Kokosmakronen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Kokosraspel
1 Pkt. Puderzucker
1 Pck. Marzipan - Rohmasse
2 EL Rum
Eiweiß
1/2  Zitrone(n), den Saft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Marzipan schön klein pflücken und mit den anderen Zutaten gut vermischen. Am besten mit ein Handrührgerät.
Mit einem Löffel kleine Häufchen auf einem gefetteten Backblech verteilen, nicht zu eng, sie werden noch etwas größer. Bei 180 Grad 20 min. backen.

Kommentare anderer Nutzer


Lari

25.08.2005 08:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi pattilein!

Sind mit 1 Pck. Marzipan-Rohmasse ein 200g oder ein 125g-Pack gemeint?

Liebe Grüße,
Lara

pattilein

26.08.2005 21:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Lari Ich kaufe ein 200g Päckchen weil sie dan noch saftieger werden.Viel Spass beim backen.Pattilein.

nadine2202

20.11.2005 14:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Pattilein!

Muß ich das Eiweiß vorher steif schlagen oder einfach nur dazugeben?

Gruß,
Nadine

pattilein

20.11.2005 18:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo nadine2202!


Einfach nur dazugeben.


Gutes gelingen lg. pattilein.

malawi

24.11.2005 20:41 Uhr

Hallo pattilein!

Wieviel Gramm sind 1 Pkt. Puderzucker?

Danke schon mal!

pattilein

25.11.2005 12:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo malawi!

250 GR: sind in einer Packung.


lg.pattilein

malawi

27.11.2005 21:34 Uhr

Die Makronen sind der absolute Wahnsinn!!!!

huppes01

30.11.2005 23:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo pattilein

Dein Rezept für die Kokosmakronen ist einfach Spitze.*****
Mit Marzipan hatte ich vorher noch nie gehört.
Den Marzipan habe ich in Streifen geschnitten und in der Mikrowelle bei 180 Watt ca.30 Sekunden
erwärmt. Gin dann gut zu mischen!

mfg
huppes01

Ninjasun

01.12.2005 21:14 Uhr

Hallo,

wie hoch muß ich die Temperatur bei einem einfachen Gasherd einstellen?

Ninja

Chantal-Vivien

04.01.2009 13:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ninjasun,

ich hatte früher auch mal einen Gasherd. Vielleicht für jedermann für die Zukunft nützlich.

1 = 160 Grad
2 = 180 Grad
3 = 200 Grad
4 = 220 Grad
5 = 235 Grad
6 = 250 Grad
7 = 265 Grad
8 = 280 Grad

Diese Stufen hatte mein Herd. Natürlich gebe ich darauf keine Garantie, probiert es einfach mal aus.

Grüße und ein frohes neues Jahr an alle Hobbyköche

berlinkochwedding

17.12.2014 12:44 Uhr

Bei mir gehts ab 140 los.... sprich:

1=140
2=160
3=180
4=200
usw.

ein Ofentermometer ist sehr hilfreich beim backen!

pattilein

04.12.2005 18:03 Uhr

Hallöchen!

Das kann ich dir leider nicht sagen.

lg.Pattilein

Thistle

13.12.2005 09:29 Uhr

Alles, was mit Kokos zu tun hat, verschlingt mein Mann mit Vorliebe. Diese Kokosmakronen sind wirklich unglaublich lecker. Das Marzipan macht sie wahnsinnig saftig. Dieses Rezept gehört ab jetzt in mein Standard-Repertoire!

girlscout

31.12.2005 12:31 Uhr

Ich habe schon viele Makronen probiert. Diese hier sind wirklich absolut lecker. Süß, saftig und weich. Ich habe jede Menge Plätzchen gebacken und an Freunde und Familie verschenkt. Alle waren begeistert (ich auch, war nämlich echt nicht viel Arbeit!!)

solar55

04.03.2006 06:01 Uhr

hallo

waren lecker diese makronen.

war allerdings dazu gezwungen das marzipan selbst herzustellen, denn marzipan ist hier ein fremdwort.

dann habe ich keine so kleinen makronen gemacht, sondern habe sie in kleine papierfoermchen recht griffig und mehr als ein kleines haeppchen gemacht
( wird man an den fotos sehen die ich dazu hochgeladen habe).

es hat leider nichts genutzt, nach tagesende war nicht ein einziges stueck mehr uebrig geblieben

LG
solar55

Travellerin1

14.10.2006 02:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu,
einfach SUPERLECKER!!!! :-) Vielen Dank für das tolle Rezept.

