicht süß-sauer und das will man meist eher nicht erzielen (außer bei süß-sauer-sauce natürlich ;) )
Lg Gulli-einhorn

pismp

04.11.2005 21:06 Uhr

gute suppe die wir als eintopf mit 7 chillies aus dem eigenem garten verfeinert genossen haben.

lg
simone und martin

elfiH

05.12.2005 13:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Soeben wurde diese wirklich leckere Linsensuppe "vertilgt" (habe meinen GöGa zum "schnibbeln" angestellt und dadurch nebenbei eine große Tüte Selleriestückchen einfrieren können).

Habe noch etwas Pfeffer dazu gegeben und ein wenig mehr Brühe, da die Linsen doch sehr viel "gesaugt" hatten.

Als Fleischeinlage hat es nur kleine Hackbällchen aus 150g gut gewürztem Tatar gegeben ( wir passen grad ein wenig auf die Kalorien auf).

Sehr zu empfehlen!

LG
elfiH

imbieras

11.12.2005 09:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Diese Suppe, noch frisch aus dem Forum, wurde zur "Vorlage" meiner Lieblingsuppe - ich würze sie noch mit Tomatenmarkt, Senf und Thymian. Habe auch genug Lob damit geernet, was dann einfacher macht, Helfer beim Schnipseln zu finden :).
Eine leckere Suppe, die auch optisch was hermacht. Ich mache sie immer ohne Einlagen- als Beweis, dass einfaches Gemüse sehr gut schmecken kann.

Sehr schönes Rezept, gehört für mich zu den tollen Entdeckungn in ck!

gruß
imbieras

Eisibär

21.12.2005 13:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

die Suppe war sehr gut.

Die Rinderbrühe habe ich weggelassen und anstatt nur Gemüsebrühe verwendet.

LG Eisibär

wendorra

23.01.2006 17:59 Uhr

Hallo,

die Suppe ist, wie der Name schon sagt... echt fein!

Habe das Gemüse und die Kartoffeln mit meiner Küchenmaschine verarbeitet. So hatte ich weniger arbeit und die Stücke waren schön klein.

Habe die doppelte Menge für 2 Personen gemacht in der Hoffnung noch etwas einfrieren zu können. Aber dazu kam ich gar nicht. Wir fanden die Suppe so klasse, dass wir drei Tage davon gegessen haben und nichts übrig war zum einfrieren.

Aber die Arbeit lohnt sich immer wieder!

Vielen leiben Dank für das tolle Rezept.


Grüße Wendorra

kochspatz

12.03.2006 13:44 Uhr

Hallo,

diese Linsensuppe ist wirklich sehr fein!
Ich bin begeistert von diesem Rezept.

Gruß kochspatz

Cayber

10.04.2006 14:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit einer Träne im Auge ,ass ich die Linsensuppe wie bei Muttern.Das war genau was ich gesucht habe.+ein kliens stücken fette Speck +1 stückchen reucher Speck +2 reucher Mettendchen.War bei muttern auch immer drin sorry:-)

binsn

30.05.2006 17:43 Uhr

Eine ganz leckere Linsensuppe, wir waren alle begeistert! Vielen Dank für das Rezept!
Herzliche Grüße von binsn

bicki20

15.10.2006 07:58 Uhr

hallo,
die Linsensuppe war hervorragend und sah auch noch schön aus.
wird es garantiert noch öfters über den Winter geben.

liebe grüße Anja

iron_chef

18.10.2006 20:53 Uhr

Hallo!
Die Suppe war klasse das einzige das ich abgeändert habe ist das ich die Kartoffel weggelassen habe und seperat Löffelspatzen vorbereitet habe und direkt vor dem servieren dazugegeben habe

LG Steph

eostra

01.11.2006 14:48 Uhr

Hallo,

die Suppe war traumhaft! Ich hab mit den üblichen eos*Varianten gespielt, aber das Grundrezept ist ein Traum.

votec_racer

07.11.2006 18:21 Uhr

..endlich mal wieder eine Suppe, die auch meine Frau rundum zufrieden gestellt hat.
Ergo: ich kann diese Suppe wirklich nur empfehlen.

