Maggis Walnusskuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Butter
250 g Mehl
200 g Puderzucker
Ei(er)
1/2 TL Backpulver
2 EL Rum
2 Dose/n Walnüsse, à 100 g
100 g Schokoladenraspel
1 Tafel Schokolade (Milka-Zartbitter-Creme)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier und Zucker mit dem Mixer verrühren, danach Butter, das gesiebte Mehl mit dem Backpulver und dem Rum zugeben. Nüsse und Schokoraspeln nur noch mit dem Teigschaber unterrühren.
Eine Kastenform mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen und ungefähr 1 Std. bei 160 Grad (Umluftherd) backen.
Nach dem Erkalten die Schokolade im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit bestreichen.

Kommentare anderer Nutzer


velocitas

23.08.2005 13:26 Uhr

klingt total lecker, werde ich gleich ausprobieren!
Kommentar hilfreich?

Fluffieh

24.08.2005 10:46 Uhr

Hallo dieterf !
Das Rezept gefiel mir so gut das ich den Kuchen bereits gebacken habe !
und das mitten in der Woche,eher ungewöhnlich für mich ! Super lecker kann ich nur sagen, ich liebe Walnüsse und dann auch noch mit Schokolade !
Den Guß habe ich allerdings mit Puderzucker,Kakao,Butter und etwas heissem Wasser selbst gemacht statt der Milka-Schokolade.

LG Fluffieh
Kommentar hilfreich?

Fluffieh

24.08.2005 10:49 Uhr

Nochwas vergessen ! Den Rum habe ich durch Amaretto ersetzt da ich keinen Rum da hatte. Schmeckte super !

LG Fluffieh
Kommentar hilfreich?

Gittili

28.08.2005 12:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich sehr lecker, aber leider auch sehr fett. *grins*
Ich habe übrigens den Rum ebenfalls durch Amaretto ersetzt. - Rum mag ich nicht.
So, und weil´s ein so schönes Rezept ist, bekommst Du noch ein Bildchen von mir. Hoffentlich gefällt´s!

LG
Gittili
Kommentar hilfreich?

Mauti

06.04.2006 11:38 Uhr

Wem der Walnussgeschmack zu intensiv ist, der kann auch die Hälfte durch gemahlene Mandeln austauschen, am besten geschälte.
Das macht den Kuchen milder und genau so saftig.

Viele Grüße, Mauti
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Rezepttesterin11

08.11.2010 15:29 Uhr

Hab den Kuchen vor einiger Zeit für meinen Freund gebacken. Ist sehr gut angekommen und war mir nichts dir nichts weggeputzt.
Fand ihn nur ein wenig trocken und würde das nächste Mal etwas Milch zufügen oder das Eiweiß aufschlagen.
Aber sonst geschmacklich wirklich toll. Danke für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

Biene2135

01.01.2011 22:11 Uhr

Da ich zu Weihnachten eine ganze Dose Pecan Nüsse geschenkt bekommen habe und ich sehr gerne Walnusskuchen esse (Pecan Nüsse schmecken wie Walnüsse) habe ich gedacht ich backe mal einen Kuchen daraus.
Der Kuchen ist echt gut.
Habe den Alkohol aber weggelassen und durch 2 EL Milch ersetzt. Ausserdem habe ich noch 2 EL Kakao untergemischt und eine Karamell Glasur gemacht, da mein Mann dies so gerne hat.

Vielen Dank für das tolle Rezept. Jetzt habe ich wieder etwas Heimat bei mir :) (lebe in den USA)

LG und frohes neues Jahr.
Kommentar hilfreich?

wargele

18.02.2011 08:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Habe den Kuchen gestern gebacken, da wir noch viele Walnüsse aus unserer letzten Ernte haben und ich diese verarbeiten wollte, bevor sie schlecht werden.

Habe den Tipp von der "Hex" befolgt und 100 g Butter durch 100 g Magerquark ersetzt. Allerdings habe ich vorsichtigerweise auch den Backpulveranteil auf 1/2 Päckchen erhöht, was beides super hinkam!
Der Schokiguss wurde durch Puderzuckerbestäubung ersetzt, ansonsten habe ich mich ans Rezept gehalten.

Fazit: Der Kuchen wurde schön locker und dennoch saftig, er ist nicht allzu süß und durch die Quarkvariante auch nicht zu sehr fettlastig.
Er hat uns allen sehr gut geschmeckt und ist schon in mein Backbuch aufgenommen worden!

Danke für dieses leckere Rezept!

Liebe Grüße
wargele
Kommentar hilfreich?

DiddiBrown

13.10.2012 18:33 Uhr

Super Rezept und ein toller, einfach und schnell gemachter Kuchen! Habe auf Kängas Tipp hin weniger Butter genommen. Und außerdem habe ich Rumaroma verwendet, hatte keinen Rum Zuhause. Das ging gut und der Kuchen war einfach nur lecker! :)
Kommentar hilfreich?

Lantana

11.05.2014 12:10 Uhr

Mann, war der lecker! Ich hab das Rezept runtergerechnet für eine 18er-Form, dafür ist er allerdings recht grob, also in einer großen Form wird er sich sicher besser schneiden lassen.
Aber ansonsten echt super! Ich habe ebenfalls Amaretto statt Rum genommen und auch den Tip von moritz2807 mit dem Amaretto-Guß aufgegriffen, was sehr gut ankam und gut passte. Werde ihn aber auch noch mit Schokoladenguß probieren.
Das Rezept kommt auf jeden Fall in meine Sammlung! Vielen Dank dafür :-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de