Pfefferminztrüffel

Pralinen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 ml Sahne
200 g Schokolade (Pfefferminz)
30 g Butter
100 g Kuvertüre (Zartbitter)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Sahne einmal aufkochen lassen, dann vom Herd ziehen. Die Pfefferminzschokolade darin schmelzen. Zu der lauwarmen Masse nun die zimmerwarme Butter rühren. Die Masse im Kühlschrank 2-3 Stunden fest werden lassen. Mit den Händen kleine Kugel formen und diese wieder kalt stellen. Beim Formen die Hände immer wieder kalt abwaschen, dann schmelzen die Pralinen nicht so schnell. Die gekühlten Pralinen kurz in die Kuvertüre tauchen und auf ein Gitter abtropfen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


nessie1

26.11.2005 14:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo kangoo

Danke für das schöne Rezept. Geschmacklich sind die Pralinen spitze.
Allerdings hatte ich totale Schwierigkeiten die Pralinen wieder vom Gitter abzubekommen. Sie sind dabei total 'zerbrochen'. War aber auch nicht schlimm, ich habe sie wieder zu Kugeln geformt und in leicht grün gefärbten Zucker gewälzt damit sie nicht kleben. :)
LG
nessie1

kangoo

26.11.2005 21:16 Uhr

Hallo Nessie,

Also diese Schwierigkeiten hatte ich nicht, allerdings waren meine beim erstenmal etwas lind.
Beim zweitenmal waren sie genau richtig.
Aber ich sag immer hauptsache es schmeckt !!
LG
Kangoo

Minikrümelchen

26.12.2005 13:21 Uhr

Hallo,

also sie sind auf jeden Fall total lecker !!!

Beim Formen der Kugeln hatte ich trotz Wasser anfangs meine Schwierigkeiten, hab mir dann aber einfach eine Eispackung neben mich gestellt und die Hände alle 3 Trüffel "gefrostet", dann ging es super!

Das Eintauchen in die Couverture hat bei mir leider nicht geklappt, vielleicht könnt ihr mir ja einen Tipp geben, würde sie nämlich gern nochmal machen (mit Couverture), aber bei mir sind sie auch beim kurzen Eintauchen in die Schokolade sofort wegeschmolzen oder haben sich beim Abkühlen einfach nur mit der Schokolade vermischt und sind dabei total verlaufen leider....

Habe die restlichen dann ersatzweise in Schokosträuseln gerollt, was auch superlecker war....

LG,

Minikrümelchen

j_lia

23.10.2009 12:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
wenn die Füllmasse beim Eintauchen schmilzt ist meistens die Kuvertüre zu heiß. Ich habe mir ein Teethermometer gekauft und kann so immer überprüfen wie heiß die Kuvertüre ist. Bei ca. 30 Grad geht es meiner Meinung nach am besten.

wespse

18.01.2006 17:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich habe unter anderem diese Pralienen zu Weihnachten verschenkt. Sie sind sehr gut angekommen und waren sehr lecker. Auch wenn ich mir geschworen habe, sie nie wieder zu machen, denn die Herstellung ist eine Heidenarbeit!!!
Zudem ist beim ersten Versuch die Masse nicht fest geworden. Man sollte also nicht "After eight" verwenden, sondern richtige Schoki mit Minz-Geschmack. Und statt auf dem Rost habe ich sie auf einem Teller nach dem Schoko-Bad aushärten lassen. Lösten sich danach sehr gut.

desteufelsweib

23.12.2011 15:29 Uhr

hallo das problem habe ich leider jetzt auch kann man das irgendwie noch retten???? oder mach ich ne afther eight torte daraus und den rest noch mal von anfang?

Com.S_DAX

03.04.2006 18:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich habe das Rezept ausprobiert und bei der Schokolade variiert, da ich keine Pfefferminzschokolade bekommen habe, deswegen habe ich dunkle Orangenschokolade genommen. Die Masse selber hat im warmen Zustand nicht schlecht geschmeckt, aber leider hatte sich nach dem Kühlstellen die Butter total oben abgesetzt (das kann natürlich auch an der Schokolade gelegen haben, aber das glaube ich eigentlich nicht, da ich die gleiche Schokolade schön öfter für Pralinen benutzt habe, auch in Verbindung mit Butter, und da gab es diese Probleme nie). Kugeln ließen sich leider auch nicht formen.