Grüße
votec_racer

PS an schrat: Ich gehe in Deinen Rezepten mal wieder wildern. Vielleicht habe ich dann die eine oder andere Frage an Dich um klarzukommen. Bislang war alles bestens.

bicki20

12.11.2006 08:58 Uhr

Hallo ,

Die Suppe hat sehr schön ausgesehen und auch noch lecker geschmeckt.
Habe Bilder eingestellt müßten in den nächsten Tagen freigeschaltet werden.

Rezept wird auf jeden Fall in die Rezetesammlung mit aufgenommen.

liebe grüße Anja

Schlemmertanja

23.11.2006 19:33 Uhr

Super leckeres Rezept für Linsensuppe, vielen Dank dafür

eorann

05.12.2006 18:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein Spitzenrezept!
Ich hab ein bissl bei den Gewürzen ergänzt, weil für mich Lorbeer etc. einfach dazugehören bei so einem Gericht.
Für den Räuchergeschmack bei ansonsten fleischlosen Gerichten habe ich immer geräuchertes Paprikapulver daheim, so bekommt man auch ohne Speck oder Würsten ein wunderbar kräftiges Aroma. Kann ich allen, die gern mal etwas leichter essen, nur empfehlen!
Diese Suppe wird's bei mir jetzt im Winter definitiv öfter geben, sie ist wohlschmeckend, gesund, und günstig obendrein!
Vielen Dank und liebe Grüße,
Elisabeth

KarolaOla

13.01.2012 13:24 Uhr

Genau, Lorbeer und für mich noch Bohnenkraut sind die einzigen, die fehlen. Sonst ein wirklich tolles Rezept!

Ich hab zwar kein geräuchertes Paprikapulver, dafür aber liquid smoke im Haus, werd das beim nächsten Mal mal probieren - hört sich für mich an, als könnt das perfekt passen!

LieGrü,
Karola

crazemisch

17.01.2007 15:47 Uhr

Die Suppe is SOOOO LECKER! Habe die angegebenen Tipps verfolgt (Tomatenmark, Muskat, Zucker) etc.. außerdem hatte ich keinen weißen Biancoessig mehr, aber der dunkle hat es auch getan, da ich ja das Tomatenmark verwendet hatte.
TOP SUPPE! Hat sogar meinem Freund geschmeckt, der Linsen überhaupt nich mag!
:o)

PurpurSchnecke

04.03.2007 21:29 Uhr

Hallo,

wir haben das Rezept heute ausprobiert und waren uns einig, daß dieses uneingeschränkt super lecker ist!

Liebe Grüsse
PurpurSchnecke

joergensland

10.03.2007 17:02 Uhr

super, super, obermegaleckere Suppe. In gleicher Qualität hätte ich auch gerne ein Rezept für Erbsensuppe. Hat da vielleicht jemand einen Tipp für mich?

bagirapuma

21.03.2007 17:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich habe heute meine erste Linsensuppe gekocht - und zwar diese hier!
Superlecker - nach dem Motto: FUTTERN WIE BEI MUTTERN !

Musste ein wenig improvisieren und zwar hatte ich nur tiefgekühltes Suppengemüse da - rein damit!
Einen Rest Sahne hatte ich auch noch im Kühlschrank - rein damit!
2 Würstchen so ganz allein im Glas? - rein damit!
Und noch ein gutes Stückchen Butter - rein damit!

Die Linsen musste ich wohl 45 Min. köcheln lassen - und mit ca. 100ml mehr als im Rezept angegeben.

LG, bagirapuma

schrat

21.03.2007 17:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo bagirapuma,

wenn Du die Linsen 45 Minuten gekocht hast, um sie weich zu bekommen, dann hast Du eine größere Sorte als die hier vorgeschlagenen genommen oder sie waren alt. Dann verlängert sich die Garzeit auch.

