Kaffee - Rehrücken

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
150 g Mehl
1 TL Backpulver
75 ml Kaffee, stark, kalt
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Zutaten einen Rührteig zubereiten und in eine gefettete Rehrückenform füllen. Ca. 40 Minuten bei 175 Grad backen.

Kommentare anderer Nutzer


vera5585

24.08.2005 09:26 Uhr

und dann mit schokoglasur bepinseln und mandelstifte hinein drücken!yamyam

menoja

09.12.2007 00:30 Uhr

Hallo Dragonfly-Lady

ich habe eben gerade noch dein Rezept nachgebacken, nicht als Rehrücken sondern als Glaskuchen.

Dafür habe ich dein Rezept verdoppelt, aber nur 5 Eier und zusätzlic 1,5 Tl Zimt genommen.

Die ganze Wohnung duftet ganz ´wunderbar *jummy*

Vielen Dank für das tolle, einfache Rezept ;-)

Lg Melly

Bilder lade ich auch hoch :-)

menoja

17.12.2007 22:41 Uhr

Hallo

endlich war es soweit, das erste Glas wurde geköpft ;-) und ich wollte natürlich berichten, das der Kuchen richtig lecker geschmeckt hat.

Ich habe auch noch Bildchen vom angeschnittenen Kuchen gemacht, die i´ch auch hochlade.

Vielen Dank nochmal

Lg Melly

kaffeebrusselise

06.01.2008 22:10 Uhr

Hi menoja,

muß ich irgendwas beachten, wenn ich den Kuchen im Glas backe?
Habe so etwas noch nie gemacht, finde es aber klasse :-)
Und wie lange kann ich den Kuchen aufheben?

Gruß, kaffeebrusselise

menoja

11.01.2008 12:29 Uhr

Hallo Kaffeebrusselise

Nein du brauchst nichts besonderes beachten. Ich habe die Gläser eingefettet und mit Semmelbrösel (geht auch mit Kokosraspeln, geriebenen Nüssen ect.) ausgestreut.

Dann die MAsse gleichmäßig auf die Gläser verteilt und bei ca 175 ° 30 Minuten gebacken, aber bitte die Stäbchenprobe machen, jeder Ofen ist anders.

Dann habe ich ein Glas nach dem anderen rausgenommen und mit dem Deckel verschlossen und auf der Arbeitsfläche bis zum Auskühlen stehen gelassen, dann haben sie Vakuum gezogen.

Die Gläser halten sich auf jeden Fall 6 Monate, wenn man sauber arbeitet.

Aber meistens halten sie gar nicht so lange *ggg* schmecken einfach zu gut und so ein kleines Küchlein ist auch schnell mal weggefuttert :-)

Lg Melly

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de