Käse - Baiser - Torte a la Floo´s Omi

altes Rezept meiner Omi... allerdings ohne Namen...
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Boden:
200 g Mehl
75 g Zucker
Eigelb, 75 g Butter
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
  Für die Füllung:
500 g Quark
150 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 Pck. Vanillezucker
Eigelb
Ei(er)
1/2 Liter Milch
1/2 Tasse/n Öl
1 Prise(n) Salz
 etwas Zitronensaft
300 g Obst (Rhabarber, Pfirsiche, Erdbeeren, Aprikosen, Birnen, Äpfel, Rosinen, Sauerkirschen...)
  Für den Baiserbelag:
Eiweiß
4 EL Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Teigzutaten gut verkneten. Eine Springform ausfetten und dann den Boden mit dem Teig bedecken.

Den Rhabarber (oder anderes Obst) sehr fein schneiden und den Boden damit bedecken. Evtl. Marmelade darauf verteilen.

Die Füllungszutaten sehr gut miteinander verrühren und darüber geben.

Alles bei 200° Ober-Unterhitze ca. 45 Min backen.

Den Baiser herstellen: Eiweiß steif schlagen und Puderzucker unterheben. Dann auf dem Kuchen verteilen und weitere 10-15 Min backen.
Sehr gut auskühlen lassen --- auch im Kühlschrank mind. 2 Std., damit die Füllung gut auskühlen kann.

Kommentare anderer Nutzer


pepeundbiggi

13.10.2005 20:58 Uhr

Habe am Wochenende den Kuchen gemacht, war sehr lecker gewesen. Hatte bedenken und habe den Teig etwas vorgebacken,nicht lange, somit wurde der Boden nicht zu weich.

Jendrik66

27.12.2005 11:35 Uhr

Der Kuchen ist sehr gut angekommen bei meiner Familie,kein Krümel mehr übrig!!!
Tolles Rezept!!!!

Danke!!!

Gruß Jasmin

jesusfreak

18.03.2006 00:26 Uhr

muss man das öl darunter rühren? ich habe noch nie von ölin einem käsekuchen gehört und irgendwie finde ich die vorstellun seltsam...... möglicherweise könnte ich auch butter nehmen? oder es ganz weg lassen?

lg annika

floo

18.03.2006 13:58 Uhr

Hallo!

Ja, das Öl kommt in die Füllung... ersetzt hab ich es durch Butter noch nicht - ich denke das geht, wenn man flüssige Butter nimmt - aber dann wohl weniger als öl... ganz weglassen würde ich es nicht...

GLg, Floo

Danimausi

17.05.2006 11:41 Uhr

Ich hatte den Kuchen vor 2 Wochen gemacht. Der Kuchen war echt super lecker und nicht lange im Kühlschrank. Am Samstag war schon alles weg und nix mehr über für Sonntag.

ch2000

01.06.2008 18:25 Uhr

Habe eben den Kuchen mit Erdbeer und Rhabarber ausprobiert. Sehr erfrischend und lecker. Hoffe es bleiben nun noch ein paar Stückchen bis morgen übrig ;-)

K-fee

10.06.2008 08:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieser Kuchen ist so was von lecker! Ich hab ihn in den letzten 2 Wochen schon mehrmals gebacken und er war immer gleich ratzeputze aufgegessen.

Für die 1/2 Tasse nehme ich 75 ml Öl - das macht die Füllung schon locker und cremig! Rharbarber habe ich auch schon auf 500 gr erhöht und der Kuchen wurde trotzdem schön fest. Ich hab mich am Anfang gewundert, das der Teig für den Boden so krümelig und kein richtiger Knetteig wird. Zerknete jetzt alles in einer Schüssel und dann kommen die Krümel einfach in die Springform und leicht andrücken. Den Boden muss man nicht vorbacken - der wird dann so ein bissel wie Rührkuchenboden, absolut lecker! Ich liebe diese Kuchen auch, weil er so einfach und schnell zu machen ist und dazu noch sooo lecker ist - mein absoluter neuer Lieblingskuchen! Merkt man, dass ich grad ein bissel begeistert bin?! ;-))

LG und Danke K-fee

ch2000

23.09.2008 22:31 Uhr

Hatte das Rezept schon vor einer Weile ausprobiert ... am Wochenende mußte es wieder einmal sein ;-) diesmal mit gemischten Beeren!

Jenny200022

02.10.2008 10:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super lecker, habe ihn jetzt nun mehrfach gebacken und der Kuchen gelingt immer. Es fuktioniert übrigens auch ohne Öl nehme dann mehr Milch und außerdem mehr Eischnee, aber so hat jeder seine kleine Variante, als Früchte habe ich immer Nektarinen genommen. Wirklich sehr lecker

Jenny200022

02.10.2008 10:46 Uhr

Ach so Nachtrag hab es auch mal mit Scholopudding probiert schmeckt auch sehr lecker sieht aber nicht so appetitlich aus.