Die bei hier vorgesehenen Linsen müssen nicht unbedingt aus der Champagne kommen, es gibt genug andere kleine Sorten. Sie sind etwas mehr als halb so groß wie normale Tellerlinsen und benötigen etwa 25 - 30 Minuten, mehr nicht. Dann benötigt man auch keine zusätzliche Flüssigkeit.

Aber egal, Hauptsache es hat Dir geschmeckt.

LG
Schrat

esmeralda007

24.06.2007 17:31 Uhr

Diese Linsensuppe schmeckt einfach perfekt! Danke für das tolle Rezept.
LG

Gaia

28.06.2007 00:03 Uhr

Und wieder mal so ein tolles "schratiges" Gericht (die Hühnersuppe solltet Ihr auch mal probieren... ;-)

Also Schrat...danke für das vorzügliche Rezept und die liebevoll arrangierten Fotovorlagen...und - ach ja - die Fotos an sich, die ziemlich appetitanregend daherkommen :-). Ja, auch das Schnippeln des Gemüses kann ein sinnliches Vergnügen sein.

Ich habe diese Suppe nachgekocht und kann jetzt leider keinen hilfreichen Kommentar schreiben, weil es an der Suppe nix mehr zu verbessern gibt....und es ist sehr selten, dass ich ein Rezept nicht nach meinem Gusto abwandle. Es ist schon erstaunlich, was für tolle Gerichte man mit - ich nenne es mal - "schlichten" Zutaten zaubern kann. Und darin liegt ja auch die Kunst des Kochens...

Was bleibt mir also noch anderes übrig, als mit einem wohligen, sinnengetränkten Seufzer 5 ***** zu vergeben.

Liebe Grüße von Gaia,
...die auch im Sommer gern Linsensuppe isst, besonders wenn sie so lecker schmecken wie diese..

schrat

28.06.2007 08:43 Uhr

Hallo zusammen,

ich freue mich, dass Euch meine Linsensuppe so gut schmeckt und danke für die netten Kommentare.

Liebe Grüße
Schrat

SavoirManger

28.06.2007 18:18 Uhr

Super leckere Suppe - da nimmt man gerne den Aufwand in Kauf...Haben auch Mettenden und Senf hinzugefügt, schmeckt immer! Toll abgerundet wird die Suppe, wenn man noch einen ordentlichen Schuss OLIVENÖL hineingibt...Danke für dieses super Rezept! Savoir Manger

mild

19.09.2007 09:57 Uhr

Hallo zusammen


Diese Linsensuppe schmeckt einfach genial.

reni81

25.09.2007 12:22 Uhr

Hallo,

habe mich das erste Mal an eine Linsensuppe getraut und muß sagen, sie war einfach super. Hab noch ein paar kleingeschnittene Wiener reingetan aber mich ansonsten genau ans Rezept gehalten. Großes Lob, es hat geschmeckt wie bei meiner Oma ;-))

LG
Doreen

hildilein

01.10.2007 19:46 Uhr

Das ist das erste Mal, dass es Linsen ganz ohne Fleischeinlage gegeben hat.
Obwohl ich den rauchigen Geschmack von Bauchspeck oder Mettwürstchen gerne mag, hat mir bei dieser Linsensuppe nichts gefehlt.

c-aeffchen

28.10.2007 15:12 Uhr

Hallo,

hab gerade die Suppe gemacht und bin begeistert! Hab die Tipps mit dem Zucker, Tomatenmark und Senf aufgegriffen und es hat alles bestens funktioniert!!

Schnelle und super leckere Suppe!!!

LG und danke

c-aeffchen

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


AnneKr

01.01.2014 19:51 Uhr

Lecker und einfach, habe zum ersten Mal Linsensuppe gekocht und sie ist gelungen :)

Danke für das Rezept!

Hochzeit2005

10.01.2014 08:32 Uhr

Super lecker!!!

Sogar mein Mann, der eigentliche keine Linsensuppe mag, hat sich mehrmals geholt.

Danke für das Rezept.

binchen59

15.01.2014 13:17 Uhr

Sehr lecker, ich habe mageres Rauchfleisch dazugegeben. Wird wieder gekocht.

