Mediterraner Aufstrich - kalorienarm

Glyx-Diät und WW geeignet
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Feta-Käse light (25%igen)
200 g Frischkäse, light (17%igen)
8 Scheibe/n Tomate(n), getrocknete (die ohne Öl)
Artischockenherzen (aus der Dose)
4 EL Ajvar, scharf
5 Zehe/n Knoblauch
  Chilipulver
  Knoblauchsalz
  Pfeffer, frisch gemahlener
  Kräuter der Provence
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Feta inklusive der Lake mit der Gabel in einer Schüssel ganz klein zerdrücken. Dazu den Frischkäse geben und gut verrühren.

Getrocknete Tomaten ca. 2 Minuten in Wasser mit Essig weich kochen.

In einem elektrischen Zerhacker Artischockenherzen, Knoblauch und Tomaten so klein wie möglich hacken und die Masse zu dem Käse geben.
Mit Ajvar, Knoblauch, Chili, Knoblauchsalz, Pfeffer und Kräutern würzen - ruhig kräftig, der Frischkäse schluckt ziemlich viel Geschmack von den Gewürzen.

Das ganze in ein Einmachglas füllen und mindestens 24 Stunden ziehen lassen. Hält sich im Kühlschrank ca. eine Woche, eher länger.

Passt gut zu Fladenbrot, aber auch zu Vollkornbrot sehr lecker!

Wenn man die obigen Zutatenmengen für 10 Portionen nimmt (sind meist aber mehr), dann hat eine Portion 1,5 P. für alle WWler!
Zusammen mit einem Vollkornbrot (2P) und frische Tomaten - und Gurkenschreiben (0P) hat man also für 3,5 P. - ein leckeres Abendessen.

Kommentare anderer Nutzer


SNuecken

14.11.2005 21:23 Uhr

Hallo !
Ich habe das Rezept ausprobiert und es ist einfach suuuper lecker ! Mein Mann und ich essen beide gern scharf, da ist dieser Aufstrich genau das richtige für uns.
Ich habe allerdings keine Einmachgläser, daher habe ich nur die halbe Menge gemacht und 2 Babygläschen damit gefüllt. Wahrscheinlich hält es sich darin nicht so lange, aber wir haben das erste Gläschen bereits nach 4 Stunden verputzt, statt 24 Stunden zu warten. das zweite Gläschen hat es bis zum nächsten Tag bei uns ausgehalten :) Es war dann nicht mehr so scharf. Also werde ich nächstes Mal noch viel mehr Gewürze nehmen !
Mmmmh, das ist richtig appetitanregend. Baguette-Brot mit diesem Aufstrich stelle ich mir auch gut als Vorspeise für ein mediterranes Menü vor.

Probiert es aus, Leute !

Viele Grüße
SNuecken
Kommentar hilfreich?

nici_ludwig

23.02.2006 18:01 Uhr

Halo!
Eine tolle Idee! Schmeckt super-klasse!

glg Nici
Kommentar hilfreich?

ramona61

08.07.2006 19:43 Uhr

Hallo,
das haben wir jetzt schon 2* probiert, 1* ohne Ajvar, da wir keinen im Haus hatten und beim 2. Mal nach Originalrezept und wir waren immer begeistert. Schmeckt wirklich lecker, ist schnell gemacht und hat sich bei uns locker 1 Woche im Kühlschrank gehalten.
Danke für das Rezept!
Gruss Ramona61
Kommentar hilfreich?

merluna

14.08.2006 15:00 Uhr

Ein Lob auf das Rezept!!!
habe es gestern abend ausprobiert( allerdings habe ich ein paar Tomatenscheiben mehr genommen) und es ist sowas von lecker.


LG

Melanie
Kommentar hilfreich?

paulinew

10.02.2007 09:51 Uhr

Huhu !
Hab den Aufstrich gestern ausprobiert, schmeckte wirklich klasse und ist leider schon komplett verputzt :-(
Unbedingt nachmachen...
LG Pauline
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Brennesselbusch

29.05.2015 11:40 Uhr

Bombe :-)

Diesen Aufstrich habe ich schon oft zubereitet, auch als Geschenk hübsch verpackt oder Mitbringsel super geeignet. Kam bislang immer gut an.

Vielen Dank für das tolle Rezept. 5 Sterne :-)
Kommentar hilfreich?

xannahexe

26.06.2015 17:43 Uhr

Hallo habe den Brotaufstrich ausprobiert mit pikantem Ajvar, ohne Knobi und Chilli und schmeckt sehr lecker für die nicht scharf esser.... macht süchtig...vielen Dank
Kommentar hilfreich?

Arriva1

05.08.2015 10:48 Uhr

Der Aufstrich ist der Knaller. Habe ganz mageren Feta genommen und von Exquisa den 14 % Frischkäse. Bin ganz einfach mit dem Pürierstab durchgegangen. Ich habe nur ein Problem. 1 Tag ziehen lassen ist bei uns Utopisch. LG Bianca
Kommentar hilfreich?

Nesthocker

07.08.2015 13:56 Uhr

Wow, ist DAS lecker!!!!!! Gerade habe ich den Aufstrich zubereitet und kann gar nicht aufhören zu "probieren" :-) Bin gespannt, was mein Mann heute Abend dazu sagt.

Auch wenn mein "Häcksler" dabei kaputt gegangen ist - es liegt vermutlich am Alter, bestimmt nicht an den Zutaten - der Aufstrich / die Creme ist mehr als 5 ***** wert!

Danke für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

Nesthocker

07.08.2015 14:15 Uhr

Nachtrag für die WWler:
Ich hab es gerade mal abgewogen und kalkuliert (allerdings mit "normalem", nicht mit fettreduziertem Feta). Dadurch haben 30 g = 1 Points.
Kommentar hilfreich?

BlackNero007

04.01.2016 21:54 Uhr

Das Rezept mache ich immer wieder gerne (allerdings ohne Artichoken). Schmeckt richtig lecker und schlägt nicht auf die Hüfte. Super gut :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de