Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Gans
1 Pkt. Pflaume(n), getrocknet
1 Pkt. Feige(n), getrocknet
1 Pck. Rosinen
  Brühe
Orange(n)
1 Pck. Sauce (Geflügelgrundsauce)
  Orange(n), filetiert
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gans innen und außen gründlich waschen und evt. Federreste entfernen. Dann innen und außen salzen und pfeffern. Die Pflaumen und Feigen klein schneiden und mit den Rosinen zusammen 20 Minuten in warmen Wasser einweichen.
Danach die Früchte in die Gans füllen und diese mit Spießen o.ä. verschließen. Bei 130°C in den Ofen schieben. Ich lege sie immer auf den Rost und lege eine Fettwanne unter. Jede Stunde einmal drehen. Bitte nicht nervös werden, die Gans darf am Anfang noch nicht braun werden. Ca. 3-4 Stunden braten, dann die Temperatur auf ca. 180°C hochstellen und noch einmal 1 Stunde braten. Jetzt regelmäßig mit Brühe übergießen. Die letzten 25 Minuten nicht mehr übergießen, sonst wird sie nicht knusprig.
Die Sauce mache ich immer mit einer Geflügelgrundsauce (aus der Packung) und gebe die filettierte Orange hinzu. Dazu gibt es Kartoffelklöße und Rotkohl.