LG binchen

ck2014

21.01.2014 10:29 Uhr

Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben als Mann eine Suppe gekocht, dabei hat mir dieses Rezept geholfen. Zugegebenermaßen musste ich erst im Rewe googlen wie diese Sellerie und Linsen aussehen, um sie überhaupt zu kaufen. Bis dato nicht wusste wie das eigentlich aussieht. Das war das Schwierigste.

Auch habe ich eine andere Reihenfolge genutzt, als die die in der Arbeitsanweisung ausgewiesen war (dachte ich wäre mal nen Fuchs, und habe erst die Linsen gekocht, dann geschnitten, dachte ich könnte Zeit sparen, aber falsch gedacht. Das Schneiden dauerte länger, ich habe noch n Hähnchenfilet reingeschnitten, aber die Linsen haben es mir nicht übel genommen.) Auch habe ich die Petersilie vergessen und den Schnittlauch mitgekocht, statt damit zu dekorieren. Dennoch.


Das Ding hat Bombe geschmeckt, weil das Rezept anscheinend idiotensicher ist. Es ist robust gegen typische Anfängerfehler seitens Männer, die keinen Plan von Gemüse haben, ihre Frau aber überraschen wollen, weil sie für Sie aus Liebe kochen wollen. Danach haben wir uns eine Woche lang geliebt.
Was willse mehr mein Jung? Also, ab an den Herd.

mousserl

24.01.2014 14:24 Uhr

Danke für dein klasse Rezept!
Ich habe noch eine Dose geschälte Tomaten und Speckwürfel dazugegeben und am Ende Würstchen reingeschnippelt .... Ein Traum an diesen kalten Tagen!

menschohneplan

26.01.2014 19:47 Uhr

Danke für das Rezept! :o)
Bei uns gab es die Suppe heute Abend - wirklich lecker.
Ich habe auch die hier angegebenen Tipps wie Zucker, Muskat etc. beherzigt.
Als Fleischbeilage gab es bei uns Würstchen - wir sind nicht so der Speck-Fan.
Ich hatte die Suppe gestern schon fertig gemacht (das ganze Schnippeln dauert ja dann doch etwas ;) ) und so konnte sie schön über Nacht durchziehen.

CBR-Lutzi

27.01.2014 14:09 Uhr

Hallo Schrat,

ich bekomme leider die angegebenen Linsen nicht. Denkst du die schwäbischen Alblinsen eignen sich ebenso?
Deine Suppe habe ich schon so oft mit "normalen" Tellerlinsen gekocht und sie schmeckt super aber die Schnippelei lohnt doch eigentlich nur wenn man auch die kleinen Linsen hat? Ich hab zum Glück eine V-Reibe, das funktioniert super! Gerade köchelt die Rinderbrühe vor sich hin, damit die Linsensuppe so richtig gut wird!

LG, Lutzi

Claudiaj

27.01.2014 20:54 Uhr

Es war meine erste Linsensuppe, sowohl was das Kochen als auch das Esse angeht, und ich kann nur sagen: Super!
Einzig die Mengenangabe mit zwei Portionen ist mir ein Rätsel, mein Topf war voll bis unter den Rand, und ich habe mit den Nachbarn geteilt, damit ich nicht die ganze Woche Linsen essen muss. Habe mich exakt an die Mengenangaben im Rezept gehalten, und das gab 4 sehr großzügig bemessene Portionen aus.

Peesi

16.02.2014 16:50 Uhr

Dieses Rezept ist bei uns schon ein muss :-) mein Mann liebt es und ich natürlich auch.
Habe es schon in zich Varianten ausprobiert , mit Lauch , ohne Lauch dafür mit Paprika usw. es kommt einfach das an Gemüse rein was grad da ist und jedes mal wird es zu einem Geschmackserlebniss.
Danke für das geniale Regel.

La_Cuisine_1990

02.03.2014 16:41 Uhr

Einfach nur köstlich!!!!!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de