Wie gesagt: Bevor die Masse im Kühlschrank war, war noch alles in Ordnung, aber Pralinen sind leider nicht draus geworden. Vielleicht habe ich ja auch was falsch gemacht, aber 6 weitere Sorten, die wir am gleichen Tag gemacht haben, sind alle prima geworden.

Sorry, DAX

kangoo

04.04.2006 22:31 Uhr

Hallo Dax,

Tut mir echt leid, dass es bei dir nicht geklappt hat. Ich kann mir nur vorstellen, dass eventuell die Butter zuviel Wasseranteil hatte oder dass die Schokolade zu heiß war.
Also ich habe sie schon sehr oft gemacht, aber das Problem hatte ich noch nie.
Probier es vielleicht nochmal aus und sag bescheid ob es diesmal geklappt hat.
LG
Kangoo

lindenkind

10.12.2007 17:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hätte noch eine Frage: nimmt man mit Minz gefüllte Schokolade oder welche, die massiv ist, aber Minzaroma hat?

dickebiene

12.12.2007 10:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen!

Ich habe dieses Rezept auch schon ausprobiert und möchte sie verschenken!

"Lindenkind" - zu Deiner Hilfe:

- Nimmt man massive Schoki mit Minz-Geschmack, werden sie schön fest, wie im Rezept beschrieben!
- Nimmt man gefüllte Schoki (After Eight, Ritter Sport, ...) kriegt man es nicht hin, daraus Kugeln zu formen! Dann kann man die Masse aber wunderbar in Pralinen-Hohlkörper füllen!

Ich fülle sie immer in Hohlkörper und sie sind ein Traum! Wie gekaufte!!!!

Danke für dieses tolle Rezept! Ich lade mal ein Foto von meinen hoch, denn leider gibte es ja noch keines von dieser Sünde! :-)

Gruß
dickebiene

drachentochter1985

03.01.2008 20:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi,

habe die pralinen ausprobiert, hatte leider auch probleme mit dem rollen habe sie einfach mit zwei teelöffel geformt sah zwar nicht so gut aus aber sie waren einfach zu weich. Habe dann die pralinen ins tiefkühlfach gestellt und sie dann mit der kuvertüre überzogen jetzt sind sie ausen fest und innen zart.

aber schmecken tun sie gut

julimein

05.01.2008 21:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo allerseits,
also ich habe das rezept heute mit pfefferminze und mit orange gemacht. sehr lecker auf jeden fall.

nach dem formen hab ich die kugeln nochmal kurz ins gefrierfach getan. ABER: danach hab ich die kugeln in die kuvertüre getunkt und sie ist geronnen (wegen dem wasser an den kugeln).

mein TIPP also: kugeln trotzdem kurz ins gefrierfach, die kugeln dann allerdings nur mit einer hand auf einer gabel halten und mit der anderen mit einem löffel kuvertüre drübergießen. erfordert ein bisschen balance, man hat den dreh aber schnell raus. dann von der gabel auf einen teller oder pergamentpapier zum trocknen geben!

bis jetzt sind sie so prima angekommen!

gruß jumei

Britta87

23.01.2008 12:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallöchen,
schmeckt echt lecker,nur habe ich das rezept etwas abgewandelt.

wenn man die masse nicht so lange im kühlschrank lässt und sie danach in pralinenhohlkugel füllt müsste es auch gehen,die masse darf nur so auskühlen,dass die hohlkugeln nicht schmelzen.
statt der minzschokolade kann man auch pfefferminzlikör nehmen und weiße kuvertüre,schmeckt auch gut.
nachdem die masse in den hohlkugeln ist,diese bei zimmertemeratur über nach stehen lassen,damit die masse sinken kann und die luftbläschen rausgehen.mit geschmolzener,temperierter kuvertüre den "rest"der hohlkugelschließen,die kuvertüre "trockenen" bzw.erkalten lassen und anschließend mit der restlichen geschmolzenen kuvertüre einen klacks in die hand und 2-3 pralinen nehmen darin "wälzen und in z.b. gesiebten puderzucker wenden.

