Insett Bohnen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

750 g Bohnen (Schnippelbohnen)
500 g Speck, luftgetrocknet
Würstchen (Mettwürstchen oder entsprechend Kassler)
500 g Kartoffel(n)
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schnippelbohnen gut waschen, kurz aufkochen und abgießen. Mit frischem Wasser aufsetzen und 90 Minuten zusammen mit dem Speck und den Würsten kochen. In den letzten 20 Minuten der Garzeit die Kartoffeln zugeben, zu Ende garen.
Fleisch herausnehmen, die restlichen Zutaten zerstampfen, würzen.

Dazu trinkt man in Ostfriesland ein eiskaltes Bier, am besten Jever.

Kommentare anderer Nutzer


TexMexHex

17.08.2005 10:28 Uhr

Hallo,

diese Rezept sollte als Grundrezept verstanden werden, denn in Ostfriesland wird es in jeder Familie ein bißchen anders zubereitet.

Liebe Grüße,
TexMexHex
Kommentar hilfreich?

schrat

21.08.2005 16:10 Uhr

Hallo TexMexHex,

ich liebe Schnippelbohneneintöpfe. Trinken werde ich als Norddeutscher dazu aber lieber ein Becks, das ist nicht ganz so herb wie Jever. ;-))

LG
Schrat
Kommentar hilfreich?

bigmama65

22.01.2012 21:11 Uhr

Abgekocht werden die Insettbohnen übrigens, weil sie im Sommer in einem Steinguttopf in Salz eingelegt worden sind - ähnlich wie Sauerkraut. Daher ist das Abkochen auch notwendig.
Als Beilage eignen sich wunderbar süßsauer eingelegte Kürbisse und Gurken.
Lg Bigmama
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de