Trav

PS.: Bin nicht so ein Freund von Rum in Gebäck und Kuchen, hab ihn einfach weggelassen :-)

labell

11.12.2006 12:42 Uhr

Wirklich sehr lecker!
Supersaftig-->Einfach gut!

LG Labell

loebea

19.12.2006 17:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

finde das Rezept an sich auch sehr gut.
War aber sehr skeptisch wegen der Zubereitungsweise (Eiweiß nicht steifschlagen).
Habe es dann doch nach Pattileins Erklärungen gemacht. Der Teig war viel zu flüssig.
Die Makronen sind auf dem Backblech auseinandergelaufen.
Na ja, meine Schuld.
Habe den Makronenteig nochmals genau mit den angegebenen Zutaten gemacht, aber mit etwas anderer Zubereitungsart.
Zuerst Eiweiß und Puderzucker sehr steifschlagen. Zitronensaft und Rum unterrühren und nochmals kräftig schlagen. Marzipan und Rum unterrühren.
Kokosflocken und kleingeschnitener Marzipan dazufügen. Dann mit dem Knethacken nochmals verrühren.
Backofen auf ca 170 Grad vorheizen. Mit einem Kaffeelöffel vom Teig Makronen abstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Etwa 18 Minuten
backen. Hat dann sehr gut geklappt.

Gruß
Beate

Reni73

27.11.2011 10:43 Uhr

ich hab das eiweiß auch vorher steif geschlagen

gruß doreen

SylkeKoch

21.12.2011 00:50 Uhr

Bei mir war der Teig anfangs auch zu flüssig. Ich hab ihn einfach eine halbe Stunde quellen lassen und dann war er optimal.

LG Sylke

loebea

19.12.2006 17:21 Uhr

Soll natürlich heißen..... Marzipan und Kokosflocken unterrühren.....

Nochmals
Gruß
Beate

sonjagelb

03.03.2007 13:31 Uhr

Bei der Zubereitung habe ich mich genau ans Rezept gehalten.

Das 1. Blech habe ich wie oben angegeben 20 Min. in der Röhre gelassen; das 2. Blech, da ich meinte die Makronen wären beim 1. Blech zu dunkel geworden, nur 12 Minuten.

Dann kam die Geschmacksprobe. Eindeutiger Sieger ist das 1. Blech. Die Plätzchen haben ein feines Aroma: Kokos, Marzipan und ein bisschen Karamel - lecker

Das nächste mal werde ich, ich bin ja experimentierfreudig, das Eiweiß steifschlagen. Ich kann mir vorstellen, dass die Plätzchen dann auch optisch mehr wirken.

Andrandra01

23.11.2007 17:15 Uhr

ich liebe Kokosmakronen, hab schon gaaanz viele verschiedene gebacken, aber Deine sind der Oberhammer.....muss glaub bald wieder welche machen *rotwerd*

Chicacologne

09.12.2007 14:21 Uhr

Schmecken sehr gut nur ich glaub das nächste mal versuch ich es mal ohne rum :)
Lg

nicole2276

10.12.2007 16:13 Uhr

Diese Kokosmakronen sind wirklich super! Schön saftig und lecker!!! :)

Ich habe zwar das Eiweiß vorher steif geschlagen...aber das ist nicht nötig, da der Rum den Eischnee eh zerstört!

Vielen Dank für das tolle Rezept!

LG

Nicole

mamanine

19.12.2007 23:21 Uhr

Hallo pattilein!

Vielen Dank für das Hammer-Rezept! Mein Mann liebt Kokosmakronen, aber mit Rum und Marzipan habe ich sie noch nie gemacht. Mag sie eigentlich nicht so gern, aber diese Variante war selbst vor mir nicht sicher!
Habe meinen Mann in der Weihnachtszeit wöchentlich eine Dose mit zur Arbeit gegeben, auch den Kollegen hat´s geschmeckt!
Da brauche ich für nächstes Jahr nicht mehr nach einem Rezept suchen!!!

Schöne Weihnachtstage!

cheekchick

30.12.2008 17:18 Uhr

Hallö!
Ein tolles und sehr einfaches Rezept, schmeckt prima und saftig sind sie auch!
Das Marzipan ist echt neu für mich, und richtig lecker!
Lieben Gruss und nen guten Rutsch,
:-)
cheekchick!

Chantal-Vivien

04.01.2009 13:08 Uhr

Hallöchen,

sehr lecker, Dein Rezept. Selbst mein Mann, der Kokos nicht mag, hat sie genossen.