lg britta87

drachentochter1985

06.02.2008 18:56 Uhr

hallo nochmal

-> britta 87
wo bekommst du die hohlkugeln für die pralinen her? ich suche schon die ganze zeit nach denen aber ich finde die nicht habe schon bei verschiedenen kaufhäuser nachgefragt aber die wissen es auch nicht?

bin schon total verzweifelt

lg drachentochter1985

Käferblau

22.04.2009 14:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,

Pralinen Hohlkörper bekommst Du bei www.hobbybaecker.de. Sind auch nicht teuer! Lohnt sich bei diesen Pralinen allemal! Liebe Grüße, Sandra

GoldeneKochmütze

07.06.2008 21:52 Uhr

Ich habe das Rezept ausprobiert. Die Pralinenmasse schmeckte sehr gut. Leider wurde sie im Kühlschrank nicht so richtig fest. Statt Kugeln wurden es eher Klumpen, die ich nur auf auf dem Balkon (es war um Weihnachten herum) lagern konnte, damit sie nicht völlig auseinander liefen.
Hat jemand eine Idee, was ich besser machen könnte?

LG GoldeneKochmütze

Dagi7

13.05.2009 13:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ChaosMama,

A..i Süd hat Pfefferminzschokolade ohne Füllung, die hab ich genommen, ausserdem hab ich noch eine Fuhre mit der Chilischoko (vom gleichen Händler :) ) gemacht - tödlich lecker

Viele Grüße
Dagi7

ChaosMama90

04.12.2008 17:49 Uhr

hi hatjemand ne idee wo ich die pfefferminzschokolade herbekomme? habe bis jetzt nur welche mit pfefferminzfüllung gefunden!!!
bitte hewlft mir

lg chaosmama90

grisu022

10.04.2009 20:55 Uhr

Schmecken super, geht auch mit Bitterschokolade und Pfefferminzöl.

Danke für Rezept

grisu

Käferblau

22.04.2009 14:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe am WE diese Trüffel gemacht! Der Geschmack ist perfekt - nicht zu minzig - gerade richtig!

Ich habe allerdings auch Schokoladentafeln genommen mit "Minzfüllung"! Daher habe ich schon beim fest werden der Masse im Kühlschrank gesehen, daß das NIE was wird mit Kugeln rollen...=;oD

Demnach habe ich mir "Schokoladenbecher" gekauft. (Gibt es in größeren Kaufhäusern wie real oder Kaufland). Dort hinein die Masse mit einem Spritzbeutel gespritzt und oben drauf noch mit geschmolzener Schoki überzogen und dekoriert mit grün gefärbtem Zucker.

Ein Bild habe ich auch gemacht, was ich noch hoch lade.

Liebe Grüße
Sandra

Shellena

15.05.2009 21:04 Uhr

Halloo,

ich weiß der Kommentar ist nicht hilfreich :-)))), aber ich musste dir einfach sagen das deine Trüffel nicht nur unglaublich toll aussehen, sondern auch traumhaft schmecken.

Vielen Lieben Dank dafür!

GLG Shellena

Genussmolly

01.06.2009 15:53 Uhr

Hallo,

diese Trüffel schmecken wirklich lecker. Durch die vorherigen Kommentare habe ich die Masse eine Weile im Kühlschrank fest werden lassen und habe sie dann in Zartbitter-Hohlkörper eingefüllt, mit Kuvertüre verschlossen und dekoriert.

Vielen dank für das schöne minzige Rezept. Foto ist hochgeladen.

LG, Genussmolly

Vauvi

31.07.2009 12:16 Uhr

Man könnte die Minzschoki auch ganz weglassen und mehr Hochwertige Kuvertüre nehmen und man sollte auf das Verhältnis zwischen Sahne/Kuvertüre achten, dann muss man den Canache nich im Kühlschrank quälen.

um da minze reinzukriegen kann man nehmen: Minzlikör, Minze auskochen/ziehen lassen oder/und Aromapasten. Is einfacher glaubt mir :P

Und mit nem Händchen was das Temperieren uder vorkristalisieren von Schoki angeht "kleben" pralinen auch nirgendwo fast ^^

Sonnenkalb

13.12.2009 10:17 Uhr

Hallo,

leider habe ich jetzt erst gelesen das die Masse mit After eight nicht fest wir - ie steht seit gestern im Kühlschrank und ist immernoch flüssig :( ich hab jetzt versucht sie mit Zartbitterschoki noch ein bißchen fester zu machen, ich geb ihr jetzt noch einen Tag im Kühlschrank und hoffe, dann klappt es...

lg

SuperbiaRook

23.12.2009 17:15 Uhr

Hallu!