Erdbeere990

11.05.2009 20:46 Uhr

Hallöchen!
Ich habe die Torte letzte Woche für meine lieben Kollegen gebacken, als Resteverwertung ;-) Sie ist sehr gut angekommen. Besonders von den "Goldtröpfen" waren alle helauf begeistert :-D Danke für das tolle Rezept! Bilder folgen.
Liebe Grüße

Lina1891

21.04.2010 13:20 Uhr

Huhu,

was waren das denn für Goldtröpfchen?
LG Lina

Erdbeere990

21.04.2010 19:18 Uhr

Hallo Lina,
die Goldtröpfchen kommen von alleine (siehe mein Bild) :-) Frag bitte nicht was das genau für eine "chemische Reaktion" ist, aber durch die "Käse-Masse" und den Baiser entstehen solch kleine Tröpchen.... Viel Spaß beim Backen!
lg Jasmin

Lina1891

23.04.2010 13:56 Uhr

Huhu,

danke für deine Antwort!
Nun backt der Kuchen gerade und was ist?
Ich habe das Öl VERGESSEN *augenroll*...

Wie blöde *lach*
LG Lina

nodda

01.05.2010 14:12 Uhr

Hallo,
habe den Kuchen heute das erste mal gebacken....ist noch am abkühlen.

Frage: Welches Öl nehmt Ihr?

Ich habe eine gute Margarine genommen, hatte nur Olivenöl im Haus u. dachte für Kuchen ist das nichts

floo

02.05.2010 18:23 Uhr

hallo nodda --- ich nehme Rapsöl.... du kannst aber auch ein Sonnenblumenöl nehmen...

es muss halt ein neutrales Öl sein - Olivenöl geht nich - das hat zuviel Eigengeschmack und verfälscht den Geschmack der Masse ;O))
Wie war es mit Magarine?

LG, Floo

nodda

01.05.2010 14:14 Uhr

Hab`s vergessen

LG Dieter

nodda

03.05.2010 07:48 Uhr

Hallo floo,
der kuchen ist mit Margarine gut geraten.
Hatte 1050er verarbeitet.
Nehme beim nächsten mal Vollkorn.

LG Dieter

sonja70

19.05.2010 14:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

der Kuchen ist gut geworden. Da mir der Knetteig zu krümmelig war, habe ich noch 2-3 EL sehr kaltes Wasser darüber verteilt und dann wurde er Teig geschmeidig.

Ich habe eine 28er Springform genommen. Es gab dann keine hohen Teigrand, aber das machte nichts aus.

Da die eingefrorenen Johannisbeeren weg müssen, habe ich diese verwendet. Sie wollten nur nicht unter der Quarkmasse bleiben und sind "aufgeschwommen". Die Quarkmasse fand ich durch den 1/2 Liter Milch sehr flüssig, aber nach dem Abkühlen (über Nacht) ist alles schön fest geworden.

Lecker!

Grüße,
Sonja

mellowmood

31.05.2010 20:53 Uhr

Einfach toll!

Hab mich an ältere Kommentare gehalten und 75 ml Öl genommen und 500 g Rhabarber. Ist echt gut geworden, der Kuchen hat eine schöne Konsistenz - saftig, aber nicht matschig. Begeistert war ich auch von der Baisermasse, die richtig schön aufgegangen ist.
Wird wieder gemacht, auch mit anderem Obst!

Gruß,

mellowmood

PeaceRebel

04.04.2012 18:20 Uhr

Dieser Kuchen ist schön einfach und schmeckt lecker.
Ich habe ihm mit Mandarinen aus der Dose gemacht. Hmmm!

Gartenliebe

27.04.2012 22:29 Uhr

Hallo Floo,

danke Dir - und der Oma - für`s schöne Rezept.
...ich hatte aber ein bisschen Angst, weil die Masse soooo ultra-flüssig war. Funktioniert das echt?? - ich hab mich jedenfalls trotz der Kommentare nicht getraut! Nachdem Dein Grundrezept fertig war, habe ich mich an meinem Käsekuchen-Rezept orientiert und noch einen weiteren Quark und 2 Eier zugefügt - das war quasi der Kompromiss in der Mitte, Milch habe ich auf 400ml reduziert.
Der Kuchen schaut aktuell wirklich WOW aus! Bilder habe ich hochgeladen. Sterne von mir diesmal keine - ich habe mich ja nicht an Deine Angaben gehalten.
Kommt da echt kein Mehl in die Füllung? ..oder weniger Milch..?? Kann`s wirklich noch nicht glauben, dass das klappen soll...

LG von der Gartenliebe

KleineNaschkatze

12.06.2012 16:38 Uhr

Hallo Gartenliebe,

das sieht ja voll schön aus, wie du den Baiser auf den Kuchen gespritzt hast!! Bin noch nie auf die Idee gekommen, den nicht einfach glatt zu streichen. Das sieht echt klasse aus, ich werde es mir merken!

Viele Grüße
die kleine Naschkatze

leeni2507

09.05.2012 21:51 Uhr

Hallo!

Bei uns gab es heute diese Kaese-Baiser-Torte und sie hat uns seehr gut geschmeckt. Ich habe Rhabarber genommen.
Ich brauchte noch einiges an Butter im Teig, und in die Quarkmasse habe ich 2 Puddingpulver rein getan und so wurde das bei mir genau richtig.


Fotos sind unterwegs.

Vielen Dank fuer das Rezept

Liebe Gruesse
Leeni

Line2711

16.04.2014 22:45 Uhr

Ein so geiler Kuchen!!!! Was hast du noch für Rezepte??? :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de