Gruß

krueml83

11.11.2009 13:58 Uhr

AN ALLE: UNBEDINGT AUSPROBIEREN!!!!!


Die sind super lecker. voll die süchtig-macher:)

Kattrin

11.11.2009 16:31 Uhr

Hallo,
ich habe schon viele Rezepte ausprobiert das Rezept ist das beste. Ich konnte mir nicht vorstellen Kokosmakronen zu backen ohne das Eiweiß aufzuschlagen. So schnell ging noch nie.
Super

Monkaka99

19.11.2009 20:49 Uhr

wie kann ich die Makronen lagern ?

1986Sienna

27.11.2009 01:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kann man die Maronen auch einfach auf einem Bleck ohne Obladen oder Papierfoermchen machen? (nur mit Backpapier)

knubbelbaer

28.11.2009 11:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo
dies sind die besten Makronen, die ich je gebacken habe, sind super lecker und saftig.
Wirklich simpel, habe etwas länger für die Fertigstellung gebraucht (allerdings habe ich auch gleich die doppelte Menge verarbeitet, weil sich das Rezept schon so lecker las).
Ich habe die Makronen ohne Oblaten auf Backpapier gebracht und lager die Makronen in handelsüblichen Gebäckdosen, da bleiben sie schön saftig.

gruß an alle chefkoch-fans

mimsick

04.12.2009 20:00 Uhr

Grad gebacken und schon ist mein Mann Dauergast in der Küche... wirklich lecker!

soph

04.12.2009 21:30 Uhr

Ich habe gerade auch diese super leckeren Makronen gemacht und ebenfalls nur auf Backpapier!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


minnaköstlich

07.12.2014 21:26 Uhr

Wenn man das Marzipan auf einer Reibe raspelt, so wie Käse, verteilt es sich einfacher!

langerharti

08.12.2014 21:08 Uhr

Teufel, sind die gut!!!
Es war zwar etwas mühselig zu Anfang, weil ich das Marzipan nicht klein genug gerupft habe. Schlussendlich wurde es aber dann doch eine gute Masse, wenn man nur lang genug rührt. Ich habe sie auf Back-Oblaten verteilt und sie sind köstlich!
Nur leider zu wenig, wenn ich jetzt weiter nasche ;-)

redwine1982

11.12.2014 19:49 Uhr

Habe die Makronen gerade gebacken und die sind echt Klasse. Ging total schnell und schmecken einfach saftig und nach MEHR... ;) Danke für das tolle Rezept.

Nubia87

12.12.2014 20:57 Uhr

Saftig und sehr lecker!

napoleonmm83

13.12.2014 14:05 Uhr

Besser wären angaben in Gramm es gibt in verschieden Läden verschieden Abpackungen.

ceyenne

15.12.2014 11:15 Uhr

sind sehr lecker.

LG ceyenne

berlinkochwedding

17.12.2014 12:46 Uhr

Sehr einfach aber extrem lecker.
200 g Marzipan sind wirlkich am besten!
Danke fuer das tolle Rezept!

Till

Calinou

18.12.2014 11:07 Uhr

Hallo!

Ein super Rezept! 4 Sternchen von mir.

Meine Variante:
Ich habe einfach alle Zutaten in den Thermomix gegeben und verrührt auf Stufe 6. Dabei ist mir aus Versehen ein Eigelb in die Masse gefallen. Hatte dann 1 ganzes Ei und 4 Eiweiss. Das Rezept ist trotzdem gelungen. Und sie schmecken einfach klasse!!!!
Foto ist unterwegs.

LG. Calinou

nettchenpaul

19.12.2014 17:12 Uhr

Hallo Pattilein!

Also Dein Rezept für die Makronen ist wirklich der Hammer!!! Sie sind einfach perfekt! Gern hätte ich dir noch mehr als fünf ***** dafür gegeben, aber leider geht´s ja nicht... :O)
Hab schon einige Rezepte von Kokosmakronen ausprobiert, sie waren so lala... Dann bin ich letzte Woche auf Deine lecker Teilchen gestoßen & hab sie auch gleich ausprobiert.
Alle waren begeistert und ich werde morgen auch gleich wieder für Nachschub sorgen... :O)))


Ein schönes & besinnliches Weihnachtsfest wünscht dir

Nettchenpaul

Coopermama

20.12.2014 17:45 Uhr

Hallo Pattilein,

Soooooooooooo lecker und einfach, ich habe den Teig in einen Spritzbeutel gefüllt und die Makrönchen sehen perfekt aus und schmecken vor allem auch so!

LG von der Coopermama und fröhliche Weihnachten

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de