Also ich habe heute (ja einen Tag vor Weihnachten) versucht dieses Rezept (abgewandelt) umzusetzen und bin ganz elendig gescheitert. Habe Anstatt Pfefferminzschokolade gewöhnliche Vollmilchschokolade genommen und habe nach drei Stunden Ruhezeit noch immer eine zwar schön cremige und leckere aber keinesfalls feste Substanz erhalten.

Schade eigentlich, dachte ich mir, versuch es doch mal ob der Froster etwas verbessert. Viertelstunde im Froster - etwas fester aber nicht fest genug zum Formen. Mir kam die Idee Förmchen zu benutzen oder irgend etwas in der Art. Schließlich habe ich von einem Plastik-Eierkarton den unteren Teil befüllt und das ganze in den Froster gestellt. Eine halbe Stunde, dann rausgenommen. Anschließend noch versucht die Dinger zu lösen (ganze vier von sechs ließen sich einigermaßen ansehnlich lösen) und weiße Schokolade drüber. Na ja das hoffte ich mehr. Wieder gescheitert, denn nach dem nächsten Kühlintervall versuchte ich dann das alles vom Teller zu lösen - klappte gar nicht. Was heißt gar nicht - von den verbliebenen vier waren noch zwei übrig. Erinnerten ein wenig an Schnecken mit Häuschen.

An sich sehr lustig, aber dummerweise nicht für ein Verschenken geeignet gewesen. Habe die jetzt noch mit Zucker versehen, damit man sie wenigstens anfassen kann und warte ab, ob sich die Dinger später als 'fest' oder zumindest griffig bezeichnen lassen können.

Leider, wie beschrieben, für mich kein Erfolg.

hmmsüß

29.08.2010 00:13 Uhr

hey
kann man auch pfefferminzblätter aus dem garten nehmen und diese zb fein schneiden oder hacken und dazu geben und mit normaler schoko?
lg hmmsüß :)

KatzenMau

05.01.2011 01:57 Uhr

Vermutlich funktioniert es, allerdings hat man dann eben die Blatt stückchen beim Essen. Ist vielleicht nicht so angenehm...

Keks85

06.02.2011 08:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

habe gestern dein Rezept ausprobiert. Leider hat es überhaupt nicht funktioniert.

Nachdem die Masse über Nacht im Kühlschrank war, konnte man daraus immer noch keine Kugeln formen. Die Masse war viel zu weich. Habe sie dann nochmal erwärmt und in Silikon-Pralinenformen gegossen.
Ergebnis: Katastrophe! Habe jetzt alles entsorgt.

Werde das Rezept nicht mehr machen. Sorry.

LG Keks85

berlinbärchen

22.08.2011 22:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

3 Sterne für dieses Rezept. Geschmacklich war alles top, aber die Masse wurde nicht fest. nach 2 Stunden im Kühlschrank und ner stunde im tiefkühlschrank war es noch so flüssig, keine ahnung, woran das lag. Zum glück hatten wir noch schokoladenbecher, die dann mit einer kouvertüreschicht geschlossen wurden. Ob ich die nochmal mache, wage ich zu bezweifeln.

Miss-Golightly

06.09.2011 13:36 Uhr

Ich habe leider auch den Fehler gemacht, Minzschokolade mit Minzfüllung zu verwenden (Ritter Sport). Die Masse ist daher nicht fest geworden. War also mehr ein Reinfall. Ich probiere es nochmal mit der "richtigen Minzschokolade". Wird dann bestimmt besser!

BerndBernd

20.10.2011 19:23 Uhr

Wie lange sind die Trüffel haltbar?
lg

maike7885

05.11.2011 05:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich möchte dieses Rezept gerne dieses Jahr zum ersten mal ausprobieren und würde es gerne in Pralinenhohlkörper füllen. Weiß jemand wie viele ich dann für ein einfaches Rezept benötige?
Danke für Eure Hilfe...

Bobecek

12.11.2011 19:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo maike 7885,
ich habe gerade die halbe Portion gemacht und es hat ganz genau für ein Pralinerformer (15 Pralinen) gereicht.
Ich hoffe, dass dir das noch hilft.
Gruß Bobecek

Bobecek

13.11.2011 14:29 Uhr

Also die sind genial!
Es ist aber wirklich eine patzige Angelegenheit (ich habe Ritter Sport genommen- schmeckt auch besser). Ich habe aber einen Trick. Habe sie in die Pralinenform reingetan und dann für paar Minuten in die Gefriehrtruhe gesteckt. Anschließend mit Kuvertüre überzogen. Hmmmmm..... Also tschüss ich gehe naschen.

Matthias_267

20.11.2011 19:54 Uhr

Hallo,
bin auf der suche nach einer geeingneten Minzschokolade für das Rezept.
welche verwendet ihr denn so ???
Gruß Matthias

warumich

22.11.2011 17:56 Uhr

Also ich habe schon mehrfach die von Aldi genommen.. Wird super!

UmmuAyoub

12.12.2011 15:15 Uhr

Hallo,

habe eine Frage, was genau meint ihr mit Minzschockolade. Sowas wie After Eight oder gibt es eine normale Schokolade die nur den Minzgeschmack hat?

Danke für die Hilfe.

VG

Hühnerkönig

09.10.2012 22:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bloß kein After Eight , habe es auch genommen , es wird nicht fest , es gibt schokolade , die ohne diese Pfefferminz schicht ist . Aber ich würde an deiner Stelle das rezept nicht mchen.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


lisa180511

04.12.2012 10:50 Uhr

also dieses rezept ist zurzeit das schlechteste was ich bis jetzt hier bei chefkoch gelesen habe!

was ist hier mit schokolade(pfefferminz) gemeint ist!?

ich habe after eight genommen( dachte wird besser geschmacklich sein und noch dazu doppelt portion den ich wollte es verscheken zu weihachten) und ganz ehrlich hätte ich sein lassen können... irgendwann mal nach 2 tagen habe ich hier gelesen das es mit after eight nicht geht, habe ich mir gedacht ,, ok bin selber schuld hätte ich das vorher durch lesen können,, dann ab nach rewe eine andere pfefferminz schokolade kaufen, und was ist? wieder das gleiche! es klappt nicht, nach 2 tagen auf den balkon nix!! und wir haben hier durchschnitlich 3-4 grad also eigentlich kalt genug, damit es hart wird!!! aber WIEDER NICHTS, dann habe ich mir gedacht ok ab in den gefrier schrank!! 2 tage lang, und es würde nicht ansatzsweise hart! ich dachte mir was für ein mist! hätte direkt die 8 euro in die tone schmeissen können!!!

ich kann mir nur vorstellen das es an diesen fühlung liegt! aber sowas muss es inn den zutaten liste stehen, das es schokolade ohne fühlung sein sollte!

also ich werde es noch mal versuchen mit zartbitterschokolade und pfefferminzöl aus der apotheke versuchen( mit dem öl haben wir schon after eight likör genommen und war genial) also von prinzip würde ich dieses rezept nicht empfehlen!

LEIDER

Ben-Koch

15.12.2012 21:25 Uhr

Hallo,

kann mich meiner Vorgängerin nicht anschließen.
- Hat alles super geklappt!

Masse schön kalt stellen, dann Kugeln draus formen (jeweils drei, adnn wieder Händewaschen) - dann Kugeln wieder kalt stellen und in Lippenwarme Kuvertüre tauchen - klappt alles super!

Habe jetzt schon drei Varianten ausprobiert:

Einmal mit Zartbitter und einmal mit weißer Schokolade - alles sehr lecker muß ich sagen!

Aber was das Optimum ist - habe noch einen Schuß Zwetschgenwasser dran gekippt und muß sagen, das verleiht dem Ganzen eine extreme Geschmacksnuance - unterstreicht einfach das Pfefferminz bzw. das Zartbitter - SEHR LECKER

Unbedingt mal probieren mit Zwetschgenwasser!!!

Ben-Koch

15.12.2012 21:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

...also nochmal

die Masse wird bei mir auf dem Balkon schön fest - habe es genau nach Rezept gemacht!

Nachdem ich aber die vielen Kommentare gelesen habe kann ich z.B. bei Ritter Sport Schokolade empfehlen noch etwas zartbitter Schokolade unterzumischen - dann wird es garantiert fest!

Um so mehr Schokoladenanteil, desto fester!
Um so mehr Flüssigkeit wie Sahne oder flüssige Minze desto flüssiger!
Ist doch ganz logisch;)!

MarianneHermann

17.12.2012 20:43 Uhr

Bei mir wurden sie auch nicht fest,habe geschmolzene Schokolade dazugemischt und sie waren fest geworden.Mal ein etwas andere Geschmack aber toll

mettemor

22.12.2012 09:36 Uhr

Auch ich war im Teig anrühren schneller als beim lesen.... Dumm gelaufen. Habe Ritter Sport genommen und die Masse wurde natürlich nicht fest. Habe den Teig dann gerettet indem ich Haferflocken dazugegeben habe und den Teig dann kalt gestellt habe. Konnte dann wunderbare Kugeln formen, mit Schokolade überziehen und habe jetzt leckere Weihnachtsgeschenke. Meine Vorkoster und ich finden diese Variante sehr lecker..........

MangoMara

23.12.2012 16:59 Uhr

Also ich habe auch zuerst Minzschokolade mit Füllung genommen, leider ist das ganze dann nicht fest geworden.
Habe dann auch keine ohne Füllung gefunden und habe dann das ganze einfach nochmal erwärmt und eine Tafel Zartbitterschokolade untergemischt.
Hat hervorragend geklappt und schmeckt echt super :)

Scheprain

27.12.2012 08:14 Uhr

hallo zusamen hat bei mir nicht geklappt obwohl ich
schockolade mit minzaroma und nicht (füllung) genommen hatte
vom famila weiß auch nicht warum es nicht geklappt hat?

_-Marienkäferle-_

24.02.2013 21:27 Uhr

lecker! habe diese Pralinen zu Weihnachten für meine lieben gemacht, hatte aber keine pfefferminzschokolade. also habe ich Sirup verwendet. nachdem das gut ging habe ich auch noch welche mit Veilchensirup gemacht. sehr fein!

Mairae1984

29.03.2013 13:58 Uhr

Hm, ich muss auch ehrlich sagen- das Rezept selbst ist- sorry- Käse! Die Pralinen sind lecker. Aber wenn ich ein Rezept lese, dann erwarte ich auch die entsprechend notwendigen Infos, um die Pralinen anständig machen zu können und nicht erst 50 Kommentare lesen zu müssen, damit es nicht schief geht. Ich hab natürlich die gefüllte Minzschokolade genommen, weil ich keine Lust hatte alle Kommentare zu lesen, hatte mich noch über das schnelle und einfache Rezept gefreut und schwupps hatte ich eine, wenn auch leckere, flüssige Masse. Klasse. Also hab ich noch eine ganze Kuvertüre reingemischt- immer noch zu flüssig. Erst mit der zweiten war es dann überhaupt formbar! Ne liebste Rezepteinstellerin, bitte überarbeite sowas doch nochtmal.... Danke!

Darwin-NT

30.11.2013 19:55 Uhr

Sehr lecker.
Mein Papa liebt Minzschokolade und daher habe ich dieses Rezept ausprobiert.
Ich habe die Masse in selbstgemacht Hohlkörper gefüllt. Wir waren sehr begeistert selbst meine Mutti die sonst nicht so auf "Süßes" steht.
Ich nehme für diese Pralinen immer die Nikoläuse oder Osterhasen von A..eight. Eine schöne dunkle Schoki die nach Minze schmeckt.
Von mir und Familie gibt es 5 Sterne .
Schöne Adventszeit

Gruß Darwin-NT

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de